Dienstag, Dezember 10, 2019
Start Gesundheit Rund um Deine Gesundheit Schon eine Zigarette täglich schädlich

Schon eine Zigarette täglich schädlich

Dass sich das Rauchen von Zigaretten negativ auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit auswirkt, ist allseits bekannt. Doch gilt das auch, wenn die Person nur wenig (eine Zigarette am Tag) raucht? Gibt es eine Menge an Zigaretten, die geraucht werden darf, ohne dass sich das bei Herz-Kreislauf-Risiko erhöht?

Dies fragten sich nun Wissenschaftler aus England und China. Sie untersuchten, in welchen Zusammenhang ein geringer Zigarettenkonsum (eine Zigarette täglich) und das Risiko für die koronare Herzkrankheit (KHK) und Schlaganfall stehen. Zu diesem Zweck suchten die Wissenschaftler nach bereits veröffentlichte Studien, die sich mit dieser Thematik befasst haben. Insgesamt 55 Veröffentlichungen genügten den Ansprüchen der Wissenschaftler. Sie entnahmen die Ergebnisse dieser Studien, fassten sie zusammen und werteten sie neu aus.

Das Ergebnis der neuen Analyse zeigte ganz deutlich, dass selbst das Rauchen von nur wenigen Zigaretten am Tag das Risiko für die KHK erhöhte. Männer, die täglich eine Zigarette rauchten, hatten ein um etwa 50 % höheres Risiko, an der KHK zu erkranken, als Nicht-Raucher. Rauchten die Männer 20 Zigaretten am Tag, war das Risiko für eine KHK etwa doppelt so hoch wie für Nicht-Raucher.

Bei Frauen war der Zusammenhang zwischen Rauchen und der KHK noch deutlicher. Die Frauen, die eine Zigarette am Tag rauchten, hatten ein etwa 60 % höheres Risiko für eine KHK. Eine Steigerung auf 20 Zigaretten täglich führte dazu, dass die Frauen ein um etwa 2,85-fach höheres Risiko für eine KHK aufwiesen.

Auch das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, erhöhte sich bereits durch das Rauchen weniger Zigaretten – wenn auch im kleineren Ausmaß als das Risiko für die KHK. Wenn die Männer täglich eine Zigarette rauchten, erhöhte sich ihr Schlaganfall-Risiko um 25 %. Rauchten sie 20 Zigaretten täglich, war das Risiko um 64 % höher.

Auch der Zusammenhang zwischen dem Rauchen und dem Schlaganfall-Risiko war bei Frauen stärker ausgeprägt als Männern. Eine Zigarette täglich erhöhte bei Frauen das Schlaganfall-Risiko um 31 %. 20 Zigaretten täglich führten sogar zu einem 2,16-fach höherem Risiko für Schlaganfall im Vergleich zu Nicht-Rauchern.

Rauchen erhöhte somit das Risiko, an der KHK zu erkranken oder einen Schlaganfall zu erleiden. Dies war bei beiden Geschlechtern der Fall, wobei der Zusammenhang bei den Frauen deutlicher ausfiel. Mehr Zigaretten führten dabei zu einem höheren Risiko für die beiden folgeschweren Erkrankungen; doch selbst eine Zigarette am Tag erhöhte das Risiko bereits deutlich. Das Rauchen von einer Zigarette täglich, erhöhte sowohl das KHK- als auch das Schlaganfall-Risiko mehr als vermutet wurde. Es scheint somit keine Menge an Zigaretten zu geben, die täglich geraucht werden kann, ohne das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erhöhen. Raucher, die im Hinblick auf ihre Gesundheit ihren Zigarettenkonsum reduzieren wollen, sollten komplett mit dem Rauchen aufhören statt nur die Menge an Zigaretten zu reduzieren. Denn nur ein kompletter Rauchstopp scheint das erhöhte Risiko für KHK und Schlaganfall abwenden zu können.

Referenzen:

Hackshaw A, Morris JK, Boniface S, Tang JL, Milenković D. Low cigarette consumption and risk of coronary heart disease and stroke: meta-analysis of 141 cohort studies in 55 study reports. BMJ. 2018 Jan 24;360:j5855. doi: 10.1136/bmj.j5855.

Beilit
Beilithttp://Beilit.de
EIn medizinisch-wissenschaftlicher Recherche- und Contentservice Mit beilit wird der medizinisch-wissenschaftlichen Recherche- und Contentservice für die adeba.de erweitert. Ergänzend zum beipress-Presseportal erhält adeba.de regelmäßig mit dem beilit-Literaturportal einen Überblick von Kurz-Reviews und Originalabstracts zur Evidenz medizinischer Empfehlungen sowie therapeutischer Methoden. Damit gehen wir der häufig diskutierten Frage nach: Was ist in Studien wirklich belegt?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bitte das Kästchen mit einem Kreuz markieren um zu senden.

  • Mit diesem Kommentarformular erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten.
  • Ihre Daten werden gespeichert und der eingetragene Name wird öffentlich angezeigt. Ihre Email wir nicht öffentlich angezeigt, außer sie vermerken diese im Kommentarfeld. Eine Speicherung oder Weitergabe der Daten zu anderen Zwecken erfolgt selbstverständlich nicht.
  • Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar.
  • Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Schon eine Zigarette täglich schädlich 1



Aktuell

Mehr Rechte für ledige Väter – Sorgerecht

Mehr Rechte für ledige Väter - Bundesverfassungsgericht stärkt Sorgerecht für lediger Väter

Beliebt auf Adeba

Horrorland: 5 Stunden Wartezeit für Arzt-Termin und nachts keine Sanitäter

Reist man viel durch die Länder der Welt ist man immer wieder erstaunt oder entsetzt welche Zustände woanders herrschen. Doch hilft...

22 Jahre Erfolg, doch wie überlebt man das nächste Jahr?

Die sicherlich nicht größte Webseite von Deutschlands Adeba.de, geführt von Stefan Fritsche, wurde auf Grund Ihrer 22 jährigen Erfahrung im Internet eingeladen...

Spiritus – schwerste Verbrennungen beim Grillen!

Jahr für Jahr lockt das schöne Wetter viele Familien an den Grill. Noch immer werden flüssige Brandbeschleuniger wie Spiritus zum Anzünden der...

Familienbett und Sexualleben der Eltern

In den ersten Monaten stellt das Lieben im Familienbett eigentlich kein Problem dar, da kleine Babys nur ein begrenztes Bewusstsein für Vorgänge um sie...