Donnerstag, Dezember 3, 2020
Start Schwangerschaft Schleimpfropf - Aussehen, Funktion und Abgang

Schleimpfropf – Aussehen, Funktion und Abgang

Beschleunigt Sex nach dem Schleimpfropfabgang die Geburt?

5.7kViews

Der sogenannte Schleimpfropf verschließt während der Schwangerschaft schützend den Muttermund zur Gebärmutter hin. Kurz vor der Geburt löst er sich dann automatisch auf und gibt sozusagen den Weg frei. Diesen Prozess bemerken die meisten Schwangeren anhand einer leichten Blutung. Sie wird als „Zeichnen“ beziehungsweise „Zeichnungsblutung“ bezeichnet.

Viele schwangere Frauen sind dadurch aber etwas verunsichert und fragen sich zum Beispiel, ob sie nach dem Abgang des Schleimpfropfes noch Sex haben dürfen. Könnte es sogar sein, dass Sex die Geburt beschleunigt oder gar auslöst?

Was ist der Schleimpfropf?

Der Fachausdruck für den Gebärmutterhals heißt „Cervix uteri“, kurz Cervix oder Zervix. Es handelt sich um den untersten, schmalen Bereich der Gebärmutter, der den Gebärmutterkörper mit der Scheide verbindet. Der Zervixschleim (Schleimpfropf) im Gebärmutterhalskanal wird von den Zervixdrüsen, den „Glandulae cervicis uteri“ produziert.

Das ist ein leicht alkalisches Sekret, dessen Menge und Konsistenz (Viskosität) sich im Laufe des Menstruationszyklus verändern. Während der unfruchtbaren Tage ist der Zervixschleim eher zähflüssig bis klebrig und bildet so eine schützende Barriere zum Muttermund hin. Anders in der Zeit des Eisprungs, an diesen Tagen ist der Schleim dann klar und dünnflüssiger, zieht aber typischerweise Fäden. Diese sogenannten Muzinfäden sind parallel strukturiert und wegbahnend, um so die Spermien beim Aufsteigen in die Gebärmutter zu unterstützen.

Der Schleimpfropf, der übrigens zu Ehren des deutschen Gynäkologen Samuel Kristeller auch als „Kristellscher Schleimpfropf“ bezeichnet wird, fungiert, ob schwanger oder nicht, ganz klar als Bakterienschranke. Doch sobald Du schwanger bist, wird der Zervixschleim noch dickflüssiger als sonst, um die Gebärmutter vor Keimen schützend abzudichten. Er wirkt darüber hinaus auf die Gebärmutter stabilisierend und vermindert die Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt. Der Abgang des Schleimpfropfes kündigt die baldige Geburt an.

Was ist nach der Ablösung des Schleimpfropfes zu tun?

Wenn das Baby bereit ist für diese Welt, produziert Dein Körper Prostaglandine, das sind bestimmte Hormone, die die Ablösung des Schleimpfropfes einleiten. In diesem Zuge lockern auch leichte, kaum spürbare Vorwehen den Muttermund. Bei diesen ersten, fast regelmäßigen Wehen im Sinne der Eröffnungsphase der Geburt spricht man von „Übungswehen“. Dadurch weitet sich langsam der Muttermund, wodurch sich der Schleimpfropf nicht mehr halten kann. Zu erkennen ist das an einem blutigen, schleimigen Ausfluss, der Dir sagen will, dass die Geburt in wenigen Tagen erfolgen wird.

Es besteht also gar kein Grund zur Panik, Du musst jetzt nicht sofort ins Krankenhaus fahren, es sei denn, die Fruchtblase ist schon geplatzt und die ersten schmerzhaften Wehen haben eingesetzt. Im Übrigen ist es ja so, dass viele Frauen es nicht einmal bemerken, wenn sich der Schleimpfropf gelöst hat.

Wenn es allerdings zu einer länger anhaltenden Blutung, bei der sogar größere Mengen hellroten, frischen Blutes abgehen und deutliche Schmerzen verspürt werden, kommt, sollte Dich unbedingt jemand sofort in die Klinik bringen. Dies ist in aller Regel kein Zeichnen, sondern eher ein Anzeichen auf eine vorzeitige Plazenta-Ablösung (Abruptio placentae).

Farbe und Konsistenz des Schleimpfropfes

Wie der Name schon vermuten lässt, reicht die Konsistenz des Schleimpfropfes von schleimig über schmierig bis leicht gallertartig. Häufig auftretende Färbungen sind:

  • hellrosa
  • hellbraun
  • dunkelrot
  • weißlich-trüb

Meistens, und das ist ganz normal, ist eben der Zervixschleim mit ein bisschen Blut aus den winzigen Gefäßen der Gebärmutterschleimhaut vermischt. Je nachdem, ob die Blutanteile schon älter oder noch recht frisch sind, ergibt sich eine eher bräunliche oder hellrote Färbung.

Löst sich der Schleimpfropf bereits vor der 37. SSW, informiere Deine Hebamme oder Deinen Arzt darüber.

Ist Sex noch nach dem Abgang des Schleimpfropfes möglich?

Wenn Du jetzt immer noch Spaß am Sex hast, dann nur zu, denn Dein spezieller Hormon-Cocktail sorgt jetzt dafür, dass sich der schützende Schleim immerzu neu nachbildet. Im Übrigen ist ja Deine Fruchtblase noch intakt und bildet für Keime eine undurchdringliche Barriere.

Doch Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, heißt es so schön. Die Natur hat den Schleimpfropf als „doppeltes Netz“ nicht umsonst erfunden. Wenn Du in der Sache lieber sichergehen willst, solltest Du in diesen letzten Tagen vor der Geburt auf Geschlechtsverkehr verzichten. Viele Frauen vermeiden es in dieser Phase auch, Schwimmbäder oder Badeseen zu besuchen, um Infektionen auszuschließen.

Grundsätzlich richtig ist, dass mangelnde Hygiene Infektionen jeglicher Art befördert. Und Infektionen können vorzeitige Wehen auslösen, das heißt, zu einer Frühgeburt führen. Damit dies für Dich kein Thema ist, hat Körperhygiene (Deine und die Deines Mannes), gerade in Verbindung mit Sex, oberste Priorität.

Wird die Geburt durch Sex beschleunigt?

Die Bewegungen beim Sex sowie ein Orgasmus wirken auf die Muskulatur der Gebärmutter stimulierend ein. Sexuelle Erregung regt den weiblichen Körper zur Produktion des Hormons Oxytocin an. Das männliche Sperma enthält Prostaglandine (Gewebshormone), die zusätzlich die Gebärmuttermuskulatur stimulieren und die Reifung des Muttermundes befördern. Tatsächlich verwendet man künstliche Prostaglandine in hoher Dosierung, um am Wehentropf die Geburt einzuleiten.

Die Prostaglandine im männlichen Sperma reichen allerdings bei Weitem nicht dazu aus, Wehen in Gang zu bringen, es sei denn, der Körper der Mutter und auch jener des Babys sind beide wirklich zur Geburt bereit. Nur in diesem Fall ist es denkbar, dass Sex den letzten Anstoß geben mag. Durch das rhythmische Zusammenziehen der Gebärmutter beim Orgasmus der Frau kann es nachweislich zu leichten Wehen kommen, die aber schnell wieder nachlassen.

Frauen, die am Tage der Geburt eher entspannt sind, bekommen ihre Wehen leichter. Dies kann als Plädoyer für Sex aufgefasst werden, sofern dieser das körperliche und seelische Wohlbefinden der Frau befördert, was nicht in jedem Fall eine Selbstverständlichkeit ist. Immerhin sind es ja nicht so viele Frauen, die während der letzten Tage und Stunden vor der Geburt noch große Lust auf Sex haben.

Mit anderen Worten: Es macht keinen Sinn, sich selbst zum Sex zu zwingen in der irrigen Annahme, damit endlich die Geburt in Gang zu bringen. Was aber auf jeden Fall der Entspannung förderlich ist, das ist die warme Badewanne mit dem fahlen Schein von Kerzen, die im Takt Deiner Lieblingsmusik langsam flackern, wobei vielleicht noch der Duft von Lavendel die Atmosphäre besonders anheimelnd macht.

Deine eigenen Erfahrungen kannst Du gern in unserem Forum Schleimpfropf teilen.

 

Super Beitrag? Spende JETZT an Adeba 🙂.
Super Beitrag? Spende JETZT an Adeba 🙂.
Fachredaktion Adeba
Fachredaktion Adebahttps://magazin.adeba.de/author/fachredaktion/
Ich bin eine Diplom-Psychologin mit Lehrbefähigung, die gerne Texte rund um zwischenmenschliche Beziehungen, Gesundheit und Ernährung schreibt. Manchmal auch über Kultur und Reisen und hin und wieder sogar über Geschichte. Ich freue mich sehr über Eure Kommentare und hoffe, Ihr mögt meine fachlichen Texte, die immer ein wenig meine persönliche Handschrift tragen. Ich möchte Euch rund um die großen Themen Schwangerschaft, Geburt und Kindererziehung informieren, wichtige Anregungen geben und gern auch mal zu einer kontroversen Diskussion provozieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -Super Beitrag? Spende JETZT an Adeba 🙂.

Immer zuerst informiert

254,836NachfolgerFolgen
2,569,435NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Der lange Weg zur Alzheimer-Demenz: 6 Fakten

Die Kettenreaktion, die zu den toxischen Protein-Ablagerungen führt, setzt viel früher ein als bisher gedacht. Tübinger Forschende zeigen, wie Alzheimer-Demenz frühzeitig gestoppt werden könnte. Kettenreaktion...

Beliebt auf Adeba

Wutkrampf: Ablenken, damit der Zorn nicht die Luft nimmt

Wutkrampf: Ablenken, damit der Zorn nicht die Luft nimmt - Schrei- oder Wutkrämpfe, auch respiratorische Affektkrämpfe genannt, sind anfallsartige Erscheinungen.

Impfungen – kritisch betrachtet

Impfungen - kritisch betrachtet

Haus-, Wohnungs- und Grundbesitzer haften für Schäden durch beauftragte Handwerker

Der Bundesgerichtshof (BGH, Urteil vom 09.02.2018, Az. V ZR 311/16) entschied, daß ein Grundstückseigentümer, der einen Handwerker Reparaturarbeiten am Haus vornehmen läßt, gegenüber dem...