Werbung 1

Wenn der Berggeist ruft, laufen die Trolle los. So jedenfalls in dem neuen Spiel Trollfjord aus dem Zoch Verlag. Der alte Berggeist ist nämlich mürrisch ob des vielen Gerölls in seinen Festungen. Mit Schätzen will er die Trolle reich beschenken, wenn sie sich schnell gemeinsam an die Arbeit machen. Sie sollen das Geröll wegschaffen – alleine oder zusammen mit einem Kumpan.

Wenn die Trolle mit hämmern beginnen wird es spannend. Zunächst alleine, doch manchmal auch unerwartet zu zweit, geht es an verschiedenen Felsentürmen in den sieben Regionen (Gebirge, Fjord, Gletscher, Sumpf, Tundra und Wald) an die Arbeit.

Werbung 2

Da muss man bestimmt rechnen, da da Zahlen sind von 1 bis nochwas.

Fürs Hämmern gibt es einen außerhalb des Spielbretts stehenden Turm aus Holz mit viel buntem Geröll. Gehämmert wird mit Gefühl oder auch mit Schmackes auf die seitlichen Außenwände. Poltern zu viele Steine heraus, wird der Berggeist sauer. Es dürfen nämlich nie mehr gleichfarbige Brocken aus dem Turm purzeln, als Trolle beim Hämmern beteiligt sind.

Schau mal Menschengeröll.

Um die Trolle gut in den Regionen zu platzieren, bewegt sich der Obertroll auf dem Holzweg möglichst clever überlegt vorwärts

Manchmal ist das Spiel völlig ungebeten auch kooperativ: ein Mitspieler hämmert plötzlich mit. Damit stellt er seine eigenen Trolle unterstützend zur Seite, wovon beide Kumpels profitieren können. Doch Freud und Leid liegen nahe beieinander. Der Kumpan ist nicht einfach in Schach zu halten.

Das ist aber wenig Geröll drin.

Er ist hinterhältig und profitiert bei einem Leerschlag oder wenn das Ziel verfehlt. Loswerden geht nicht, man kann nur selbst aufs Hämmern verzichten. Und wohin mit der Beute? In einem Schatzbeutel sammelt jeder Spieler die Beute seiner fleißigen Handwerker. Dieser ist aufgeteilt in selbst ergatterte Schätze, Schätze, die bei den Beutezügen der Mitspieler eingesackt werden und drei Mitbringsel, um den Berggeist auch mal besänftigen zu können. Wer den prallsten Schatzbeutel hat ist Sieger des Spiels.

Das ist ja ein richtiges Buch bevor wir spielen können.

Das opulent ausgestattete Trollfjord von Eilif Svensson und Kristian Østby bietet Spielspaß mit so manchen Überraschungen. Mit der semi-kooperativen Spielidee, ein Mitspieler hämmert plötzlich mit, sind viele überraschende Wendungen garantiert. Ergänzend macht der modular aufgebaute Spielplan jedes Spiel zu einem neuen Erlebnis.

Reaktionen der Kinder beim auspacken und spielen


In eigener Sache: Da wir eine offene Berichterstattung haben wollen und möglichst alle Dinge aufzeigen, die unsere Meinung beeinflusst haben (positiv wie negativ) möchten Euch  darauf hinweisen, dass wir für diesen Artikel Produkte zur freien Verfügung gestellt bekommen haben. Wir bedanken uns dafür und versichern, dass wir davon nicht beeinflusst wurden. Wir erhalten außerdem eine Provision, falls Ihr über den Amazon Shop über uns einkauft.

Wir haben gute Angebote über unseren Online Shop Partner Amazon gefunden. Klick auch auf das Bild um zu Amazon zu gelangen.

Anmerkung: Natürlich nehmen wir nur Produkte in den Test, von denen wir zumindest im Ansatz davon überzeugt sind, dass sie Sinn für Familien machen.

Weitere Infos und Bücher zum Thema bei unserem Partner:
Weitere Infos und alle Preise (Partner-Link)

Komm in unser großes Mütteforum mit 3 Millionen Beiträgen
Eltern und Mütter Forum

Werbung 3

Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).




Überblick der Rezensionen
Familienfreundlich
Spaßfaktor
Preis
QuelleTrollfjord – unterwegs mit Trollen bei Amazon kaufen
Vorheriger ArtikelJod macht fruchtbar
Nächster ArtikelDyskalkulie: Diagnose und Therapie

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here