Edelsteine haben die Menschen seit Anbeginn fasziniert. Dabei geht es nicht nur um die Schönheit und Intensität der Farben und deren Kombinationen, sondern schon sehr früh haben die Menschen den Edelsteinen und Halbedelsteinen besondere Kräfte zugeschrieben. Auch heute spricht man in diesem Zusammenhang von positiven Schwingungen beziehungsweise positiven Energien, die auf die Menschen übertragen werden. Insbesondere dem farbenfrohen Turmalinen wird eine belebende und kräftigende psychische Wirkung nachgesagt. Eine Sonderstellung nimmt hier der schwarze Turmalin ein. Er gilt als Stein des Friedens und beschützt uns am meisten gegen negative Energie.

Der schöne Schwarze mit der großen Kraft

Turmaline gibt es in ganz unterschiedlichen Ausprägungen und in der Folge unterscheiden sich auch die Heilwirkungen bei diesen Edelsteinen. Der schwarze Turmalin-Kristall, der oftmals als Schörl bezeichnet wird, erfährt seine intensive Färbung aus einem hohen Anteil zweiwertigen Eisens, ist insgesamt sehr mineralreich und verfügt über eine relativ hohe elektrische Leitfähigkeit. Aus diesem Grunde gilt er als dynamisch, verstärkend und regenerierend. So unterstützt er uns mit seiner Energie dabei, bestimmte Entwicklungen oder Prozesse zu erkennen und sie in einem positiven Sinne für uns zu nutzen, um unser Leben in eine gute Richtung zu können. Der Stein befördert die Harmonie und die Klarheit, was unser maßgebend günstig beeinflusst.

Seine Verwendung als Schmuck- und Heilstein sowie als Handschmeichler kann auf eine lange zurückblicken. Der dunkle Schörl ist mit seinem satt-schwarzen, geradezu kultischen Glanz schön anzuschauen. Auf der Seite https://www.zuessi.com/edelsteine/turmalin könnt Ihr ein paar besonders schöne Turmaline und natürlich auch erwerben. Hinsichtlich der Heilwirkungen der Turmaline kursieren zahlreiche Überlieferungen. Bereits in der Antike wurden Turmaline als Amulette und Glückssteine verwendet. Im Mittelalter erlebte gerade der schwarze Turmalin als Schutz- und Heilstein eine besondere Verehrung. Es hieß damals, dass der schwarze Turmalin „wittern“ und seinen Träger so vor dem bösen Blick schützen kann.

Darüber hinaus wird der Edelstein dafür gelobt, dass er und Sorgen zu vertreiben vermag, was damit einhergeht, dass er Misstrauen in verwandelt und das stärkt. In der Folge verschwinden zunehmend die schlechten, schädlichen Gedanken. Durch seine Fähigkeit, zurückzudrängen, erfährt der kränkelnde Körper starke heilende Impulse. Da der Schörl sogar Wünsche erfüllt und Friedenstifter ist, gilt er zu als Glücksstein par excellence.

Ein Stein des Friedens für die besinnliche Zeit

betrachten wir von je her als das Fest des Friedens. Doch die Realität hat uns alle längst eingeholt. Die zunehmende militärischer Konflikte wird weltweit mit immer größerer Härte geführt und Terroranschläge noch nie da gewesenen Ausmaßes tragen den Krieg immer wieder mitten in unsere Städte. Umso mehr sehnen sich die Menschen nach Schutz, Geborgenheit und Frieden, wozu auch ein innerer Frieden mit sich selbst gehört. So nimmt es nicht Wunder, dass in der besinnlichen Weihnachtszeit der schwarze Turmalin als Stein des Friedens von vielen als besonders passendes Geschenk mit Dankbarkeit und großer Freude angenommen wird. Der schwarze Stein verhilft uns zu dem gebührenden Weihnachtsfrieden, macht unsere Sorgen vergessen und öffnet unser Herz für unsere Mitmenschen und nicht zuletzt für unseren Planeten. 

Im Einklang mit der Natur

Auch und gerade in unserer durch Technik und IT dominierten Welt verlieren Edelsteine nichts von ihrer ewigen Faszination. Unsere ach so rationale Welt ist zuweilen überhaupt nur noch zu ertragen durch die uns beschützenden Eigenschaften der zeitlosen Glückssteine, die uns immer wieder Halt geben. Die Wirkung der heilenden Edelsteine wird dadurch begründet, dass alle Lebewesen, ob Pflanzen, Tiere oder Menschen, von einem Energiefeld erfasst sind, das ganz modern als Informationsfluss aufgefasst werden kann.

Diese Informationen zeigen sich als Schwingungen, die sich wie Lichtwellen zu allen Seiten hin verbreiten, um an anderem Ort und zu anderer Zeit von anderen Lebewesen empfangen zu werden. Bei der Zielperson wirken sie schließlich in positiver Resonanz auf den Körper, auf den Geist und auf die Seele ein. Auf diese Weise empfinden wir, genauso wie unsere Vorfahren vor Tausenden von Jahren, unsere tiefe Verbundenheit mit der Natur, wozu nicht zuletzt auch die Gesteine gehören.

Jeder Student der Geologie lernt schon im ersten Semester viel Wissenswertes über den Kreislauf der Gesteine. So sind auch die Edelsteine ein wichtiges Produkt des ganzheitlichen Werdens und Vergehens, das die Gesteine in den verschiedenen Phasen ihrer Existenz unter mehr oder weniger hohen Drücken und Temperaturen durchmachen. Nach langer Zeit im tiefen Erdinneren kommen die Steine wieder empor ans Tageslicht, um den Kreis erneut zu durchlaufen, gerade so, wie wir Menschen unserer Wiedergeburt harren, damit wir in unserem neuen Leben hoffentlich nicht mehr die gleichen Fehler machen, wie einstmals in der Vergangenheit.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here