Montag, Dezember 9, 2019
Start Baby Kinderwunsch Ein Baby – der Vorsatz Nr.1 für's neue Jahr

Ein Baby – der Vorsatz Nr.1 für’s neue Jahr

Gut vorbereitet in die Schwangerschaft

Bei dem einen ist sie länger, bei dem anderen kürzer und mancher lässt sie ganz sein. Die Liste der Wünsche und Vorsätze für das neue Jahr. Auf Deiner Liste steht nur ein einziger Wunsch – ein Baby. Der Wunsch nach einem Kind ist ein ganz natürlicher Wunsch, der gleichzeitig ein Grundbedürfnis der meisten Menschen darstellt. Ein eigenes Kind zu haben, dass heißt deshalb auch für Dich Glück, Liebe und dem eigenen Leben einen Sinn geben.

Doch ein Kind ist mehr. Ein Kind ist neben Verantwortung, Herausforderung vor allem eines – nämlich eine riesige Veränderung. Ein Kind stellt Dein bzw. Euer Leben total auf den Kopf. Deshalb ist es wichtig, dass Ihr als Paar vorher genau darüber sprecht und Euch gemeinsam Gedanken darüber macht, was sich mit einem Kind alles ändern wird.

Noch bevor Du schwanger wirst bzw. bist, gibt es eine ganze Reihe von wichtigen Fragen zu klären. Beim 1. Kind stellt sich zuerst die Frage, seid Ihr beide bereit dafür und wisst Ihr, wie Ihr gemeinsam die Herausforderung angehen und meistern wollt. Seid Ihr schon Eltern, dann ist zu klären, wie das große Geschwisterkind auf den Familienzuwachs vorbereitet wird. Bist Du berufstätig, dann heißt es sich Gedanken um Mutterschutz, Elternzeit und so weiter zu machen.

Seid realistisch. Nicht jede Frage kann beantwortet werden und nicht alles bis ins kleinste Detail vorbereitet werden. Aber eine gute Vorbereitung und Planung kann einiges erleichtern. Deshalb, fragt ruhig im Familien-, Bekannten- und Freundeskreis bei „schon Eltern“ mal nach.

Im Vergleich zu früheren Zeiten können Paare heute viel bewusster und gezielter das Thema Familienplanung, das heißt Nachwuchs, angehen und planen. Allerdings ist Familienplanung mehr als nur „Ich setze die Pille ab!“.

Deine Gesundheit spielt dabei eine wesentliche Rolle. In Deinem Körper wird das neue Leben sich entwickeln und heranwachsen. Deshalb ist es wichtig, dass Dein Körper dem gewachsen ist, sprich dass Du Lebensgewohnheiten, Ernährung etc. darauf abstimmst. Deine seelische und körperliche Verfassung ist ein ganz wichtiger Faktor, wenn es um die gesunde und ungestörte Entwicklung Deines Babys geht.

Deshalb solltest Du Dich spätestens jetzt, wo Du schwanger werden möchtest, ganz bewusst um Deinen Körper, Deine Gesundheit, Deine Seele – also um Dich im Ganzen, kümmern.

Sprich mit Deinem Frauenarzt über den Kinderwunsch

Der Frauenarzt kann neben wichtigen Tipps zum Schwangerwerden, vor allem auch Hinweise auf mögliche Risiken in der Schwangerschaft oder eine möglicherweise bestehende Unfruchtbarkeit erkennen und rechtzeitig behandeln.

Rauchen und Alkohol sollten von jetzt an tabu sein

Es ist erwiesen, dass Nikotin die Fruchtbarkeit beeinträchtigt. So produzieren rauchende Männer durchschnittlich weniger und auch noch weniger bewegliche Spermien. Rauchende Frauen werden seltener und meist nicht so schnell schwanger. Mit dem frühzeitigen Verzicht auf Nikotin und Alkohol tust Du Dir selber viel Gutes, aber Du trainierst auch schon mal für die Zeit der Schwangerschaft. Schon in kleinen Mengen kann Alkohol der Entwicklung Deines Babys schaden. Gleiches gilt für Nikotin.

Achte auf Dein Gewicht und ernähre Dich gesund

Dein Körper wird für neun Monate zu Hause und Ernährer für Dein Baby sein. Deshalb solltest Du unbedingt auf eine gesunde Ernährung achten. Angesagt ist jetzt eine abwechslungsreiche Frisch- und Mischkost. Dabei solltest Du bevorzugt zu Obst, frischem Gemüse, Vollkornprodukten und Milchprodukten greifen.

Gewichtstechnisch wäre auch jetzt Normalgewicht ideal. Nun ist das bei den meisten Frauen leichter gesagt, als getan. Aber mit jedem Kilo, dass Du jetzt verlierst und damit Deinem Normalgewicht näher kommst, erhöhst Du die Chance schwanger zu werden. Das ist ganz sicher ein zusätzlicher Anreiz.

Greife zusätzlich zu einem Folsäurepräparat

Für die gesunde Entwicklung Deines Kindes spielt Folsäure eine ganz entscheidende Rolle. Aber schon vorher ist Folsäure ganz wichtig. Denn Folsäure erhöht sowohl bei der Frau, wie auch beim Mann die Fruchtbarkeit. Die erforderliche Menge Folsäure beträgt 400 bis 600 µg (Mikrogramm) pro Tag. Das allein durch die Nahrung aufzunehmen ist unmöglich, deshalb sind zusätzliche Folsäurepräparate jetzt sinnvoll.

Halte Dich körperlich fit

Ein fitter und trainierter Körper tut sich später leichter mit der Belastung durch Schwangerschaft und Geburt. Darüber hinaus, werden sportliche Frauen auch leichter schwanger. Du musst allerdings keinen Leistungssport betreiben. Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft, Radfahren, Schwimmen, Walken oder Gymnastik sind genau richtig und ausreichend. Übrigens, kannst Du diese sportlichen Betätigungen dann in der Regel auch in der Schwangerschaft ohne Bedenken fortführen.

Schau bei Deinem Zahnarzt vorbei

Lass Deine Zähne jetzt erst recht einmal gründlich kontrollieren. Sind dann aufwendige oder notwendige Behandlungen angesagt, dann solltest Du die unbedingt vor der Schwangerschaft durchführen lassen. Röngtenuntersuchungen und Betäubungsspritzen sind in der Schwangerschaft zwar nicht grundsätzlich verboten, sollten allerdings wirklich nur im Notfall durchgeführt werden.

Tipp

Wir laden Dich auch ganz herzlich ins adeba Kinderwunsch-Forum ein. Dort kannst Du Dich mit Gleichgesinnten über alle nun aktuellen Fragen und Gedanken austauschen. Die Anmeldungen für das Forum ist natürlich kostenlos.

Autor: jb

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bitte das Kästchen mit einem Kreuz markieren um zu senden.

  • Mit diesem Kommentarformular erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten.
  • Ihre Daten werden gespeichert und der eingetragene Name wird öffentlich angezeigt. Ihre Email wir nicht öffentlich angezeigt, außer sie vermerken diese im Kommentarfeld. Eine Speicherung oder Weitergabe der Daten zu anderen Zwecken erfolgt selbstverständlich nicht.
  • Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar.
  • Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Ein Baby – der Vorsatz Nr.1 für's neue Jahr 1



Aktuell

Scharia schützt vor Gläubigern, auch im Erbrecht sowie bei familienrechtlichen Ansprüchen

Auch deutsche Gerichte erkennen Sharia-Recht an und wenden es auch ggf. zwingend an, wenn es den grundlegenden deutschen Rechtsvorstellungen – speziell der Verfassung – nicht widerspricht.

Beliebt auf Adeba

Die unterschiedlichen Geburtsarten auf einen Blick

Ja, wie soll ich mein Kind bloß bekommen? - Die unterschiedlichen Geburtsarten auf einen Blick

HCG Tabelle (Humanes Choriongonadotropin) – schwanger?

HCG Tabelle (Humanes Choriongonadotropin) - schwanger? - Das Schwangerschaftshormon verrät es

Nur eine Halbe?

„Nur eine Halbe?“ - Wie teilt man Tabletten?

Bachblütenarten nach Dr. Bach – Nr. 25 Red Chestnut

Bachblüte Nr. 25 Red Chestnut (Rote Kastanie, Aesculus Carnea) - Alle original Bachblütenarten und deren Wirkungsweisen (auch auf Kinder) - Bachblütenarten nach Dr. Bach - Nr. 25