Dienstag, Januar 21, 2020

Selbst ist die Frau

Berufsverband der Frauenärzte rät einmal im Monat die Brust selbst abzutasten

Vorsorge ist wichtig. Denn Vorsorgeuntersuchungen helfen, frühzeitig Störungen bzw. Krankheiten zu erkennen und entsprechend zu behandeln. Für Dich als Frau ist dabei zum Beispiel die Brustkrebsvorsorge ein wichtiger Punkt. In Deutschland erkrankt fast jede 10. Frau an Brustkrebs. Wird er frühzeitig erkannt, ist die Chance auf Heilung allerdings groß.

Deshalb ist Vorsorge um so wichtiger. Ab dem 30. Lebensjahr hat jede gesetzlich versicherte Frau Anspruch auf eine Brustkrebs-Vorsorgeuntersuchung im Jahr. Die führt Dein Frauenarzt durch, indem er die Brustdrüsen und die Achsellymphknoten abtastet, um eventuelle Knoten zu erkennen.

Das reicht aber nicht aus und es ist wichtig, dass Du über diese eine Vorsorge hinaus, auch selbst aufmerksam bist. So rät der Berufsverband der Frauenärzte allen Frauen, unabhängig vom Alter, mindestens einmal im Monat ihre Brust nach Knoten abzutasten. Je früher Du damit beginnst, desto besser lernst Du das Gewebe der Brust kennen, hast einen besseren Bezug zu Deinem Körper und kannst vor allem Veränderungen frühzeitig erkennen. Durch eine regelmäßige und gezielte Selbstkontrolle können bereits Veränderungen mit weniger als einem Zentimeter Größe erkannt werden.

Eine Anleitung zum Selbstabtasten der Brust findest Du im Netz.

Der beste Zeitraum ist der 3. bis 7. Tag nach dem Einsetzen der Regelblutung. Denn zu diesem Zeitpunkt wird das Drüsengewebe am geringsten hormonell beeinflusst und ist weicher als sonst.

Bemerkst Du eine Veränderung oder Auffälligkeit, dann solltest Du umgehend Deinen Frauenarzt aufsuchen und alles abklären lassen.

Übrigens, eine ganze Reihe von Krebs-Früherkennungsuntersuchungen werden von der Krankenkasse übernommen und Informationen zu weiteren Vorsorguntersuchungen findest Du hier.

Autor: jb

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bitte das Kästchen mit einem Kreuz markieren um zu senden.

  • Mit diesem Kommentarformular erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten.
  • Ihre Daten werden gespeichert und der eingetragene Name wird öffentlich angezeigt. Ihre Email wir nicht öffentlich angezeigt, außer sie vermerken diese im Kommentarfeld. Eine Speicherung oder Weitergabe der Daten zu anderen Zwecken erfolgt selbstverständlich nicht.
  • Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar.
  • Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Selbst ist die Frau 1



Aktuell

Babys erster Hochstuhl – Test und Bericht – Trip Trap und Co

Babys erster Hochstuhl - Test und Bericht - Trip Trap und Co

Beliebt auf Adeba

Ungesunde Ernährung in Kitas ist keine Seltenheit

Wenn beide Eltern berufstätig sind, wird ein Betreuungsplatz für das Vorschulkind in einer Kita dringendst gebraucht. Eltern möchten immer das Beste für...

Mythen rund ums Stillen

Der folgende Artikel ist von Dr. Jack Newman, einem Kinderarzt, der 1994 im "Hospital for Sick Children" in Toronto, Kanada seine erste Stillklinik gründete....

Erntezeiten für Freilandware

In den mit einem x gekennzeichneten Monaten ist am ehesten mit Freilandware aus dem ökologischen Anbau zu rechnen. Monat 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 Gemüseart Kartoffeln x x x x x x x x x x x x Brokkoli . . . . . . x x x x . . Rosenkohl . . . . . . . . x x x x Zwiebeln x x x x x x x x x x x x Paprika . . . . . . x x x . . . Tomaten . . . . . . x x x x . . Gurken . . . .. . x x x x x . . Grüne Bohnen . . . . . x x x x x . . Erbsen . . . . . x x x x . . . Spargel . . . x x x . . . . . . Möhren . . . . . x x x x x x . Blumenkohl . . . . . x x x x x . . Rotkohl . . . . . . x x x x . . Kohlrabi . . . x x x x x x x . . Sellerie . . . . . . . . x x x . Porree . . . . . x x x x x x . Zucchini . . . . x x x x x . . .   https://magazin.adeba.de/ernaehrung-von-babys/

Deutsches Namensrecht

Das deutsche Namensrecht lässt viele Vornamen mittlerweile zu. Bei der Wahl des Vornamens lassen deshalb werdende Eltern ihrer Phantasie immer mehr freien Lauf. Manchmal...