Freitag, September 18, 2020
- Advertisement -
Start Gesundheit Impfen Impfschutz - gut das es ihn gibt

Impfschutz – gut das es ihn gibt

Was Du zum Thema Impfen wissen musst

Sag es Deinen Freunden: Zuerst wirst Du informiert:

Auf der Straße – da laufen sie in Uniform und sorgen für Recht und Ordnung. Die Polizei. In unserem Körper da gibt es auch eine Polizei, zwar ohne Uniform, aber mit einer mindestens genau so wichtigen Aufgabe. Die „Bazillenabwehrpolizei“ oder kurz das Immunsystem. Dabei handelt es sich um das körpereigene Abwehrsystem und das schützt uns vor Krankheitserregern, Giften und hilft gleichzeitig beim Heilen von Verletzungen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung stärkt das Abwehrsystem, aber das allein reicht nicht aus.

Und auch deshalb sind Schutzimpfungen äußerst wichtig. Sie gehören zu den wichtigsten und wirksamsten medizinischen Vorsorgemaßnahmen. Durch Schutzimpfungen können viele Krankheitserreger wirksam bekämpft werden.

Warum impfen?

Impfen ist das wirksamste Mittel, wie Ihr Euch und auch Euren Nachwuchs wirksam gegen schwere Krankheiten, wie zum Beispiel Diphtherie, Masern und Kinderlähmung, schützen könnt. Impfen unterstützt den Körper dabei neue Abwehrkräfte zu entwickeln. Dabei macht das Abwehrsystem sozusagen ein Bild von der jeweiligen Krankheit und beim nächsten Angriff dieser Keime, kann das Abwehrsystem die Krankheit sofort erkennen und schneller reagieren.

Keine Angst!

Impfungen ahmen eine natürliche Infektion nach, allerdings sind die Reaktionen in der Regel mild und fast frei von möglichen äußeren (Krankheits)Zeichen und Komplikationen. Keine Impfung ist ganz ohne Risiko, allerdings sind die Gefahren viel geringer als bei einer natürlichen Erkrankung. Und die Erfolge aufgrund von Impfungen sprechen eine eindeutige Sprache.

Hinweis:

  • Liegt allerdings gerade eine akute Erkrankung vor, solltet Ihr mit dem Impfen noch mindestens zwei Wochen nach Genesung warten.
  • Eine Schwangere darf nicht mit Lebendimpfstoffen geimpft werden, also in der Zeit kann keine Impfung zum Beispiel gegen Masern, Mumps oder Röteln erfolgen.

Nebenwirkungen

In der Regel sind Impfstoffe gut verträglich. Allerdings, wie bei allen Medikamenten, werden auch bei Impfungen Nebenwirkungen festgestellt. Die sind in den meisten Fällen nur vorübergehend und verschwinden innerhalb von wenigen Tagen, wie zum Beispiel eine Schwellung oder Rötung der Einstichstelle. Äußerst selten sind hingegen schwere Nebenwirkungen oder gar bleibende Schäden.

Impfempfehlungen

Die Ständige Impfkommision (STIKO) am Robert-Koch-Institut in Berlin, empfiehlt, welche Impfungen von hohem Wert für den Gesundheitsschutz des Einzelnen und damit auch der Allgemeinheit sind, um übertragbaren Krankheiten wirksam vorzubeugen. Bei der STIKO handelt es sich um ein unabhängiges Expertengremium, was vom Bundesgesundheitsministerium berufen wird. Die Impfempfehlungen werden regelmäßig aktualisiert. Anhand der Impfempfehlungen können Ärzte Euch als Patienten beraten, aber Ihr könnt Euch auch selber informieren. Zu den empfohlenen Schutzimpfungen gehören Impfungen gegen

  • Masern
  • Mumps
  • Röteln
  • Phneumokokken
  • Meningokokken
  • Wundstarrkrampf
  • Haemophilus influenzae Typ b
  • Hepatitis B
  • Keuchhusten
  • Windpocken
  • Diphtherie
  • Kinderlähmung
  • Grippeschutz.

Wirkt eine Impfung lebenslang?

Impfungen haben eine unterschiedlich lange Wirkdauer. So beugen zum Beispiel Impfungen gegen Masern, Röteln und Mumps wahrscheinlich ein Leben lang vor. Andere Impfungen hingegen, zum Beispiel Tetanus, Diphterie und die bekannte Grippeschutzimpfung, müssen nach einer gewissen Zeit wieder aufgefrischt werden.

Muss ich die Impfungen bezahlen?

Die Kosten für alle empfohlenen Standard – Schutzimpfungen übernimmt die Krankenkasse. Impfungen für private Auslandsreisen müssen selber bezahlt werden.

Was muss ich zur Impfung mitnehmen?

Neben dem Impfpass unbedingt die Versicherungskarte mitnehmen.

Wichtig:

Prüft regelmäßige Euren, aber vor allem auch den Impfstatus Eures Kindes. Zusammen mit einem Arzt könnt Ihr schnell erkennen, ob wichtige Impfungen fehlen. Einen Überblick über alle empfohlenen Standard-Impfungen findet Ihr im STIKO Impfplan bzw. Impfkalender .

Autor: jb

- Advertisement -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Impfschutz - gut das es ihn gibt 1

- Advertisement -

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Impfschutz - gut das es ihn gibt 1



Immer zuerst informiert

254,836NachfolgerFolgen
2,569,435NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Schweinepest

Im Bereich von Guben und Neuzelle gibt es nun leider doch mehrere Fälle der Schweinepest. Ist der Ort nicht schon genug gestraft...

Beliebt auf Adeba

Meghan Markle Schwanger

Meghan Markle ist schwanger und die Welt nimmt Teil. Die Herzogin von Sussex wird das Kind 2019 gebären, das bedeutet die Geburt steht bevor und...

Jede Nacht der reinste Horror

Jede Nacht der reinste Horror - Wenn Kinder nicht durchschlafen

Wer darf was im Wald?

Am 21. März begehen wir den diesjährigen Internationalen Tag des Waldes. Vielleicht ein schöner Anlass, sich mal wieder zu einem Spaziergang in der Natur aufzumachen. Dort angekommen, verführen frei wachsende Blumen zum Pflücken und Brennholz für den Kamin. Doch ist das alles legal oder handelt es sich dabei schon um Straftaten, wenn wir etwas mitnehmen? ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer beantwortet Fragen:

Dein Reich – Dein Recht

Wer seine Vorstellung vom grünen Idyll nicht zu Hause verwirklichen kann, überlegt sich jetzt vielleicht, einen Kleingarten zu pachten. Angehenden Schrebergärtnern sollte allerdings bewusst...