Freitag, Juni 18, 2021
Wir helfen
StartMagazinTestLuftreiniger Test 2021. Besser durch den Winter mit 7 Tipps für die...

Luftreiniger Test 2021. Besser durch den Winter mit 7 Tipps für die gute Luft zu Hause.

7 Tipps für eine bessere Innenraumluft.

Braucht man immer einen Luftreiniger? Nun, zusammen mit Blueair, dem weltweit führenden Hersteller von Luftreinigungslösungen, gibt Adeba Euch erst einmal 7 Tipps für eine bessere Innenraumluft. Der Winter naht, und damit die Zeit, in der wir uns viel zu Hause aufhalten; in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation sogar noch mehr als in anderen Jahren.

Wohlfühlen, entspannen, ankommen – dafür geben die Deutschen viel Geld aus: Kaum eine Nation investiert so viel in die Ausstattung des Zuhauses wie wir. Aber viele vergessen unsere wichtigste Ressource: die Atemluft.

Luftqualität in Innenräumen

Luftqualität von Innenräumen kann mit einem Luftreiniger sogar noch weiter verbessert werden.
Luftqualität von Innenräumen kann mit einem Luftreiniger sogar noch weiter verbessert werden.

Die Relevanz der Luftqualität in Innenräumen für unser Wohlbefinden erfährt kaum Beachtung. Dabei trägt sie maßgeblich zur Steigerung des körperlichen und geistigen Leistungsvermögens sowie zu einem behaglichen Wohnraumklima bei.

Untersuchungen zeigen, dass die Luft in Innenräumen bis zu fünfmal stärker verunreinigt sein kann als die Luft im Freien. Wir atmen Staub, Schimmel, Rauch, Bakterien, Viren und Tierhaare – und das 22.000 Mal am Tag[1].

Das kann zu gesundheitlichen Problemen führen, von Kopfschmerzen, Reizung der Augen, Schwindel und Müdigkeit bis hin zu Atemwegserkrankungen.

Ursachen und Quellen der Luftverschmutzung

Ursachen und Quellen der Luftverschmutzung
Ursachen und Quellen der Luftverschmutzung: Photo by johnhain on Pixabay

Die Ursachen und Quellen der Luftverschmutzung in Innenräumen sind zahlreich und vielfältig. Viele Schadstoffe sind chemischer Natur, beispielsweise:

Besonders im Winter sind Ursache vieler Schadstoffemissionen das Abbrennen von Kerzen oder die Verwendung von Duftölen in Lampen. Auch offene Feuerstellen, wie Kamin oder Öfen, sorgen für Belastungen der Innenraumluft. Ähnliches gilt für das Kochen, vor allem mit Gasflammen: Beim Verbrennen und Braten entstehen schädliche Substanzen.

Schadstoffe, die aus der Außenluft in die Wohnung dringen, etwa Stickstoffdioxid und Feinstaub. Sobald die Verschmutzungen im Inneren angelangt sind, werden sie festgehalten, besonders in den neuen luftdichten, energieeffizienten Gebäuden.
Materialien zum Bau von Gebäuden und zur Innenausstattung, wie Farben, Klebstoffe, Möbel, Dekormaterialien, aber auch Reinigungsmittel und Tabakrauch.

Außerdem gibt es Schadstoffe biologischer Natur, wie Schimmel, Bakterien, Allergene. Und auch der Mensch selbst beeinflust die Qualität der Innenraumluft, da er Kohlendioxid ausatmet.

Tipps und Tricks um die Luftqualität zu verbessern

Tipps und Tricks um die Luftqualität zu verbessern
Tipps und Tricks um die Luftqualität zu verbessern: Photo by kalhh on Pixabay

Mit ein paar einfachen Tricks lässt sich die Luftqualität entscheidend verbessern:

  • Geben Sie beim Kochen darauf acht, möglichst nie etwas anbrennen lassen (Toast, Fleisch etc.). Verwenden Sie Speiseöle mit einem höheren Rauchpunkt, wie Sonnenblumenöl.
  • Achten Sie bei der Ausstattung Ihrer Wohnung darauf, dass Materialien und Möbel möglichst gering belastet sind von schädlichen Substanzen. Aussagekräftig sind Kennzeichnungen mit der Angabe des VOC-Gehalts.
  • Verwenden Sie statt Duftkerzen und Lufterfrischern lieber Zerstäuber für ätherische Öle mit natürlichen Stoffen, beispielsweise Eukalyptus. Zusätzlicher Vorteil: Diese verringern nachweislich Hausstaubmilben in der Wohnung!
  • Stellen Sie viele Pflanzen auf. Diese sind teils natürliche Luftreiniger[2].
  • Waschen Sie Kleidung, die Sie neu gekauft haben, als erstes. So reduzieren Sie eine große Menge an Chemikalien, die in die Luft und natürlich auch den Körper abgegeben werden.
  • Ganz wichtig: Lüften Sie die Innenräume gut – insbesondere im Winter ist dies unerlässlich! Am besten ist es, wenn Sie 3- bis 4-mal täglich lüften mittels einer Kombination aus Stoß- und Querlüften: Die Fenster in mehreren Zimmern kurze Zeit komplett öffnen (statt dauerhaft kippen) und die Zimmertüren offenlassen. Für die Wintermonate ist der Richtwert für die Lüftungsdauer jeweils 5 bis 10 Minuten. Und bitte: Währenddessen Heizung ausschalten! Energieexperten geben an, dass sich das selbst bei 5 Minuten lohnt.
  • Tipp: Achten Sie auf Kondenswasser innen an Ihren Fensterscheiben. Diese kondensierte Luftfeuchtigkeit deutet das auf falsches Verhalten beim Heizen und Lüften hin. Die Luftfeuchtigkeit im Raum ist zu hoch, es wurde also zu wenig gelüftet oder die Innenluft ist zu kalt und kann daher zu weniger Feuchtigkeit aufnehmen.

Ihr wollt wissen, welche Vorteile ein Luftreiniger zusätzlich bringen kann? Wir haben einen Luftreiniger Test mit zwei verschieden Geräten gemacht, den wir Euch morgen vorstellen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

Immer zuerst informiert

636NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Beliebt auf Adeba