Dienstag, Dezember 10, 2019
Start Gesundheit Rund um Deine Gesundheit Schweine Grippe - Gefahr für die Familie?

Schweine Grippe – Gefahr für die Familie?

Aktueller Grippeschutz Schweinegrippe

 Warum heißt die Grippe Schweinegrippe?

Man geht derzeit davon aus, dass die Grippeviren ursprünglich von den Vögeln kamen. Über den Vogelkot stekten sich dann die Schweine an. Sie bekamen also eine Form der Vogelgrippe. Da die Schweine den Menschen genetisch sehr nahe stehen, steckten sich wohl auch einige Schweine mit einem menschlichen Virus an.. Im Schwein selber mutierte dann die Mischung aus Vogelgrippe-Virus und Mensch-Virus zu einem neuem Virus dem Schweine-Grippen-Virus. Dies war dann wiederum ebenfalls durch die Nahe genetische Verwndschaft ansteckend für die Menschen, bzw. kann dies nun auch von Mensch zu Mensch übertragen werden.

Wer ist von der Grippe betroffen?

Anscheinend sind alle Altersstufen davon betroffen.

Kann eine Pandemie ausgelöst werden?

Folgende günstige Faktoren sprechen für einen eher unkomplizierten Verlauf:

  • Die Ausbreitung verläuft nach aktuellem Kenntnisstand immer noch relativ langsam. Entsprechend den Computermodellen zu einer Pandemie mit einem sehr ansteckenden Virus hätten sich schon weltweit wesentlich mehr Krankheitsfälle finden müssen.
  • Außerhalb von Mexiko zeigt sich ein relativ dezentes Krankheitsbild. In Mexiko scheint es sich um eine Mischepidemie zwischen normaler Grippe und Schweinegrippe zu handeln. Die Zahl der Erkrankten ist unbekannt, dürfte aber deutlich über den angenommenen 1000 Fällen liegen. Die 100 Todesfälle (davon bisher nur ca. 20 durch Schweineinfluenza bestätigt) wären dadurch relativiert:Vogelgrippe scheint wesentlich aggressiver zu sein. In Deutschland rechnet man bei einer „normalen“ Grippesaison mit einer Übersterblichkeit von 5000 bis 15000 Fällen in der Bevölkerung.
  • In dieser Jahreszeit hatten wir noch keine Grippeausbreitung hier. Auch die spanische Grippe fand im Winter statt. Die heurige oder vorangegangene Grippeimpfungen schützen vermutlich nicht. Diese enthalten zwar auch eine H1N1-Kpomponente, die sich aber von der sog. Schweinegrippe deutlich unterscheidet. Die Neuraminidasehemmer scheinen nach dem aktuellen Stand der Erkenntnisse zu wirken (im Gegensatz zum humanen H1N1, wo hohe Resistenzraten für Oseltamivir bekannt sind).Sollte trotzdem der Fall einer schweren Pandemie eintreten, sind wir zumindest im Rahmen des Möglichen vorbereitet. Dank der Diskussion über die Vogelgrippe in den letzten Jahren haben die meisten der großen Firmen Pandemiepläne. Das Bayerische Gesundheitsministerium hat in hervorragender Weise einen Pandemieplan für die Bevölkerung erarbeitet und die entsprechenden Medikamente eingelagert.

Wie kann ich mich schützen?

Der Beste Schutz vor Ausbreitung derartiger Erkrankungen sind derzeit immer noch die Standard-Hygiene-Maßnahmen:

  • Häufig Hände waschen
  • Ggf. Mundschutz benutzen (v.a. bei möglichen Kontakten in der Öffentlichkeit)
  • Menschenansammlung vermeiden
  • Daheimbleiben bei Krankheitssymptomen
  • Sofortige diagnostische Abklärung bei begründetem Verdacht

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bitte das Kästchen mit einem Kreuz markieren um zu senden.

  • Mit diesem Kommentarformular erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten.
  • Ihre Daten werden gespeichert und der eingetragene Name wird öffentlich angezeigt. Ihre Email wir nicht öffentlich angezeigt, außer sie vermerken diese im Kommentarfeld. Eine Speicherung oder Weitergabe der Daten zu anderen Zwecken erfolgt selbstverständlich nicht.
  • Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar.
  • Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Schweine Grippe - Gefahr für die Familie? 1



Aktuell

Mehr Rechte für ledige Väter – Sorgerecht

Mehr Rechte für ledige Väter - Bundesverfassungsgericht stärkt Sorgerecht für lediger Väter

Beliebt auf Adeba

Juckreiz

Ich habe mir Zinktabletten geholt und seitdem geht es besser. Mein Doc meinte daß das mit dem Östrogenmangel in der Schwangerschaft zusammenhängen könne, war aber ziemlich...

airBaltic und die wundersame Verdopplung der Preise während des Buchens

Wer viel auf Reisen ist, wird das Internet und die Möglichkeiten des Preisvergleiches zu schätzen wissen. Wird dort doch viel Sucharbeit abgenommen....

Trinken im Beikostalter – was, wieviel und woraus?

Wenn Ihr mit dem Füttern von Beikost beginnt, benötigt Euer Baby zusätzliche Flüssigkeit. Ihr habt die Wahl zwischen Tee, Wasser und Saftschorle. Wieviel sollte das...

Abschlussuntersuchung

Der Mutterpass wird durch die Abschlussuntersuchung abgerundet. Hier werden am Ende nochmals die Informationen über die Schwangschaft, die Geburt, das Wochenbett und die frauenärztliche...