Montag, Februar 24, 2020
Start Baby Das Töpfchen-Gen

Das Töpfchen-Gen

Wann Kinder sauber werden, gibt die Natur ziemlich fest vor

Noch ist es nicht gefunden, das „Töpfchen-Gen“, aber irgendetwas muss in uns schlummern, das bestimmt, wann wir von der Windel aufs Töpfchen wechseln. „Kinder werden durchschnittlich mit 28 Monaten tagsüber trocken, nachts mit 33 Monaten“, erklärt die Verhaltensbiologin Dr. Gabriele Haug-Schnabel von der Universität Freiburg im Apothekenmagazin Baby und Familie.

Doch es gibt eine erhebliche Variationsbreite: Selbst bei Fünfjährigen haben 20 Prozent ihre Blase noch nicht völlig unter Kontrolle. Eltern können den Reifungsprozess von Darm und Blase unterstützen, aber nicht herbeiführen. Ohne Geduld und Vertrauen in die Natur geht es also nicht. Deshalb sollten Eltern mit der Sauberkeitserziehung warten, bis das Kind den Zusammenhang zwischen „mal müssen“ und dem Geschäft begriffen hat.

Bearbeiter: Silvio Kunze

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bitte das Kästchen mit einem Kreuz markieren um zu senden.

  • Mit diesem Kommentarformular erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten.
  • Ihre Daten werden gespeichert und der eingetragene Name wird öffentlich angezeigt. Ihre Email wir nicht öffentlich angezeigt, außer sie vermerken diese im Kommentarfeld. Eine Speicherung oder Weitergabe der Daten zu anderen Zwecken erfolgt selbstverständlich nicht.
  • Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar.
  • Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Das Töpfchen-Gen 2



Aktuell

Risiko Übergewicht

Die Portionen sind nicht nur in den Restaurants und bei den „Menüs“ zum Mitnehmen größer geworden, sondern auch in Kochbüchern mit traditionellen Rezepten. Zu diesem Ergebnis kommen amerikanische Forscher, die nach äußeren Einflüssen gesucht haben, die zum Übergewicht beitragen.

Beliebt auf Adeba

Bachblütenarten nach Dr. Bach – Nr. 2 – Aspen

Alle original Bachblütenarten und deren Wirkungsweisen (auch auf Kinder) - Bachblüte Nr. 2 Aspen - (Espe, Zitterpappel, Populus Tremula) - Bachblütenarten nach Dr. Bach - Nr. 2

Schwangerschaftsmythen – wir bringen Licht ins Dunkel

Schwangerschaftsmythen - wir bringen Licht ins Dunkel - Rund um Schwangerschaft und Geburt gibt es eine Vielzahl von Ammenmärchen und Gerüchte

Brustspannen und Empfindlichkeit der Brustwarzen

Einigen Frauen hilft das vorübergehende Tragen eines BH's. Ein warmes Lavendelbad oder ein warmer Lavendelumschlag kann auch Wunder wirken, da dadurch die gereizten Warzen...

Bitte setzt Kinder nicht diesem gesundheitlichen Risiko aus!

Vegane Ernährung bietet keinen gesundheitlichen Vorteil für KinderBei falscher Durchführung und fehlenden Zusätzen drohen schwere SchädenOb langfristig gar Störungen der kindlichen Psyche...