Samstag, September 19, 2020
- Advertisement -
Start Baby Öko-Test vergibt gute Noten für Babybadezusätze

Öko-Test vergibt gute Noten für Babybadezusätze

Unbeschwerter Badespaß dank einwandfreier Badezusätze

Sag es Deinen Freunden: Zuerst wirst Du informiert:

Für Dein Kind möchtest Du aber wirklich nur das Beste und deshalb fragst Du Dich auch, wieviel Pflege braucht die Babyhaut eigentlich? Das Angebot an Babypflegeprodukten ist schier unüberschaubar. Aber was nützen die extra Babybadezusätze überhaupt, müssen die wirklich sein? Mit diesen Fragen haben sich nun auch die Experten von Öko-Test befasst.

Öko-Test hat Babybäder genauer unter die Lupe genommen. Insgesamt sind 24 Babybäder getestet worden und dabei lag das Hauptaugenmerk natürlich auf den Inhaltsstoffen. Im Test sowohl bekannte Babymarken aus dem Drogerie- bzw. Supermarkt, als auch echte Naturkosmetika.

Die gute Nachricht vorweg – die Testergebnisse sind durchweg positiv.

Von den 24 untersuchten Produkten erhielten ganze 20 die Note „sehr gut“. Lediglich vier Produkte bekamen die Note „gut“.

Wie es die vergebenen Prädikate schon vermuten lassen, die Badezusätze sind von ihren Inhaltsstoffen her unbedenklich. In keinem getesteten Produkt konnten halogenorganische Konservierungsstoffe, allergene Duftstoffe oder polyzyklische Moschus-Verbindungen nachgewiesen werden. All die Stoffe haben in kosmetischen Produkten eigentlich auch nichts verloren, denn sie gelten als allergieauslösend. Bei den vier mit „gut“ getesteten Produkten bemängelten die Tester die so genannten PEG/PEG Derivate. Diese Stoffe können die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen.

Also, ungetrübter Badespaß für Deinen kleinen Spatz ,egal mit welchem Badezusatz.

Die kompletten Testergebnisse auf einen Blick gibt es bei Ökotest .

Tipps für ein unbeschwertes Badevergnügen

Weniger ist mehr

Für Deinen kleinen Schatz ist es völlig ausreichend, wenn er zweimal in der Woche ein Bad nimmt. Dabei sollte die Wassertemperatur nicht 38 °C übersteigen und das Badevergnügen max. 10 Minuten dauern.

Sanftes Tupfen, statt kräftiges Rubbeln

Nach dem Bad tupfst Du die Haut Deines Babys sanft trocken. Das ist erstmal angenehmer für das Kind, aber vor allem auch für die Schutzschicht der Haut, die wird auf diese Art nämlich geschont.

Nie allein

Damit das Badevergnügen auch sicher ist, behalte Dein Kind immer im Auge. Auch wenn Dein Kind schon sicher sitzen kannst, solltest Du das Baby nie unbeaufsichtigt lassen. Deshalb stelle Dir am besten vorher schon alle notwendigen Utensilien griffbereit hin.

Am besten, pur

Die gesunde Babyhaut kommt eigentlich sehr gut ohne irgendwelche Badezusätze und sonstige Pflegeprodukte aus. Lediglich gereizte und trockene Haut braucht mehr Pflege. In dem Fall solltest Du zu einer Babycreme greifen. Bekommst Du das Hautproblem so nicht in den Griff, suche unbedingt einen Arzt auf.

Natürliche Badezusätze

  • Möchtest Du dem Badewasser trotzdem einen Badezusatz verpassen, dann kannst Du das Wasser z.B. mit etwas Olivenöl ergänzen.
  • Einem wunden Babypo tut ein Bad mit Kamille gut. Dafür nimmst Du 1 EL getrocknete Kamillenblüten, übergießt diese mit einer Tasse kochendem Wasser, lässt das Ganze gut ziehen, gießt es dann durch ein Sieb und gibst es anschließend ins Badewasser.
  • Eine extra Portion für trockene Babyhaut gibt ein Bad, das mit einer Tasse Milch und 1 EL Olivenöl angereichert worden ist.

Autor: jb

- Advertisement -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Öko-Test vergibt gute Noten für Babybadezusätze 1

- Advertisement -

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Öko-Test vergibt gute Noten für Babybadezusätze 1



Immer zuerst informiert

254,836NachfolgerFolgen
2,569,435NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Schweinegrippe – wenn es dann doch passiert ist!

Schweinegrippe – wenn es dann doch passiert ist! - Die wichtigsten Fragen zu Ansteckung und Symptomen

Beliebt auf Adeba

Schwangerschaft – Auch auf Sehveränderungen achten

Schwangerschaft – Auch auf Sehveränderungen achten - Die Schwangerschaftsbeschwerden machen auch vor den Augen nicht Halt

Die Annäherung – Erste Phase

Bevor es mit der Liebelei losgeht, fühlen sich zwei Menschen zueinander unwiderstehlich hingezogen, obwohl sie sich meistens noch gar nicht richtig kennen. In dieser...

Regenbogenfamilie 2.0 – von Mit-Müttern und Stiefvätern

Regenbogenfamilien, künstliche Befruchtung, Eizellen- oder Embryospenden – Gesellschaft und Medizin haben sich in puncto Familie enorm geändert. Während die vielfältigen Konstellationen der Elternschaft mittlerweile...

„Ich bin schwanger und mein Urin riecht komisch. Ist das normal?“

In vielen Internetforen, in denen die Schwangerschaft ein Thema ist, stößt man auf diese oder ähnlich formulierte Fragestellungen. Schwangere Frauen beobachten die Veränderungen ihres...