Freitag, Dezember 13, 2019
Start In Bearbeitung Wenn es schnell gehen muss - 1. Hilfe bei eingeatmeten Kleinteilen

Wenn es schnell gehen muss – 1. Hilfe bei eingeatmeten Kleinteilen

Eingeatmete oder verschluckte Kleinteile - Baby kopfüber halten

Es ist der Klassiker schlecht hin und Dein Altraum zugleich – eben noch in der Hand und schon verschluckt oder eingeatmet. Murmeln, Perlen, Geldstücke usw. landen so viel schneller als gedacht in Deinem Kind. Die Welt ist spannend, für Kleinkinder aber auch sehr gefährlich. Und so kann selbst beim Essen mal was schief gehen und plötzlich hängt ein Stück Brot in der Luftröhre.

Verschluckt, was tun?!

  • 1. Gebot auch hier – Ruhe bewahren !!!
  • Dein Kind hustet und gibt pfeifende Atemgeräusche von sich – das können ernstzunehmende Hinweise auch auf Gegenstände bzw. Lebensmittel in der Luftröhre sein.
  • Hustet Dein Kind, dann lass es zunächst kräftig weiterhusten. Oftmals ist der eigene Husten am effektivsten. Ist der Gegenstand hoch gehustet worden, dann entferne ihn aus dem Mund.
  • Kann Dein Kind den Fremdkörper nicht aushusten, dann musst Du mit Deinem Kind umgehen zum Arzt oder in die Klinik. Dort wird der Gegenstand dann entfernt.

Atmenot, was tun?

  • Tritt bei einem Säugling akute Atemnot auf dann ist schnelles Handeln nötig.Einen Säugling hältst Du in so einem Fall am besten kopfüber und gibst ihm bis zu fünf maßvolle Schläge zwischen die Schulterblätter. So lässt sich der Fremdkörper möglicherweise lösen und das Kind hustet ihn aus. Du kannst Dein Kind aber auch auf den Bauch über Deinen Oberschenkeln legen und mit dem Kopf noch unten halten. Dann ebenfalls mit der Hand zwischen die Schulterblätter klopfen.
  • Bekommt das Kind allerdings weiterhin keine Luft, dann kann unter Umständen das sogenannte Heimlich-Manöver helfen. Dabei umfassen Deine Arme von hinten den Oberbauch des Kindes (Patienten), eine Hand ballst Du nun zu einer Faust und legst sie unterhalb der Rippen und des Brustbeines ab. Mit der anderen Hand greifst Du die Faust und ziehst sie dann ruckartig und kräftig nach hinten zum Körper des Kindes. Durch die Druckerhöhung in der Lunge soll so der Fremdkörper aus der Luftröhre entfernt werden. Wichtig, dabei den Brustkorb nicht zusammendrücken und bei Kindern unter einem Jahr besser nicht anwenden.
  • Bleibt die Atmung trotzallem eingeschränkt – dann unbedingt sofort zum Notarzt!
  • WichtigVersuche nicht den Fremdkörper aus Ohr oder Nase selbst zu entfernen. Auf diese Weise könnte der Gegenstand noch tiefer eindringen. Hände weg auch von Pinzette, Schere oder ähnlichem als Hilfsmittel.

Tipp

  • Damit Du Dich im Notfall nicht hilflos fühlst und schnell und richtig handeln kannst, empfiehlt sich ein spezieller 1. Hilfe Kurs für Babys bzw. Kleinkinder. Angeboten wird der zum Beispiel vom DRK oder anderen – informiere Dich einfach.
  • Informationen zum Thema Vergiftung im Haushalt findest Du ebenfalls hier auf adeba.de.
  • Tipps zum Absetzen eines Notrufes gibt es auch von uns.

Autor: jb

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bitte das Kästchen mit einem Kreuz markieren um zu senden.

  • Mit diesem Kommentarformular erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten.
  • Ihre Daten werden gespeichert und der eingetragene Name wird öffentlich angezeigt. Ihre Email wir nicht öffentlich angezeigt, außer sie vermerken diese im Kommentarfeld. Eine Speicherung oder Weitergabe der Daten zu anderen Zwecken erfolgt selbstverständlich nicht.
  • Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar.
  • Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Wenn es schnell gehen muss - 1. Hilfe bei eingeatmeten Kleinteilen 1



Aktuell

Aluminium – Leichtmetall mit schwerer Wirkung

Schon seit längerer Zeit steht Aluminium im Verdacht, verschiedene gesundheitliche Schäden anzurichten. Nun ist es amtlich: Wir nehmen möglicherweise viel zu viel...

Beliebt auf Adeba

Sicherheit des Familienbetts

Manche Eltern befürchten, sie könnten sich im Schlaf auf Ihr Baby legen und es ersticken Um es gleich vorweg zu sagen: Eltern ist die Anwesenheit...

Immer mehr Frauen entscheiden sich für den Kaiserschnitt

Gemäß dem Statistischen Bundesamt nahmen die Geburten per Kaiserschnitt 1991 in Deutschland circa 15 Prozent ein. Diese Rate erhöhte sich danach kontinuierlich und erreichte...

Tadschikistan – Geheimnisvolle Pforte zum Dach der Welt

Als eigenständiges Land tritt Tadschikistan für die meisten erst nach dem Zerfall der Sowjetunion in den 1990er Jahren in Erscheinung. Dort, wo Afghanistan mit...

Neugeborene und Osteopathie 

Neugeborene können bereits vom ersten Tag an ergänzend zu den Voruntersuchungen der Schulmedizin in die Hände von Osteopathen gelegt werden. Das ist oft sinnvoll,...