Werbung 1

Bitte teilt diesen Artikel so oft Ihr könnt und unterstützt so unsere Arbeit und unser Engagement.

Großer Auftritt für das dreieinhalb Monate alte Eisbär-Mädchen (das Eisbär-Baby ist noch ohne Namen) heute im Tierpark Berlin. Von Polarbärenmutter Tonja fürsorglich begleitet hatte sich der künftige Publikumsliebling der Tierparkbesucher erstmals aus seiner Wurfhöhle zu einer ausgiebigen Erkundungstour auf die felsige Außenanlage begeben.

Eisbären Baby im Tierpark Berlin (Foto Hans-Peter Gaul)
Eisbären Baby Hertha im Tierpark Berlin Erster Ausflug der kleinen Eisbärin mit Mutter Tonja im Berliner Tierpark
(Foto Hans-Peter Gaul)

Ein emotionaler Moment auch für die zahlreichen in- und ausländischen Kamerateams und Fotoreporter als das Eisbär-Baby ein erstes ausgiebiges Bad im großen Wasserbecken nahm.

Werbung 2

„Sobald junge Eisbären alt und kräftig genug sind um mit ihren Müttern die Wurfhöhle zu verlassen, können sie bereits instinktiv schwimmen“, erklärte Eisbär-Kurator Dr. Florian Sicks, der an diesem Tag alle Hände voll zu tun hatte und ebenfalls die Reportern aus dem In- und Ausland mit Informationen versorgen konnte.

Medien vor der Eisbärenanlage Tierpark Berlin (Foto: Hans-Peter Gaul)
Medien vor der Eisbärenanlage im Tierpark Berlin – großes Medieninteresse zur Eisbärbaby-Premiere
(Foto: Hans-Peter Gaul)

Die am 14. 11. 2009 im Zoo Moskau geborene Tonja hatte am 1. Dezember 2018 das damals noch taube und blinde Jungtier Eisbär-Baby im Tierpark Berlin zur Welt gebracht. Wie bei den als Einzelgänger lebenden Eisbären üblich ist Eisbär-Vater Wolodja an der Aufzucht des Jungtiers nicht beteiligt.

Eisbären Info Tafel imTerpark (Foto: Hans-Peter Gaul)
Eisbären Info Tafel imTerpark
(Foto: Hans-Peter Gaul)

Vater des Eisbär-Baby vom Tierpark Berlin

Er lebt inzwischen in einem niederländischen Zoo. Die Entscheidung, wer Pate ist und wie das kleine Eisbärchen heißt, wird voraussichtlich Anfang April fallen. Zoo und Tierpark Berlin unterstützen die Non-Profit-Organisation Polar Bears International, welche die gefährdeten Bären in ihrem natürlichen Lebensraum erforscht.

Eisbären Baby im Tierpark Berlin (Foto Hans-Peter Gaul)
Eisbären Baby Hertha im Tierpark Berlin
(Foto Hans-Peter Gaul)

„Das ist heute natürlich ein ganz besonderer Tag für das gesamte Team des Tierparks Berlin“, freute sich Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem. „Nach dem monatelangen Bangen und Daumendrücken ist die Erleichterung kaum in Worte zu fassen und wir freuen uns, dass das kleine Eisbärchen ab diesem Wochenende auch endlich für unsre Besucher zu sehen ist“ (ab Samstag 16. März 9.30 Uhr).

Dr. Andreas Knieriem vor der Eisbärenanlage Tierpark Berlin (Foto: Hans-Peter Gaul)
Dr. Andreas Knieriem vor der Eisbärenanlage im Tierpark Berlin war ein gefragter Interviewpartner
(Foto: Hans-Peter Gaul)

Tierpark Berlin

Eisbär Souvenir vom Tierpark Berlin (Foto: Hans-Peter Gaul)
Eisbär Souvenir vom Tierpark Berlin
(Foto: Hans-Peter Gaul)

Der Tierpark Berlin ist der größte Landschaftstiergarten Europas. Auf 160 ha leben hier etwa 7980 Tiere. 2018 besuchten 1, 5 Millionen Gäste den Tierpark in Friedrichsfelde.

Das 4-Sterne ABACUS Tierpark-Hotel und Stammhaus der Reisejournalisten-Vereinigung Ctour gegenüber dem Tierpark-Haupteingang denkt inzwischen über eine Eisbären-Lounge nach.

Nach dem großen Medien-Auftritt heute könnte sich das putzmuntere Eisbär-Mädchen schon bald zu einem Publikumsliebling der Berliner und zahlreicher Touristen aus aller Welt entwickeln.

 

Eisbären Baby im Tierpark Berlin (Foto Hans-Peter Gaul)
Eisbären Baby Hertha im Tierpark Berlin
(Foto Hans-Peter Gaul)

Update: 2.4.2019

Endlich ist der Name des Eisbären auch bekannt. Die kleine Eisbärentochter hört auf den Namen Hertha. Ein Berliner Sportvereins übernahm die Namenspatenschaft.

Weitere Infos und Bücher zum Thema bei unserem Partner:
Weitere Infos und alle Preise (Partner-Link)

Komm in unser großes Mütteforum mit 3 Millionen Beiträgen
Eltern und Mütter Forum

Werbung 3

Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).




Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here