Montag, Februar 24, 2020
Start Familie Staat will bei der Erziehung helfen

Staat will bei der Erziehung helfen

Erziehungstipps per Mausklick

Adeba hat ein schönes Online Angebot gefunden. Das Bundesfamilienministerium bietet nämlich mit dem „Familien-Wegweiser“ einen guten Überblick über viele wichtige Themen und Fragen rund um Familie und Co.

Der Online „Familien-Wegweiser“ richtet sich dabei an Eltern, Großeltern und alle Interessierten. Ihr findet dort zu fast allen Themen Informationen und Tipps. Angefangen von A wie Arbeitswelt – also wie bekommt Ihr Kind und Beruf unter einen Hut, über G wie Gesundheit bis hin zu R wie Recht – also die Rechten und Pflichten als Eltern.

Das Kinder Geld kosten, das merken Eltern sehr schnell. Um so wichtiger zu wissen, welche Angebote an staatlicher Förderung und welche finanziellen Hilfen gibt es und wie könnt Ihr die beantragen. Auch das alles findet Ihr auf der Seite, teilweise gleich mit dem erforderlichen Formularen, so das Ihr den Antrag sofort ausfüllen könnt.

So gibt es zum Beispiel die Formulare für Elterngeld und Kindergeld. Interessant auch der Bereich „Familie regional“. Dort könnt Ihr Euch gezielt über Themen und Angebote in Eurem Bundesland informieren. Per Mausklick gibt es zum Beispiel wichtige Adressen, Informationen zur Kinderbetreuung in der Nähe und spezielle Länderangebote für Familien. Das Bundesfamilienministerium hat das Internet-Portal nun noch erweitert und zwar um den „Kompass Erziehung“.

Die Frage der richtigen Erziehung beschäftigt alle Eltern und das von Anfang an. Klar wollt Ihr als Eltern nur das Beste für Euer Kind, aber was ist das Beste und noch interessanter, wie kommt Ihr dorthin. Der Kompass Erziehung bietet Euch Informationen und Anregungen zu den unterschiedlichsten Fragen rund um das Thema Erziehung. Ganz einfach kommt Ihr über eine umfangreiche Stichwortliste zu den für Euch interessanten Themen.

Angesprochen werden über 80 unterschiedliche Fragen, angefangen vom Thema „Angst bei Kindern“ oder „Aufräumen mit Kindern“ über „Lügen“ bis hin zu „Spielen für die ganze Familie“.

Autor: jb

Quelle: Bundesfamilienministerium

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bitte das Kästchen mit einem Kreuz markieren um zu senden.

  • Mit diesem Kommentarformular erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten.
  • Ihre Daten werden gespeichert und der eingetragene Name wird öffentlich angezeigt. Ihre Email wir nicht öffentlich angezeigt, außer sie vermerken diese im Kommentarfeld. Eine Speicherung oder Weitergabe der Daten zu anderen Zwecken erfolgt selbstverständlich nicht.
  • Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar.
  • Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Staat will bei der Erziehung helfen 1



Aktuell

Risiko Übergewicht

Die Portionen sind nicht nur in den Restaurants und bei den „Menüs“ zum Mitnehmen größer geworden, sondern auch in Kochbüchern mit traditionellen Rezepten. Zu diesem Ergebnis kommen amerikanische Forscher, die nach äußeren Einflüssen gesucht haben, die zum Übergewicht beitragen.

Beliebt auf Adeba

Autismus

Autismusstörungen im Erwachsenenalter sind keine Seltenheit, der Bedarf an Diagnostik stark gefragt. Anlaufstelle ist eine Spezialambulanz am UKM. Eine neue Studie soll helfen, die Erkrankung besser zu verstehen.

Das Bild – Schaufenster in die Kinderseele

Der Begriff „Kindesentwicklung“ ist heute definiert als jene kontinuierliche Veränderung, die mit einer Verbesserung und Zunahme der motorischen, emotionalen, intellektuellen, sozialen und kreativen Fähigkeiten...

Jod macht fruchtbar

Jod ist ein wichtiges Spurenelement, das Schilddrüsenhormone und Stoffwechsel reguliert und für die Entwicklung bei Kindern benötigt wird. Da Gewässer und Böden in Deutschland...

Die Annäherung – Erste Phase

Bevor es mit der Liebelei losgeht, fühlen sich zwei Menschen zueinander unwiderstehlich hingezogen, obwohl sie sich meistens noch gar nicht richtig kennen. In dieser...