Sonntag, Mai 19, 2024
StartGesundheitRund um Deine GesundheitSo schützen Sie Ihr Baby vor Allergien

So schützen Sie Ihr Baby vor Allergien

DGK-Broschüre zur Allergievorbeugung bei Säuglingen

(pgk) Babys sind besonders gefährdet, eine Allergie zu entwickeln, denn sie reagieren sehr empfindlich auf allergene Substanzen in ihrem Umfeld. Für Kinder, deren Eltern oder Geschwister Allergiker sind, gilt das ganz besonders. Doch die erbliche Veranlagung allein führt nicht zwangsläufig zu einer Allergie-Entwicklung.

Erst ein zu früher oder häufiger Kontakt mit einem möglichen Allergen kann die Erkrankung auslösen. Unverändertes Kuhmilch-Eiweiß stellt hierbei die größte Gefahr für den jungen Organismus dar. Es ist in Milch und Milchprodukten enthalten wie auch in herkömmlicher Säuglingsmilchnahrung. Die beste Möglichkeit, Allergien bei Kindern vorzubeugen, ist deshalb das Meiden dieses Allergens. So haben verschiedene Studien in den vergangenen Jahren gezeigt, dass Stillen oder eine wissenschaftlich geprüfte hypoallergene (allergenarme) Nahrung das Allergierisiko von Babys um die Hälfte senken können. Zudem sollten zusätzliche Nahrungsmittel erst nach einem halben Jahr in die Säuglingsernährung eingeführt werden. Die richtige Ernährung in den ersten Lebensmonaten spielt damit eine entscheidende Rolle, um Kinder vor Allergien zu schützen.

Das Deutsche Grüne Kreuz e. V. veröffentlicht dieErst ein zu früher oder häufiger Kontakt mit einem möglichen Allergen kann die Erkrankung auslösen. Unverändertes Kuhmilch-Eiweiß stellt hierbei die größte Gefahr für den jungen Organismus dar. Es ist in Milch und Milchprodukten enthalten wie auch in herkömmlicher Säuglingsmilchnahrung. Die Broschüre „Allergien vorbeugen – mit der richtigen Ernährung in den ersten Lebensmonaten“ bereits in der zweiten Auflage.

Die überarbeitete und aktualisierte Broschüre gibt jungen Eltern wissenschaftlich fundierte Empfehlungen, was beim Stillen oder der Auswahl der Säuglingsnahrung zu beachten ist. Außerdem liefert sie wertvolle Tipps, was Eltern außerdem tun können, um das Allergierisiko für ihr Kind so niedrig wie möglich zu halten. Die Broschüre „Allergien vorbeugen – mit der richtigen Ernährung in den ersten Lebensmonaten“ kann gegen Einsendung eines mit 1,45 Euro frankierten DIN-A5- Rückumschlags angefordert werden beim Deutschen Grünen Kreuz, Stichwort Allergievorbeugung, Schuhmarkt 4, 35037 Marburg.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Immer zuerst informiert

624FollowerFolgen

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Beliebt auf Adeba