Freitag, Dezember 4, 2020
Start Schwangerschaft Rauchen in der Schwangerschaft: Finger weg

Rauchen in der Schwangerschaft: Finger weg

Vergnügen mit tötlichen Folgen fürs Kind

3.8kViews

Das Rauchen in der Schwangerschaft für alle Beteiligten nicht gerade die Gesundheit fördert, dürfte sich bereits herumgesprochen haben. Welche fatalen Konsequenzen das Laster für den ungeborenen Nachwuchs haben kann, erfahren Sie im Folgenden.

Nikotin und andere giftige Stoffe im Zigarettenqualm bewirken unter anderem, dass die Plazenta nicht ausreichend durchblutet wird, was zu einer Sauerstoff- und Nährstoffunterversorgung des Fötus führen kann. Die Folgen können Hyperaktivität, plötzlicher Kindstod und Lernschwierigkeiten in der Schule sein. Zudem verzeichnen sich für die rauchenden werdenden Mütter oft problematische Schwangerschaftsverläufe.

Rauchen in der Schwangerschaft – Leben schützen statt gefährden

Rauchen während der Schwangerschaft kann neben den bereits erwähnten Folgen zu einem nicht zu unterschätzenden Untergewicht bei den Neugeborenen führen. Im Durchschnitt wiegen die Kinder von Raucherinnen etwa 200 bis 300 g weniger als Neugeborene von nicht rauchenden Müttern.

Auch wenn diese Kinder schnell das Gewicht der Nichtraucher-Kinder erreicht haben, haben sie in ihrem späteren Leben mit unangenehmen Konsequenzen zu kämpfen. Es wurde nämlich wissenschaftlich bewiesen, dass Kinder von während der Schwangerschaft rauchenden Müttern als Erwachsene oft mit krankhaftem Übergewicht und Diabetes zu kämpfen haben, was darauf hinweist, dass Rauchen während der Schwangerschaft den Stoffwechsel des Kindes negativ beeinflusst.

Auch Passivrauchen während der Schwangerschaft birgt große Gefahren

Auch das Passivrauchen während der Schwangerschaft birgt große Gefahren für Mutter und Kind. Das passive Einatmen des schädlichen Zigarettenqualms kann unter anderem zum gefürchteten plötzlichen Kindstod führen, der das Kind im ersten Lebensjahr heimsucht. Lange Zeit gab es für dieses Phänomen keine Erklärung. Heute gehen die Mediziner davon aus, dass das Rauchen dabei eine sehr große Rolle spielt.

Laut dem Statistischen Bundesamt verstarben im Jahr 2005 298 Säuglinge und Kleinkinder an dem plötzlichen Kindstod.

Die möglichen Risiken sollte sich jede werdende Mutter vor Augen halten. Wer möchte schon, dass sein Kind an chronischen Atemwegserkranken, Hyperaktivität oder Lernschwierigkeiten leidet.

Kinder vor Tabakqualm schützen

Wenn der Nachwuchs endlich das Licht der Welt erblickt hat, sollten die Eltern auch stets dafür Sorge tragen, dass dieser nicht schädliche Zigarettenqualm ausgesetzt ist. Es wird niemanden sonderlich schwer fallen, zum Rauchen auf den Balkon zu gehen oder im Auto auf den Glimmstängel zu verzichten.

Bearbeiter: Katja Schmidt

Super Beitrag? Spende JETZT an Adeba 🙂.
Super Beitrag? Spende JETZT an Adeba 🙂.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -Super Beitrag? Spende JETZT an Adeba 🙂.

Immer zuerst informiert

254,836NachfolgerFolgen
2,569,435NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Der lange Weg zur Alzheimer-Demenz: 6 Fakten

Die Kettenreaktion, die zu den toxischen Protein-Ablagerungen führt, setzt viel früher ein als bisher gedacht. Tübinger Forschende zeigen, wie Alzheimer-Demenz frühzeitig gestoppt werden könnte. Kettenreaktion...

Beliebt auf Adeba

Adeba meets Embassy – Reiseplanung 2021 – Trends 2022

2020 ein Reisejahr ohne Reisen. Reiseplanung 2021 mit Adeba.de. Ich habe mit vielen Freunden gesprochen, die auch 2020 noch auf Reisen waren und...

Analverkehr – Lust oder Frust

Dieses Mal sprechen wir das heikle Thema Analsex an. Es ist klar, dass kaum jemand darüber offen sprechen mag, dennoch ist die Zahl der...

Die Welt braucht Hebammen …

Hebammen sind jene holden Engel, die uns Frauen bei der Geburt unserer Kinder begleiten und uns viel Kraft geben, die gesamte Schwangerschaft sowie die...

In der Bar auf Sansibar

Diesmal verschlug uns der Weg ins wunderschöne Sansibar. Auf dieser Insel unweit des afrikanischen Kontinents ist das ganze Jahr Sonnenschein. Umgeben vom Ozean ein...