Donnerstag, September 24, 2020
- Advertisement -
Start Anzeige Home-Office vs. Spielzeit mit den Kindern – 5 Experten-Tipps für Familien im...

Home-Office vs. Spielzeit mit den Kindern – 5 Experten-Tipps für Familien im neuen Alltag zuhause

Sag es Deinen Freunden: Zuerst wirst Du informiert:

Home-Office, altersgerechte Erklärung und der Umgang mit Selbstdruck – Experten-Tipps für Familien im neuen Alltag zuhause.

Heike Kuhl, systemischer Familiencoach für Fisher-Price, weiß, wie schwierig diese außergewöhnlichen Situation für Eltern ist und gibt Antworten auf besonders häufig gestellte Fragen:

Heike Kuhl, systemischer Familiencoach für Fisher-Price
Heike Kuhl, systemischer Familiencoach für Fisher-Price

Wie gehe ich im Home-Office am besten damit um, wenn meine Kinder, die normalerweise gerade in der Kita wären, spielen wollen?

Grundsätzlich ist, unterstützend zur Officezeit, wichtig, wirkliche Quality Time mit den Kindern zu verbringen. Je mehr ihr euch den Kindern mit ganzer Aufmerksamkeit und Präsenz widmet, umso mehr akzeptieren sie auch, wenn ihr ihnen erklärt, dass ihr Ruhe und Raum für eure Arbeit braucht.

Tipp 1: Struktur ist das A und O

Schafft Euch eine Struktur. Dafür ist wichtig, dass die Bedürfnisse von allen mit einbezogen werden. Das eine Kind braucht vielleicht mehr Bewegung, dass andere Kind mehr Ruhe. Der eine Elternteil arbeitet gern mitten im Geschehen, der andere braucht einen Arbeitsplatz allein. Schafft in eurer Struktur lieber kleine Workloads von 2 Stunden und dazwischen Spiel-, Bewegungs-, und Essenseinheiten. Hängt die Struktur für alle sichtbar und zugänglich auf.

Tipp 2: „Ok, dann eben nicht.“

Bleibt flexibel. Auch wenn ihr euch vorgenommen habt, jetzt zwei Stunden zu arbeiten, aber es gerade nicht funktioniert, macht z.B. einen Spaziergang an der frischen Luft und setzt euch danach wieder ran.

Tipp 3: Verbindliche Ansagen

Bei aller Flexibilität macht verbindliche Ansagen. Wenn ihr eurem Kind sagt, dass ihr in 30 Minuten mit ihnen spielt, altet euch daran. Das gibt Kindern Sicherheit und trägt auch zum Erhalt der Stimmung bei.

Tipp 4: „Komm‘ jetzt gehen wir wieder zur Arbeit“.

Seid kreativ und schafft Kompromisse. Für kleinere Kinder könnt ihr z.B. ein kleines Kinderbüro neben eurem Arbeitsraum schaffen, das mit Papier, Stiften und ein paar Bastelutensilien ausgestattet ist. Gemeinsam aus einem Karton önnt ihr dann einen Computer basteln, den die Kinder bemalen.

Tipp 5: Ihr seid nicht allein

Nutzt die Ressourcen, die ihr habt. Wenn ihr zu zweit seid, haltet Euch gegenseitig den Rücken frei und wechselt euch ab. Wenn ihr alleinerziehend seid, tut euch mit einer zweiten Familie zusammen. Alle Familienmitglieder haben Bedürfnisse, aber auch alle sind verantwortlich. Die Großen können den Kleinen helfen. Und auch die Kleinen können kleine Aufgaben im Haushalt machen.

Es braucht in dieser Zeit viel Kreativität, eine gute Kommunikation und Verbindlichkeit. Ist es wirklich sonst anders?

Nein, nicht wirklich. Wir sind nur jetzt noch viel komprimierter mit den Konsequenzen unseres Handelns im Kontakt.

Wie kann ich mein Kind altersgerecht über die Veränderungen im Alltag aufklären?

Hört zu und achtet darauf, was eure Kinder bereits wissen. Dann könnt ihr die Situation daran gut erklären. Verharmlost die Situation nicht und dramatisiert nicht, sondern sagt, wie es ist. Bleibt altersgerecht bei den wichtigsten Fakten.

Beim Coronavirus handelt es sich um eine neue Krankheit, die unser Körper noch nicht kennt und gegen die es auch bislang noch keinen Impfstoff oder Medikament gibt. Erklärt Euren Kindern, dass alle jetzt zu Hause bleiben, damit möglichst wenig angesteckt werden und gesund bleiben.

Für Kinder ist es auch wichtig, zu hören, dass die meisten Menschen, die sich angesteckt haben, nicht schwer krank werden, was besonders für Kinder gilt. Erklärt, dass es wichtig ist, die Großeltern jetzt nicht zu besuchen, damit sie gesund bleiben. Dass wir alle Superhelden sind, weil wir alle was tun können, indem wir häufig und lange Hände waschen, in den Ellenbogen husten und niesen und uns möglichst nicht ins Gesicht zu fassen.

Wenn ihr zu einer Frage keine Antwort wisst, spekuliert nicht. Das Robert-Koch-Institut gibt aktuelle und seriöse Infos zu dem Thema. Wenn eure Kinder bereits selbst im Internet unterwegs sind, sprecht mit ihnen darüber, dass es viele unseriöse Quellen und viele falsche, erfundene Informationen gibt, die man nur schwer als solche erkennt. Beruhigt eure Kinder. Da es gerade überall Thema ist, schnappen sie auch viele Informationen auf, die sie verunsichern. Sagt ihnen, dass gerade alle mit Hochdruck daran arbeiten, dass Lösungen gefunden werden und wir den Zustand in den Griff bekommen.

Wie setze ich mich selber in dieser neuen Lebenssituation und zusätzlichen Aufgabe zu meinem normalen Arbeitspensum nicht unter Druck?

Erkennt an, dass die Situation nicht für immer ist. Denkt außerdem daran, dass es ein Ausnahmezustand ist, der auch Chancen mit sich bringt. Es kommt zwar hinzu, dass die Kinder zu Hause sind und ihr auf einmal als Lehrer agiert, aber faktisch bleiben ja auch viele Dinge weg, wie Wege, Aufgaben, Programm, Kosten oder Treffen. Setzt euren Fokus auf das, was hilft und funktioniert.

Diese Zeit birgt eine riesige Chance mit sich selbst in Kontakt zu kommen – stärker als sonst. Denn das was da ist, erleben wir jetzt verstärkt:

  • Bin ich jemand der das Glas halbvoll oder halbleer sieht?
  • Was setzt mich genau unter Druck?
  • Ist es wirklich so, dass das Kinderzimmer heute wieder aufgeräumt werden muss, die Haare unbedingt heute gewaschen werden müssen, die Matheaufgabe heute Vormittag fertiggemacht werden muss?

Beobachtet einfach nur, kommt euch selbst auf die Schliche und bleibt flexibel. Das kann neue Gewohnheiten schaffen, von denen ihr nach dieser Zeit profitiert.

- Advertisement -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Home-Office vs. Spielzeit mit den Kindern – 5 Experten-Tipps für Familien im neuen Alltag zuhause 1

- Advertisement -
Fisher Price Team
Fisher Price Team
Über Mattel: Mattel ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Kinderunterhaltung, welches sich auf das Design und die Produktion von Qualitätsspielzeug und Konsumgütern spezialisiert hat. Wir entwickeln innovative Produkte und schaffen Erlebnisse, die Kinder auf spielerische Art und Weise inspirieren, unterhalten und fördern. Wir begeistern Verbraucher durch unser vielfältiges Portfolio an lizenzierten Markenikonen, darunter Barbie®, Hot Wheels®, American Girl®, Fisher-Price®, Thomas & seine Freunde® und MEGA®, sowie mit anderen bekannten Marken, die direkt aus unserem Haus stammen oder für die wir durch unsere Partnerschaft mit anderen Global Playern der Unterhaltungsbranche die Lizenzen inne haben. Unser Angebot umfasst Film- und Fernsehinhalte, Gaming, Musik und Live-Events. Weltweit arbeiten wir an 40 Standorten und vertreiben unsere Produkte in mehr als 150 Ländern gemeinsam mit den weltweit führenden Handels- und Technologieunternehmen. Mattel ist stolz darauf, seit der Gründung im Jahr 1945 ein verlässlicher Partner zu sein, der Kinder durch die wunderbare Zeit ihrer Kindheit begleitet und sie dabei unterstützt, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Besuchen Sie Mattel online unter www.mattel.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Home-Office vs. Spielzeit mit den Kindern – 5 Experten-Tipps für Familien im neuen Alltag zuhause 1



Immer zuerst informiert

254,836NachfolgerFolgen
2,569,435NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Hörsysteme Studie

Das kennen viele: Es wird durcheinander geredet und was man gerade verstehen will, ist an der Grenze der Verständlichkeit. Kommen auch noch...

Beliebt auf Adeba

Leuchtende Kinderaugen unterm Weihnachtsbaum

Was sollen Weihnachtsmann & Co. nur dieses Jahr unter den Baum legen? Das passende Geschenk für die Kleinen zu finden, wird schnell...

Spieletipps für Autoreisen mit Kindern – so behaltet Ihr die Nerven

Spieletipps für Autoreisen mit Kindern - so behaltet Ihr die Nerven

Schweine Grippe – Gefahr für die Familie?

Schweine Grippe - Gefahr für die Familie? - Aktueller Grippeschutz Schweinegrippe