Werbung 1

Please share this article as often as you can, thus supporting our work and our commitment.

Autumn babies live longer namely, the found Gabriele Doblhammer tab and James W. Vaupel of the Max Planck Institute for Demographic Research in Rostock. They examined data from more than a million people, among others, from Austria, Denmark, USA and Australia who have died from 1968 to 1998 and at the time of her death were 50 years and older.

The gain in life was for the "European" Autumn people about six months. live even longer in winter-born Americans: they outdo one another with their average life expectancy born their summer compatriots as much as 18 months. The first does not sound like that much. But: "If you were to eliminate the cancer mortality complete, be" extended the life expectancy of only "about three years. By these standards is half a year but very much, "says Doblhammer (Doblhammer 2001) ...» An interesting detail, which is further evidenced by how little chance the higher life expectancy is to be found in the movement of this pattern in the Southern Hemisphere. " Since it is exactly the opposite namely: the durable Australians are mainly in the second quarter from April to June - the Australian autumn - on the world.

The basis for this phenomenon
muss bereits im Mutterleib oder in den ersten Lebensmonaten gelegt worden sein, denn anders lässt es sich nicht erklären, dass bei britischen Einwanderern der Zusammenhang zwischen Lebenserwartung und Geburtsmonat dem ihrer Heimat in der nördlichen Hemisphäre entspricht und sich nicht dem der Australier anpasst. Auch wenn sicher noch viele Fragen offen sind, so ist die Bedeutung dieser »early–life factors« inzwischen unbestritten. Wissenschaftler führen die längere Lebenserwartung der Herbstgeborenen auf die besseren Bedingungen für die Nachkommen während der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren zurück. Im Frühling und Sommer sind die Mütter in der Regel besser mit Vitaminen und anderen Nährstoffen versorgt. Außerdem tragen in dieser Jahreszeit das geringere Infektionsrisiko und die stärkere Sonnenstrahlung zur besseren Entwicklung des Kindes bei. 50 % der Lebenserwartung liegt in Ihren Händen!

When it comes to life expectancy,
spielt der Geburtsmonat – da sind sich die Initiatoren der Studie sicher – eine nicht zu unterschätzende Rolle: »Umwelteinflüsse, denen der Mensch im Mutterleib und in den ersten Lebensjahren ausgesetzt ist, können bis zu einem Viertel für das Variieren menschlicher Langlebigkeit verantwortlich gemacht werden. Ein weiteres Viertel liegt aber auch in genetischen Ursachen und die verbleibenden zwei Viertel verteilen sich auf die erwachsenen bzw. jeweils aktuellen Lebensumstände«. (Doblhammer 2001) Auch wenn wir auf Geburtsmonat und Erbanlagen keinen Einfluss nehmen können, so haben wir doch 50 Prozent der Faktoren, die unsere Lebenserwartung bestimmen, in der eignen Hand. Die bisher am besten untersuchte Methode, die bei Säugetieren und auch beim Menschen sowohl das Altern verlangsamen als auch das Leben verlängern kann, ist eine eingeschränkte Kalorienzufuhr.

Werbung 2

Zahlreiche Untersuchungen belegen this state of affairs. Back in the thirties of the last century, the American biologist and nutritionist Clive McCay M. could extend from Cornell University life of laboratory rats by restricting the calorie intake by more than 50 percent. The rat that survived the experiment for the longest time was 1,800 days old. This corresponds to a human life span of about 200 years. A similar result also other renowned gerontologist came. Similarly, a diet rich in vitamins, optimism and a lifelong mental employment seem favorable to affect life expectancy. If you do not belong to the long-lasting autumn babies, you can compensate for this "deficit" by an appropriate lifestyle.

Noch mehr spannende Informationen
the association between month of birth and life chances can be found on the website www.bleibjung.de

 

Weitere Infos und Bücher zum Thema bei unserem Partner:
Weitere Infos und alle Preise (Partner-Link)

Komm in unser großes Mütteforum mit 3 Millionen Beiträgen
Eltern und Mütter Forum

Werbung 3

Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Comment on the article

Please enter your comment!
Please enter your name here