Mittwoch, September 21, 2022
StartGeburtWarum Sie eine Hebamme brauchen - die 10 wichtigsten Gründe dafür

Warum Sie eine Hebamme brauchen – die 10 wichtigsten Gründe dafür

Hebammen werden in der heutigen Gesellschaft immer notwendiger. Mit dem technologischen Fortschritt, der den Menschen den Zugang zu Informationen erleichtert, hat auch die Zahl der Menschen zugenommen, die sich gegen eine Schwangerschaft oder für die Erziehung ihres Kindes entscheiden. Dies hat zu einem Rückgang der Bevölkerung geführt, was den Druck auf uns alle weiter erhöht.

Auch der Geburtsvorgang wird immer komplizierter. Früher konnte man die Wehen einfach einleiten, indem man seinen Partner von einem Ende des Hauses zum anderen laufen ließ – heute scheint jede Bewegung verfolgt und analysiert zu werden, bis man etwas findet, was mit einem (oder der Familie) nicht stimmt.

Damit sind Hebammen wichtiger denn je geworden. Sie wissen, was jeder Einzelne am meisten braucht – sei es emotionale Unterstützung, Sicherheit während der Wehen oder einfach nur ein verlässliches Paar Hände während der Entbindung – weil sie das alles schon einmal erlebt haben. Wenn Sie also nach der Lektüre dieses Artikels immer noch keinen Grund gefunden haben, warum Sie eine Hebamme brauchen, dann lassen Sie sich von uns ein paar Anregungen geben:

Sie wollen unnötige medizinische Eingriffe vermeiden

Hebammen sind in der Regel in der Lage, viele Komplikationen, die während der Geburt auftreten, zu verhindern. Sie bieten Ihnen emotionale Unterstützung und helfen Ihnen bei der Bewältigung der Wehen, was wichtig ist, da dies eine stressige Zeit für Mutter und Kind sein kann. Das bedeutet, dass sie das Risiko einer schwierigen Geburt oder einer Totgeburt verringern. Mit der Hilfe von Hebammen sind Mütter und Babys gesünder, was Leben rettet.

Sie wollen unnötige Eingriffe ganz vermeiden

Vielleicht zögern Sie bei der Vorstellung, sich während des Geburtsvorgangs auf jemand anderen zu verlassen, aber Hebammen sind von Fachleuten zertifiziert worden, die wissen, was sie in den verschiedenen Situationen tun müssen. Auf diese Weise haben Sie nicht nur die oben genannten Vorteile, sondern auch die Gewissheit, dass Ihre Hebamme weiß, was zu tun ist, ohne dass sich andere einmischen.

Sie wollen einen Fürsprecher für sich selbst während der Schwangerschaft

Schwangere Frauen können sich allein fühlen, wenn sie niemanden um sich herum haben, der versteht, was sie durchmachen – aber mit einer Hebamme muss das nicht sein! Hebammen sind in Naturheilverfahren ausgebildet und helfen Ihnen, Ihre Schwangerschaft zu begleiten und Ihr Baby sicher zur Welt zu bringen, ohne unnötige Eingriffe oder Medikamente (es sei denn, sie sind absolut notwendig). Solange Sie Ihrer Hebamme diese Informationen anvertrauen und ihr erlauben, sich um Ihre gesundheitlichen Bedürfnisse während der Wehen zu kümmern, wird alles reibungslos verlaufen!

Sie wollen jemanden, der Sie nicht verurteilt

Hebammen machen die Dinge einfacher für Eltern und Babys

Hebammen können sehr gut erkennen, wenn sich etwas nicht richtig anfühlt und die nötige Unterstützung bieten. Dies ist sowohl für die Eltern als auch für das Baby ein großer Vorteil. Hebammen tragen dazu bei, dass die Geburt sowohl für die Mutter als auch für das Baby einfacher wird, was letztlich zu weniger Stress, Angst und Wehenschmerzen führt. Mit Hebammen an Ihrer Seite können Sie auch darauf vertrauen, dass alles richtig gemacht wird, bevor Ihr Baby ankommt. Hebammen wissen, wie man mit verschiedenen Situationen umgeht, so dass sie in schwierigen Zeiten Ruhe bewahren können. Darüber hinaus sind Hebammen nicht nur für die Geburt da, sondern bieten während der gesamten neun Monate der Schwangerschaft eine ganzheitliche Betreuung für alle werdenden Mütter. Sie verstehen den Prozess, ein Kind auf die Welt zu bringen, und verfügen daher über das nötige Wissen, um Sie auf jede erdenkliche Weise zu unterstützen.

Hebammen sind vertrauenswürdiger als Ärzte

Angenommen, Sie haben während Ihrer Schwangerschaft starke Kopfschmerzen. Sie gehen zu Ihrem Arzt und bekommen Schmerzmittel verschrieben, aber die scheinen nicht wirklich zu helfen. Ihre Hebamme wird höchstwahrscheinlich einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen, um die beste Lösung für Sie zu finden. Hebammen sind nicht nur praktischer, sondern genießen auch ein größeres Vertrauen als Ärzte. Laut einer aktuellen Studie aus den USA sind 84 Prozent der Mitglieder der Meinung, dass Hebammen sie während der Geburt am besten betreuen können. Das liegt daran, dass sie wissen, was für eine einfache und natürliche Geburt nötig ist, und nicht nur Symptome behandeln, nachdem sie aufgetreten sind.

Der Geburtsvorgang wird wieder kompliziert

Wie bereits erwähnt, wird der Geburtsvorgang immer komplizierter. Früher konnte eine Frau einfach eine Stunde lang herumlaufen, um in die Wehen zu kommen, und eine natürliche Geburt erleben. Heutzutage wird jede Bewegung verfolgt und analysiert, bis man feststellt, dass mit einem selbst – oder der Familie – etwas nicht stimmt. Deshalb sind Hebammen wichtiger als je zuvor.

Hebammen können bei postpartalen Depressionen helfen

Postpartale Depression ist ein sehr reales Problem. Sie ist die häufigste Komplikation von Schwangerschaft und Geburt und betrifft etwa 10 Prozent aller Frauen. Postpartale Depression ist ein überwältigendes Gefühl von Traurigkeit, Hoffnungslosigkeit, Schuldgefühlen und Verzweiflung, das Monate dauern kann, um sich davon zu erholen. Wenn Sie an einer postpartalen Depression leiden und mit jemandem sprechen möchten, der diese Erfahrung bereits gemacht hat, ist eine Hebamme eine der besten Anlaufstellen für Sie.

Hebammen sind für diese Aufgabe besonders qualifiziert, weil sie den Geburtsvorgang von Anfang bis Ende (und wieder zurück) miterlebt haben. Sie wissen, wie schwer eine Geburt für eine Frau sein kann, und geben Ihnen nicht nur Ratschläge, wie Sie vorgehen sollen, sondern stehen Ihnen bei jedem Schritt zur Seite – sie halten buchstäblich Ihre Hand, bis der Tag der Geburt gekommen ist. Zusätzlich zu ihrem Fachwissen auf diesem Gebiet verfügen Hebammen über viele Fähigkeiten, die sie in diesem Bereich einzigartig machen.

Es gibt einen Rückgang an neuen Müttern, was dem Bevölkerungswachstum schadet

FRAUEN! Heben Sie die Hand, wenn Sie schon einmal schwanger waren und es schwierig war. Ja, die Kämpfe der Mutterschaft sind hart, aber stellen Sie sich einmal vor, wie die Welt aussähe, wenn wir dabei einen großen Teil der Mütter verlieren würden. Es gibt viele Gründe, warum Frauen keine Kinder mehr bekommen oder schwanger werden.

Das Fehlen einer erschwinglichen Gesundheitsversorgung und von Verhütungsmitteln ist ein wichtiger Grund dafür. Aber auch Frauen, die missbraucht wurden oder andere Kinder aus früheren Beziehungen haben, sind möglicherweise nicht in der Lage, ihr Kind selbst aufzuziehen, und entscheiden sich deshalb gegen eine Schwangerschaft. Dies kann dazu führen, dass weniger Menschen geboren werden – was weniger Steuereinnahmen für uns alle bedeutet -, was wiederum zu einer größeren Belastung des öffentlichen oder privaten Sektors führen kann, wenn die Ressourcen knapp werden.

Wenn Sie nach dem Lesen dieser Liste immer noch nicht wissen, warum Sie eine Hebamme brauchen, denken Sie an die gesundheitlichen Vorteile, die eine Hebamme in Ihrem Leben mit sich bringt. Hebammen bieten nicht nur eine hervorragende medizinische Versorgung für Schwangere und frischgebackene Eltern (wie oben beschrieben), sondern auch eine emotionale Unterstützung, die von anderen Fachleuten nicht geleistet werden kann (vor allem während der Wehen). Sie sind da, wenn Sie sie am meisten brauchen – sie spenden Trost in Zeiten der Not und stellen gleichzeitig sicher, dass Sie auch das bekommen, was Sie brauchen!

Wir haben eine zunehmende Anzahl älterer Mütter, die Hilfe bei der Geburt benötigen

Wenn Sie schwanger sind, dann stehen die Chancen gut, dass Ihr Geburtstermin immer näher rückt. Mit dem technischen Fortschritt und der Zahl der Menschen, die sich gegen eine Schwangerschaft und für die Erziehung ihrer Kinder entscheiden, nimmt die Zahl der älteren Mütter weiter zu. Dies bedeutet, dass Hebammen immer wichtiger werden, da sie wissen, was jeder Einzelne in dieser Zeit braucht.

BONUS-Gründe

Es gibt einige unglaublich riskante Geburtsmethoden, die heutzutage verwendet werden

Mit der Zunahme der Technologien und deren Einsatz in der medizinischen Versorgung werden die Entbindungsmethoden immer komplizierter. Wenn es an Hebammen mangelt, wenden sich Ärzte/Pflegekräfte und Familien oft an unerfahrenes Personal, um bei einer schwierigen Geburt zu helfen. Kommt es dabei zu Komplikationen, kann dies katastrophale Folgen haben.

Eine Art der Entbindung, bei der ein Risiko besteht, sind Steißgeburten, die aufgrund des technischen Fortschritts immer häufiger vorkommen. Steißgeburten sind Geburten, bei denen das Baby mit den Füßen voran geboren wird. Das bedeutet, wenn das Baby im Geburtskanal feststeckt oder andere Komplikationen während der Wehen auftreten, kann es für das Baby extrem schwierig sein, zu atmen oder seinen eigenen Herzschlag zu stimulieren. Eine Steißgeburt sollte nie ohne die Anwesenheit von mindestens zwei Hebammen versucht werden – aber auch die sind heutzutage nicht immer verfügbar.

Hebammen sind überall auf der Welt erreichbar

Als Hebamme können Sie sich Menschen in allen Teilen der Welt zugänglich machen. Sie können helfen, Mütter und Kinder sicher auf die Welt zu bringen, auch wenn sie in anderen Ländern leben. Nur weil Sie schwanger sind, heißt das nicht, dass Sie nicht auch anderen Menschen helfen können. Hebammen verstehen, dass wir manchmal etwas anderes brauchen, und sie wissen, was es braucht, um Eltern zu unterstützen, die auch mit Drogenmissbrauch oder psychischen Erkrankungen zu kämpfen haben.

Sie wissen, was für jede einzelne Frau am wichtigsten ist, egal wie unterschiedlich sie sind

Es ist wichtig, dass eine Hebamme die unterschiedlichen Bedürfnisse der Frauen kennt, um darauf eingehen zu können. Mit anderen Worten: Hebammen haben persönliche Erfahrungen mit Wehen und Entbindung. Sie verstehen, was in Ihnen vorgeht und sehen alles mit Ihren Augen, um Sie zu unterstützen, wo sie können.

Hebammensuche

Hebammensuche
Hebammensuche

Hebammensuche im Forum

  1. Hibbeln durch das ganze Jahr
    ..Ist es die gleicheHebamme von deiner „Kleinen Großen“? kitty und Magic, ist ja kaum auszuhalten….spannend. Ich drücke alles
  2. Hibbeln durch das ganze Jahr
    …Bei meinerHebamme habe ich mich auch gemeldet und schon für den Vorbereitungskurs ab Dezember einen Platz ergattert. Ansonsten geht es mir recht gut, nur müde bin ich und die Brüsten spannen mehr als damal
  3. Hibbeln durch das ganze Jahr
    Ich habe es heute dann doch nicht mehr ausgehalten und bei meiner FÄ angerufen sowie meineHebamme informiert. Habe nun, weil zwischendurch Urlaub der Praxis, am 29.6. meinen ersten Termin. Ich weiß gerade gar nicht, wie weit ich
  4. Geschenkidee für die Hebamme?!
    …Suche eine gute Geschenkidee für meineHebamme die Vor- und Nachsorge gemacht sowie die Geburt begleitet hat. Da sie in Dauerrufbereitschaft ist scheidet Wein und Sekt ja aus, oder? Was habt Ihr verschenkt? Hat jemand ne tolle Idee? Welche Größenordnung ist angemessen??? Bin für Tipps dankbar! Lott…
  5. meine Hebamme macht mich bekloppt!!!
    …ich werde noch wahrnsinnig meineHebamme meinte ich soll mich schon mal mit einen Kaiserschnitt anfreunden auf Grund der Größe bzw des Gewichts meiner kleinen (letztes US in der 36ssw 3300g KU 34) heute bin ich VET-5 ich habe absolut keine Lust auf einen KS.. ich hab echt Panik davor! Ich hab sie d…
  6. Hebamme
    erstellte Thema in Schwangerschaft-Forum
    …nach einerHebamme. Nun wollte ich mal fragen, was ihr für Erfahrungen mit Beleghebammen gemacht habt? Braucht man eine? Oder reicht eine für vorher / nachher? Ich stelle mir gerade die Frage, ob ich die wirklich im Krankenhaus noch „wahrnehme“ oder ob die einfachenHebammen dort vor Ort dann reich…
  7. Hebamme
    kitty83 erstellte Thema in Schwangerschaft-Forum
    Gerade ganz aktuell bei mir das Thema weil ich evtl schon eine habe aber in den letzten beiden SS nicht. Jetzt möchte ich von euch mal gerne wissen…. …. habt ihr schon eine oder wollt ihr überhaupt eine??? …. was ist das tolle an einer hebi??? …. hattet ihr schon mal eine??? Ach schreibt am…
  8. Allgemeine Fragen Hebamme usw.
    TamiTa erstellte Thema in Schwangerschaft-Forum
    …Monat und würde gerne mir eineHebamme zur Seite ziehen, doch ich habe gar keine Ahnung wie das funktioniert geschweige denn wo ich eine her bekomme. Nimmt man eine aus der Entbindungsklinik oder eine freieHebamme? Wenn ich eine ausgewählt habe, was sind die weiten Schritte, das sie mir zur Seite…
  9. 18. SSW – Hebamme
    scorpio erstellte ein Blogeintrag in Meine Schwangerschaft – ein Tagebuch
    …0 kg Heute war der Termin bei derHebamme. Als erstes gings auf die Waage, die zeigte bei ihr nur + 100 g im Vergleich zu vor 4 Wochen. Gut. Blutdruck wie immer, 130/80. Könnte weniger sein, aber ist im Rahmen. Herztöne auch gut, es pochte laut und deutlich. Dann fragte sie, ob wir „kurz mal schalle…
  10. Hebamme oder Frauenarzt?
    Franatus erstellte Thema in Schwangerschaft-Forum
    …ob ich mich nicht schon jetzt viel mehr auf dieHebamme einlassen soll. Okay, noch nicht sofort, aber ich mache mir darüber ahlt Gedanken. Ist bei mir ja auch mit nem 20 minütigen Fahrtweg verbunden und dann müssten die Termine auch immer gut koordiniert sein (wegen Uni und Kindergarten). Da wäre e…
  11. Hebamme 🙂
    scorpio erstellte ein Blogeintrag in Meine Schwangerschaft – ein Tagebuch
    14. SSW – 13+4 Heute morgen hatte ich den „Kennenlerntermin“ bei der Hebi. Sie ist total nett und war mir sofort symphatisch. Sie hat dann eine Kartei angelegt, mir alle Räumlichkeiten gezeigt, Bauchumfang gemessen und versucht, die Herztöne zu hören. Sie sagte aber vorher schon, dass die 14. SSW da…
  12. Hebamme in Emden /Ostfriesland gesucht
    Gast erstellte Thema in Schwangerschaft-Forum
    Hallo ich bin auf der Suche nach einerHebamme in Emden (Ostfriesland). Nach meinen Erfahrungen aus der letzten Schwangerschaft und dem Klinikum Emden bin ich mir nicht sicher ob ich lieber neHebamme nehmen sollte die Beleggeburten macht oder eineHebamme vom Klinikum selbst. Kann mir jemand von se…
  13. Ab wann Hebamme suchen?
    Shaman erstellte Thema in Schwangerschaft-Forum
    …ab wann man sich wohl eineHebamme suchen sollte. Da vieleHebammen ja auch Schwangerenvorsorge anbieten, könnte das ja auch schon früher sinnvoll sein, oder!? Wann habt Ihr denn das erste Mal mit einerHebamme Kontakt aufgenommen und wie habt Ihr EureHebamme gefunden? Danke schon mal!
  14. Wettlauf zwischen Baby und Hebamme
    Gast erstellte Thema in Hausgeburten
    …Kontakt zu einer Hausgeburtshebamme aufzunehmen. Sie hat uns in der Schwangerschaft super begleitet und völlig den
  15. Hebamme
    colle erstellte Thema in Schwangerschaft-Forum
    …aber ich wollt mir ja jetzt endlich mal einehebamme anschaffen.nun stellt sich mir natürlich die frage, wenn ich diehebamme anrufe,was sag ich ihr denn dann? „hallo,ich hätte sie gern alshebamme“ oder wie mach ich das. stell mich bei sowas immer ein bisschen blöd an:rolleyes:.hoff ihr könnt mir d…
  16. Hebamme aus Köln
    sunriel erstellte Thema in Schwangerschaft-Forum
    …SSW (10+1) und auf der Suche nach einer gutenHebamme, die auch während der Geburt dabei ist… Könnt Ihr mir jemanden Empfehlen? LG Stefanie
  17. Sport bei Schwangerschaft
    red-butterfly antwortete auf nstar’s Thema in Schwangerschaft-Forum
    MeineHebamme meinte, dass man Sport so wie der Körper es kennt gut auch während der Schwangerschaft weiter machen kann. Ausnahmen sind Sportarten, die den Beckenboden belasten (Reiten, Trampolin, Joggen) oder gefährlich für Mutter & Baby sind. Mütter aus meinem Bekanntenkreis, die schon immer sehr…
  18. Ärger überHebamme
    Maori erstellte Thema in Baby im ersten Jahr
    …Hatte heute das vorletztemal Rückbildung und muß mir schon seit der ersten Stunde dumme Komentare von derHebamme anhören. Mein kleiner Mann hat halt eine Etwas kräftigere Simme als die Anderen aber wenn er im Kurs mal kurz weint, meint dieHebamme immer kann man das gekreische nicht abstelle. Geht…
  19. Hebamme – unbedingt notwendig????
    samara80 erstellte Thema in Schwangerschaft-Forum
    Hallo zusammen, mache mir seit ein paar Tagen so meine Gedanken und hätte gerne mal eure erfahrene Meinung dazu gewusst Ich frage mich einfach ob es wirklich notwendig ist sich bei nerHebamme anzumelden, entbinden werde ich sowieso im Krankenhaus. Sind die Geburtsvorbereitungskurse/-nachbereitungsk…
  20. Mein Engelchen – wir vermissen dich!
    maus83 antwortete auf maus83’s Thema in Sternenkinder-Forum
    …MeineHebamme hat mir dringend geraten zu gehen und alles zu tun, was mir gut tut. Wir sind alle ziemlich urlaubsreif…
  21. Mein Engelchen – wir vermissen dich!
    red-butterfly antwortete auf maus83’s Thema in Sternenkinder-Forum
    …dass deineHebamme dir so gut tut und sie dir auch einen neuen Arzt empfehlen konnte. Es ist so wichtig, dass man seinem FA vertraut und einfach auf derselben Wellenlänge liegt. DeineHebamme kennt dich, sie wird dir da bestimmt eine gute Empfehlung ausgesprochen haben und deshlab bin ich sehr zuve…

Adeba-Forum

Seit 1997 helfen wir den Müttern bitte sage uns Deine Meinung. Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du bereits ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Adeba Forum Schwangerschaft Kinderwunsch Geburt Familie Kinder
Adeba Forum Schwangerschaft Kinderwunsch Geburt Familie Kinder

SourceWPL
Redaktion Spezialthemen
Redaktion Spezialthemen
Ich bin neu bei Adeba und versuche mich in dem Metier. Bitte seid etwas nachsichtig bei meinen Artikel, falls es etwas holprig klingt. Für redaktionelle Verbesserungen lasst einfach einen Kommentar hier. Falls ihr etwas ergänzen wollt oder berichtigen möchtet ebenfalls. Liebe Grüße Eure Mai

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Immer zuerst informiert

636FollowerFolgen

Sag es Deinen Freunden: [dsgvo_twitter_tweet]
DU ZUERST: [dsgvo_twitter_follow datacount="false"]

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Hebammen äußern sich kritisch zum Geschäft mit Nabelschnurblut

Hebammen äußern sich kritisch zum Geschäft mit Nabelschnurblut - Das Geschäft mit der Angst der Eltern

Beliebt auf Adeba