Samstag, Oktober 24, 2020
- Advertisement 1-
Start Baby Babyschlaf Alptraum oder Nachtangst?

Alptraum oder Nachtangst?

Kinder und Baby Alpträume

Sag es Deinen Freunden: Zuerst wirst Du informiert:

Er wohnt schon seit Wochen dort unten unter dem Bett, der hässliche, glubsch- und rotäugige Troll mit seinen riesigen Vampirzähnen. Jede Nacht wandert er durchs Kinderzimmer und versucht den fünfjährigen Max zu beißen, mit seinen spitzen langen Zähnen durch den Lattenrost nach unten zu ziehen, um ihn dann zu fressen. In dem Moment, wo das Monster ganz nah ist und zubeißen will, wacht Max auf. Ein herzzerreißender Schrei ertönt durchs ganze Haus. Max liegt völlig durchgeschwitzt und mit rasendem Herzchen in den Kissen und ist starr vor Angst. Er wimmert nur noch leise vor sich hin.

Alpträume sind für Kinder furchtbar, sind aber in der Kindheit häufig, besonders im Alter zwischen sechs und zehn Jahren. Alpträume treten meist in der zweiten Nachthälfte, nie im Tiefschlaf und fast immer mit identischen Inhalten als furchterregende, lebhafte Angstträume mit Verfolgung oder Bedrohung auf. Die Kinder erwachen oft voller Angst und erinnern sich auch tagsüber genau an das Geträumte.

Das ist der größte Unterschied zum Nachtschreck, von dem Kinder nach dem Aufwachen nichts mehr wissen. Das auch Nachtangst oder Pavor Nocturnus genannte psychologische Phänomen taucht meist im ersten Drittel der Nacht auf. Nach kurzem Schlaf wacht das betroffene Kind plötzlich auf, schreit, sitzt aufrecht im Bett mit weit aufgerissenen Augen, kaltem Stirnschweiß und fliegendem Puls. Erschreckt nicht, wenn das Opfer der nächtlichen Ungeheuer orientierungslos wirkt, nicht ansprechbar ist oder nicht reagiert: Nach fünf bis zehn Minuten ist der Spuk meist wieder vorbei, am nächsten Morgen ist jegliche Erinnerung an den nächtlichen Schrecken wie weggeblasen.

Sowohl für den Nachtschreck als auch für den Alptraum gilt: So lange sie nicht öfter als höchstens einmal in der Woche auftauchen, gibt es für Eltern keinen Grund zur übertriebenen Sorge. Nach einem Alptraum ist es sinnvoll, das Kind so zu beruhigen, dass es wieder einschlafen kann. Oft hilft schon der Satz “Ich bin ja bei Dir”. Auch ein Glas warme Milch mit Honig, eine Taschenlampe am Bett oder ein “geheimer Zauberspruch” zum Verscheuchen der Monster wirken manchmal Wunder. Während des Nachtschrecks sollte man das Kind nicht wach rütteln. Am besten bleibt am Bett sitzen, streichelt es und wartet, bis es wieder eingeschlafen ist.

Wenn sich die nächtlichen Horrorvisionen häufen, könnten die Ursachen in starkem Stress – etwa durch übertriebenen Leistungsdruck -, Verlustängsten, wenn es in der Ehe der Eltern kriselt, aber auch traumatischen Ereignissen, die dauerhaft aufs Gemüt drücken, liegen. Inwieweit das Fernsehen Einfluss auf die Häufigkeit von Alpträumen hat, ist noch nicht erforscht. Gegebenfalls ist professionelle Hilfe in der Erziehungsberatungsstelle oder einer Kinder- und Jugendpsychotherapeutischen Praxis sinnvoll.

Quelle: www.dgk.de

https://magazin.adeba.de/babys-schlaf-nuetzliche-tipps-und-informationen/

- Advertisement 6 -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Alptraum oder Nachtangst? 1

- Advertisement 7-

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Alptraum oder Nachtangst? 1



Immer zuerst informiert

254,836NachfolgerFolgen
2,569,435NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

INTUITIV INTERVALLFASTEN

Home-Office & Selbstkochen/-versorgen in Corona-Zeiten bieten passende Voraussetzungen, sein Essverhalten zu optimieren. Die beiden populärsten Essstile werden...

Beliebt auf Adeba

Fingerspiele für Babys und Kinder Teil 1

Zwerge (Fingerspiel) All die vielen kleinen Zwerge, von dem hohen Tannenberge, wollen heut spazieren gehn, denn die Sonne scheint so schön. All die Packs und Pucks und Pitze, wackeln mit...

Das Bild – Schaufenster in die Kinderseele

Der Begriff „Kindesentwicklung“ ist heute definiert als jene kontinuierliche Veränderung, die mit einer Verbesserung und Zunahme der motorischen, emotionalen, intellektuellen, sozialen und kreativen Fähigkeiten...

App, mit der sich Reisende vor jeder Fahrt über die Auslastung der Züge und die Zahl der verfügbaren Plätze informieren können

Self Check-in, um seine Anwesenheit an Bord des Zuges absolut sicher mitzuteilen; ein neues benutzerfreundliches Outfit; eine innovative Funktion in Testphase für...

BGH: Dashcam vor Gericht doch zulässig

Immer öfter kommt es in letzter Zeit vor, dass auf dem Armaturenbrett oder an der Windschutzscheibe eine Digitalkamera prangt. Die datenschutzrechtliche Zulässigkeit der Dashcams...