Mittwoch, September 23, 2020
- Advertisement -
Start Baby Baby Ausstattung So lernen Kinder laufen

So lernen Kinder laufen

Eltern brauchen meist nur eines: Geduld

Sag es Deinen Freunden: Zuerst wirst Du informiert:

Zusammenfassung für eilige Eltern.

  1. Wann ein Kind laufen lernt, ist individuell verschieden. Manche sind erst neun Monate alt, andere brauchen die doppelte Zeit.
  2. Kinder sollen nicht zum Laufen gedrängt werden. Es genügt, wenn Eltern ihnen die entsprechenden Möglichkeiten einräumen.
  3. Lauflernhilfen, die sparsam eingesetzt werden, können eine spielerische Unterstützung sein.
  4. Wenn ein Kind mit rund eineinhalb Jahren noch nicht läuft, sollte es beim Arzt vorgestellt werden. Dieser Zeitpunkt liegt genau zwischen der U6 und der U7. Ansonsten gilt: Einfach Geduld haben!

Laufen lernen: Meilenstein in der kindlichen Entwicklung

Wenn man ein Baby unter den Achseln hält und auf eine Unterlage stellt, dann beginnt es zu schreiten – es sieht beinahe so aus, als würde es laufen. Es handelt sich um einen Reflex, der nach den ersten drei Monaten wieder verschwindet. Denn zunächst hat das Kind motorisch sehr viele Herausforderungen zu bewältigen, bevor es mit rund zwölf Monaten wirklich auf den eigenen Füßen steht.

Laufen Lernen: Alle Entwicklungsschritte sind wichtig

Sich drehen, rollen, robben, sitzen, krabbeln – jeder einzelne Schritt zu mehr Körperbeherrschung ist wichtig, denn dadurch werden die körperlichen und die Gehirnfunktionen trainiert. Manche Kinder überspringen einzelne Schritte oder brauchen besonders lange bei einem bestimmten. Manche Kinder krabbeln nie, sondern rollen sich über den Boden, manche stehen eines Tages einfach auf und laufen los. Die Entwicklung ist stets individuell, sodass Eltern sich keine Sorgen machen müssen, wenn sie ihr Kind mit anderen vergleichen. Auf keinen Fall sollten Kinder zum Laufen gedrängt werden, sie lernen es in der Regel von selbst, wenn die eigene Zeit dafür reif ist.

Laufen lernen: Hochziehen und stehen

Einer der wichtigsten Schritte vor dem freien Laufen ist das sich hochziehen und stehen. Auf einmal sieht die Welt ganz anders aus und das Baby kann Dinge erreichen, die vorher unerreichbar waren. Jetzt gilt es noch einmal, für Sicherheit in der Wohnung zu sorgen und auch solche Bereiche abzusichern, die für ein krabbelndes Baby keine Gefahr darstellten (zum Beispiel Kommoden und Schränke vor dem Kippen schützen, Kantenschutz an Möbeln anbringen und die Knöpfe am Herd abdecken).

Das Hochziehen und Stehen stärkt die Muskeln der Beine und schafft die Voraussetzung für das spätere, freie Gehen.

Diese Hilfsmittel sind sinnvoll zum Gehen lernen

Laufstall

Er ist etwas aus der Mode gekommen aber immer noch ungemein praktisch: der Laufstall. Während die Betreuungsperson etwas anderes tut, kann das Kind im Laufstall dabei sein und ist dennoch sicher und geschützt. Am praktischsten sind Modelle mit Rollen, die von einem Zimmer zum anderem transportiert werden können. Handelt es sich um einen Laufstall aus Holz, der Gitterstäbe hat, kann sich das Kind daran hochziehen und im geschützten Rahmen das Laufen trainieren.

Lauflernhilfe

Lauflernhilfen sollte man nicht ununterbrochen einsetzen, da das Kind darin seine Muskeln weniger trainiert, als wenn es ohne diese Unterstützung steht. Zudem muss man darauf achten, Treppenabgänge zu sichern, damit das Kind nicht hinunterstürzen kann. Mit Bedacht eingesetzt sind Lauflernhilfen eine gute Unterstützung, denn das Kind hat viel Freude daran, die Welt aus der neuen Perspektive zu betrachten. Zudem ist es in der Hilfe sicher, wenn es mit seiner Betreuungsperson zusammen in verschiedenen Räumen des Hauses ist.

Schiebbare Babywalker oder Puppenwagen

Diese Utensilien stützen das Kind etwas ab, während es auf eigenen Beinen steht und können geschoben werden, wenn es läuft. Es fällt damit also leichter, die Balance zu halten und das freie Laufen zu üben. Allerdings sollte man darauf achten, dass die Bereifung und der Bodenbelag zusammenpassen. Wird das Gefährt nämlich von selbst zu schnell, während das Kind es schiebt, besteht eine Verletzungsgefahr.

In diesem Alter laufen 75 Prozent aller Babys

Ist mein Kind normal oder zu spät dran? Ab wann sollte es unbedingt allein laufen können? Wie schnell sind die anderen Kinder in dieser Sache? Solche und ähnliche Gedanken machen sich wohl alle Eltern, doch es gibt keinen Grund zur Sorge. Im Alter von 13 Monaten können 75 Prozent aller Babys laufen, das restliche Viertel beginnt einfach etwas später damit.

Nach dem freien Gehen kommen dann die ersten Schritte zu Seite, die eine weitere motorische Herausforderung sind. Dann wird geübt, aus dem Sitzen direkt aufzustehen, und wenn das gelingt, ist der Weg zum Tanzen und dem Treten nach
https://pixabay.com/de/photos/hände-halten-schuhe-wenig-baby-918990/
einem Ball nicht mehr weit. Im Alter von zwei bis drei Jahren wird das Gangbild dann annähernd perfekt sein.

Gesunde Schuhe
Gesunde Schuhe

Bei all diesen Schritten kann man sein Baby unterstützen, indem man es animiert, aber nicht drängt. Eine helfende Hand oder ein Elternteil, der mit offenen Armen vor dem Kind wartet, macht die Freude am selbstständigen Laufen noch etwas größer. Viele Kinder strahlen vor Freude, wenn sie die ersten Schritte schaffen, denn sie haben eine wichtige Herausforderung gemeistert.

Ab diesem Zeitpunkt braucht ein Baby Schuhe

Es ist nur zu verständlich, dass die stolzen Eltern den Zeitpunkt kaum erwarten können, dem Kind die ersten eigenen Schuhe zu kaufen. Diese sehen nicht nur süß aus, sondern sind auch der Beweis dafür, dass das Baby jetzt zum Kleinkind wird und den wichtigen Meilenstein des Laufenlernens passiert hat. Allerdings braucht es die Schuhe erst, wenn es bei nassem oder kaltem Wetter draußen läuft. Barfuß oder in Socken unterwegs zu sein sollte bei gutem Wetter und in der Wohnung immer die erste Wahl sein, denn so können sich die Füße am besten entwickeln und es werden alle Muskeln und Bänder in der richtigen und gesunden Weise beansprucht.

- Advertisement -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

So lernen Kinder laufen 1

- Advertisement -

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

So lernen Kinder laufen 1



Immer zuerst informiert

254,836NachfolgerFolgen
2,569,435NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Hörsysteme Studie

Das kennen viele: Es wird durcheinander geredet und was man gerade verstehen will, ist an der Grenze der Verständlichkeit. Kommen auch noch...

Beliebt auf Adeba

Elterngeld – drei Varianten im Überblick

Das Elterngeld ist eine staatliche Leistung für Eltern oder Alleinerziehende von Säuglingen und Kleinkindern. Vor mehr als einem Jahrzehnt eingeführt, wird das Elterngeld inbesondere von Vätern immer mehr genutzt. Es soll einerseits die Vereinbarkeit von Beruf und Kindererziehung stärken, andererseits Einkommenseinbußen zugunsten der Kindererziehung abmildern. Die Experten erläutern im Folgenden die drei Varianten Basiselterngeld, Eltergeldplus sowie den Partnerschaftsbonus, die beliebig kombinierbar in verschiedenen Bezugsvarianten bis zu 36 Monate genutzt werden können.

Wunde Brustwarzen

Wunde Brustwarzen können einer Mutter das Stillen schnell verleiden. Ursache für wunde Brustwarzen Wunde Brustwarzen sind fast immer die Folge falscher Anlegetechniken, wenn beispielsweise das Baby...

Kleinkind und Baby im Familienbett

Wenn Ihr Euch nicht mit den Gedanken anfreunden könnt, ein Kleinkind und ein Neugeborenes in Eurem Bett zu haben, fangt frühzeitig an, das ältere...

Geblitzt – was tun?

Im Rahmen des europaweiten "Speedmarathons" gegen Raser finden heute und morgen zahlreiche Tempokontrollen statt. Auch wenn sich in diesem Jahr nur sieben Bundsländer an...