Donnerstag, Februar 27, 2020
Start Schwangerschaft Schadet Nasenspray in der Schwangerschaft?

Schadet Nasenspray in der Schwangerschaft?

Dr. Berschick, Pränataldiagnostiker gibt Auskunft

Frage: Ich bin jetzt in der 26 .SSW und zum 3. mal seit Beginn der Schwangerschaft super erkältet. Ich quäle mich über den ganzen Tag und nach spätestens 3 unerholsamen Nächten benutze ich dann für 3-4 Tage abends vor dem Schlafengehen ein ganz normales Schnupfennasenspray, wonach ich die ganze Nacht Ruhe habe und der Schnupfen dann auch schnell abklinkt.

Bisher dachte ich mir nichts dabei, aber nun bin ich zum 3. mal so schlimm erkältet und komme einfach nicht über die Nacht, wenn ich nichts einsprühe abends. In der Apotheke hat man mir jetzt zu verstehen gegeben, wie supergefährlich das ja wäre, ich dürfte halt gar nichts nehmen.

Aber das bißchen Sprühen, was mir unendlich hilft, soll das denn tatsächlich meinem Baby so sehr schaden? Was sollen denn dadurch für Schäden auftreten? Ich bin jetzt völlig durcheinander. In der Familie sagt man immer nur… ja was haben denn all die Frauen früher getan… von wegen, das schadet schon nicht, wenn ich nicht pro Tag die ganze Flasche aufbrauche.

Martina

https://magazin.adeba.de/gesundheit-fuer-mutter-und-kind-gesundheitstipps-in-der-schangerschaft/

Antwort von Dr. Berschick, Pränataldiagnostiker:

Liebe Martina, ich bin Ihnen unendlich dankbar, dass Sie diese Frage stellen, denn Sie kommt in der Praxis immer wieder vor.

Also: NEHMEN SIE RUHIG DIE NASENTROPFEN !!!

Erstens: Bei der von Ihnen beschriebenen Anwendung (ein- bis zwei mal abends) ist der im Körper wirkende Anteil des gefäßverengenden Stoffes im Nasenspray sehr gering. Noch besser ist es, kein Erwachsenen-Nasenspray, sondern Kleinkinder-Spray (nicht Säuglinge) zu benutzen, da hier die Dosis geringer und meiner Erfahrung nach die Wirkung annähernd die gleiche ist.

Die mögliche Wirkung auf die Plazenta ist sicher viel geringer als ein halbstündiger Aufenthalt in einem Raum, in dem jemand raucht. Denn beim Passivrauchen bekommen Sie fast genau so viel Nikotin ab, wie der Raucher und das verengt die Gefäße im Körper zuverlässig für 11-12 Stunden !!! Ich muß mich immer zusammenreißen, wenn gerade Raucherinnen mit der Frage nach dem Nasenspray zu mir kommen. Denn gegen die Wirkung der 10 Zigaretten verblassen selbst die härtesten Dauernasenspraybenutzer…

Zweitens: Wer -schwanger oder nicht schwanger- sich schon einmal eine oder mehrere Nächte um die Ohren geschlagen hat, nur weil die Nase verstopft war und dann zusätzlich zur Grippe auch noch völlig gebügelt am nächsten Morgen aufgestanden ist, wird mir recht geben, dass dies für das Kind und die Mutter auch nicht der rechte Weg sein kann. Ich bin wirklich kein Medikamentenguru und schon gar nicht in der Schwangerschaft. Wer mit Meersalznasentropfen glücklich wird, soll das auch weiterhin machen, aber hier wird von vielen Seiten (Apotheke) übertrieben.

Gruß Dr. Bernd Berschick

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bitte das Kästchen mit einem Kreuz markieren um zu senden.

  • Mit diesem Kommentarformular erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten.
  • Ihre Daten werden gespeichert und der eingetragene Name wird öffentlich angezeigt. Ihre Email wir nicht öffentlich angezeigt, außer sie vermerken diese im Kommentarfeld. Eine Speicherung oder Weitergabe der Daten zu anderen Zwecken erfolgt selbstverständlich nicht.
  • Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar.
  • Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Schadet Nasenspray in der Schwangerschaft? 2



Aktuell

Gewerbliche Sterbehilfe erlaubt – Bundesverfassungsgericht lässt den Suizid zu

Das allgemeine Persönlichkeitsrecht (Art. 2 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 1 Abs. 1 GG) umfasst ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben....

Beliebt auf Adeba

Elterngeld – eine Erfolgsgeschichte

Elterngeld – eine Erfolgsgeschichte - Statistische Bundesamt veröffentlicht aktuelle Zahlen zum Elterngeld

Schneeglitzern im Harz oder Aufatmen auf Langeoog

Schneeglitzern im Harz oder Aufatmen auf Langeoog - AWO Mutter/Vater - Kind - Kuren im Winter

Wie lange ist ein Gutschein gültig?

Was gab es denn dieses Mal für Sie zu Weihnachten? Ein Bügeleisen für die Hausfrau und eine gestreifte Krawatte für den Gatten?...

Schwanger und ich kann meinen eigenen Partner nicht mehr riechen

Jede schwangere Frau macht an sich selbst eine Reihe von Veränderungen durch. Der Geruchsinn steht dabei sogar im Vordergrund. 70 Prozent der werdenden Mütter...