Sonntag, September 19, 2021
Wir helfen
StartGesundheitImpfenImpfung gegen Grippe - für Schwangere übernehmen die Krankenkassen die Kosten

Impfung gegen Grippe – für Schwangere übernehmen die Krankenkassen die Kosten

Das Robert Koch Institut empfiehlt die Influenza Schutzimpfung für Schwangere

Kostenübenrahme Grippeschutzimpfung für Schwangere

In diesem Winter könnte der Grippe-Impfstoff in Deutschland knapp werden. Für die Risikogruppe Schwangere übernehmen die Krankenkassen die Kosten: Schwangere sollten sich unbedingt gegen die Virus-Grippe impfen lassen.

Denn in der Schwangerschaft kann der Virusinfekt sehr schwer verlaufen: Der Anteil der schwangeren Patientinnen, die wegen Influenza ins Krankenhaus und auch auf die Intensivstation eingewiesen werden müssen, ist deutlich höher als unter gleichaltrigen, nicht-schwangeren Frauen. „Außerdem bergen schwere, fieberhafte Infekte immer die Gefahr, dass es zu vorzeitigen Wehen und zu einer Frühgeburt kommt“, erläutert Dr. med. Christian Albring, Präsident des Berufsverbandes der Frauenärzte. 

https://magazin.adeba.de/impfung-gegen-grippe-influenza-in-der-schwangerschaft/


Ein weiteres Problem kommt speziell im Winter 2020/2021 hinzu: Eine durchgemachte Grippe baut keine Immunität gegen Sars-CoV2 auf, und umgekehrt macht Covid-19 nicht gegen Grippe immun. „Es ist durchaus denkbar, dass man in diesem Winter beide Infektionen nach- oder nebeneinander durchmacht“, erläutert der Frauenarzt.

Außerdem verursacht die Grippe sehr ähnliche Symptome wie Covid-19. „Es droht dann sofort Quarantäne, und zwar für die Schwangere, ihre Familienmitglieder und ihre engen Kontaktpersonen, bis ein Corona-Abstrich genommen wurde und die Ergebnisse da sind“, so Albring. „Das kann mit der verfügbaren Schutzimpfung leicht verhindert werden.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

Immer zuerst informiert

638NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Die eigene Ernte verkaufen

Wer ab und zu eine Landpartie macht, kennt sie: Verkaufsstände oder Hofläden, die Obst, Gemüse, Marmelade und andere landwirtschaftliche Produkte anbieten. Viele wollen Ihre...

Beliebt auf Adeba