Dienstag, Dezember 10, 2019
Start Gesundheit Rund um Deine Gesundheit Besser hören mit Rotwein und Gemüse?

Besser hören mit Rotwein und Gemüse?

Tipps für die Feiertage!

Das Forscherteam um Dr. Jochen Schacht von der Universität Michigan in Ann Arbor fand heraus, dass Antioxidantien, die etwa als Resveratrol in Rotwein oder grünem Tee und anderen Getränken und Lebensmitteln enthalten sind, und der Wirkstoff Salicylat in Aspirin die feinen Härchen im Innenohr vor freien Radikalen schützen. Damit könne dem Entstehen von Hörproblemen entgegengewirkt werden. Die empfindlichen feinen Haare im Innenohr sin ein wesentlicher Bestandteil für gutes Hören. Freie Radikale, die im Lauf des Lebens durch ganz normale Stoffwechselprozesse vermehrt entstehen, aber auch durch intensiven Lärm oder starke Antibiotika, greifen sie an und mindern das Hörvermögen.

Bei Patienten, die gleichzeitig Antibiotika und Salicylat einnahmen, bekamen nur drei Prozent Hörprobleme. Bei einer Vergleichsgruppe, die das Antibiotikum und ein Placebo bekamen, klagten 13 Prozent über Verminderung des Hörvermögens.

Hinweis: Wenn die Härchen im Innenohr bereits geschädigt sind, hilft weder Rotwein noch Aspirin. Diese Schäden sind unheilbar. Sie können aber mit Hörgeräten weitgehend ausgeglichen weden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bitte das Kästchen mit einem Kreuz markieren um zu senden.

  • Mit diesem Kommentarformular erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten.
  • Ihre Daten werden gespeichert und der eingetragene Name wird öffentlich angezeigt. Ihre Email wir nicht öffentlich angezeigt, außer sie vermerken diese im Kommentarfeld. Eine Speicherung oder Weitergabe der Daten zu anderen Zwecken erfolgt selbstverständlich nicht.
  • Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar.
  • Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Besser hören mit Rotwein und Gemüse? 1



Aktuell

Mehr Rechte für ledige Väter – Sorgerecht

Mehr Rechte für ledige Väter - Bundesverfassungsgericht stärkt Sorgerecht für lediger Väter

Beliebt auf Adeba

Wann der Gang zum Kinderarzt ratsam ist

Wann der Gang zum Kinderarzt ratsam ist

Zucker – süß, aber auch gefährlich?

Zucker - süß, aber auch gefährlich - Diabetes bei Kindern. Zucker versüßt uns das Leben, aber Zucker kann das Leben auch schwer machen. Nämlich dann, wenn es sich um Zucker in Form der so genannten Zuckererkrankung (Diabetes) handelt. Diabetes ist eine der häufigsten und am weitesten verbreiteten Erkrankungen. Weltweit gibt es mehr als 285 Millionen Diabetiker. Mehr als die Hälfte aller an Diabetes Erkrankten sind zwischen 20 und 60 Jahre alt. Aber bereits Kinder und auch Babys sind von der Zuckererkrankung betroffen. So sind in Deutschland ca. 25.000 Kinder an Diabetes erkrankt.

Mehr Rechte für ledige Väter – Sorgerecht

Mehr Rechte für ledige Väter - Bundesverfassungsgericht stärkt Sorgerecht für lediger Väter