Montag, November 30, 2020
Start Familie Hochzeit Schnelltest - Sind Sie von einer Eltern-Kind-Entfremdung betroffen?

Schnelltest – Sind Sie von einer Eltern-Kind-Entfremdung betroffen?

Eltern-Kind-Entfremdung Schnelltest

Da der erste Beitrag “Weil Du mir gehörst – Eltern-Kind-Entfremdung in der Öffentlichkeit” auf eine so große Resonanz gestoßen ist, finden Sie hier einen Eltern-Kind-Entfremdung Schnelltest (PAS-Syndrom Test). Wir haben nachfolgend die Antworten auf die häufig gestellte Fragen aus der Praxis. Wenn Ihnen manches bekannt vorkommt, könnten sie betroffen sein. Am Ende haben Sie die Möglichkeit einer Anfrage für eine kostenfreie Erstberatung, falls diese noch angeboten wird (bitte auf die Homepage der Autorin nachlesen).

Fragen und Antworten von betroffenen Eltern, die mit ihren Kindern entfremdet sind.

Eltern-Kind-Entfremdung Schnelltest
Eltern-Kind-Entfremdung Schnelltest (PAS-Syndrom Test)

Eltern-Kind-Entfremdung Schnelltest
(PAS-Syndrom Test)

Sie werden von Ihren Kindern zurückgewiesen und/oder abgewertet?

Antwort: Eltern-Kind-Entfremdung Schnelltest
Ihr Kind blendet gemeinsame Erlebnisse aus früheren Zeiten aus, kann sich angeblich nicht mehr daran erinnern? Sie werden als „böse“ und „gefährlich“ beschrieben? Ihre Kinder geraten während ihrer Schilderungen in eine sehr angespannte Lage und auf nähere Nachfrage können sie „meist nichts konkretisieren“? Typische Sätze wie „Ich weiß, dass es so ist“, werden von Ihren Kindern geäußert? (Von Boch-Galhau, o.J., S.9)

Sämtliche Aussagen des entfremdenden Elternteils/Ihrer Kinder stehen in keinem realen Zusammenhang? (Was Sie auch belegen können)

Antwort: Eltern-Kind-Entfremdung Schnelltest
Es werden oft absurde Behauptungen für die Ablehnung eines Elternteils herangezogen. „Sie hat oft so laut gesprochen“, „Er hat uns nicht richtig angezogen“, „Sie will immer wissen, was wir machen wollen“ sind typische Beispiele von Kindern, die ihre Ablehnung versuchen zu rechtfertigen.

Es fehlt eine natürliche Ambivalenz?

Antwort: Eltern-Kind-Entfremdung Schnelltest (PAS-Syndrom Test)
Wir alle führen ambivalente Beziehungen. Das heißt, dass uns eine Sache an einem Menschen gut gefällt, eine andere dafür nicht. Bei entfremdeten Kindern ist „ein Elternteil nur gut, der andere nur böse.“ (Von Boch-Galhau, o.J., S. 10). Es kommt zu einem Schwarz-Weiß-Denken und dieses Phänomen bezeichnet man auch als „Spaltung“. Diese Spaltung ist untypisch bei einer „gesunden“ Eltern-Kind-Beziehung zu beiden Elternteilen und sollte alle hellhörig werden lassen.

Es wird konsequent Partei für den entfremdenden, manipulierenden Elternteil ergriffen?

Antwort: Eltern-Kind-Entfremdung Schnelltest (PAS-Syndrom Test)
Oft ergreift das Kind ohne zu zögern und ohne jeden Zweifel sofort Partei für den entfremdenden (meist betreuenden) Elternteil. Es scheint, als „müsse“ das Kind den Elternteil verteidigen, obwohl oft keinerlei Anschuldigungen im Raum stehen. Wenn nachgefragt wird, haben die Kinder meist keine konkreten Argumente. Auch dies ein wichtiger Hinweis, der bei Anhörungen beachtet werden muss.

Ihr gesamtes Umfeld und Ihre Familie werden abgelehnt?

Antwort: Eltern-Kind-Entfremdung Schnelltest (PAS-Syndrom Test)
Auch wenn das Kind zu Großeltern, Tanten, Onkel, Freunden des anderen Elternteils zuvor eine warmherzige Beziehung pflegte, so werden auch diese Menschen im Verlauf der Eltern-Kind-Entfremdung Teil der Ablehnung. Ohne Grund bekommen sie die feindselige Ablehnung ebenso zu spüren wie der entfremdete Elternteil. Die Begründungen sind ebenso absurd wie die gegenüber dem entfremdeten Elternteil. Die Kinder zeigen häufig ein innerlich sehr angespanntes und zerrissenes Verhalten.

Ihr Kind betont immer wieder die „eigene Meinung”

Antwort: Eltern-Kind-Entfremdung Schnelltest (PAS-Syndrom Test)
Typisch in PAS-Familien und für Eltern-Kind-Entfremdung sind immer wieder die Betonung des „eigenen Willens“ und der „eigenen Meinung“ des Kindes. Bereits im frühen Kindesalter von drei oder vier Jahren betonen diese Kinder ihren eigenen Willen.

Von Boch-Galhau (o.J., S.10) beschreibt es wie folgt: Die progammierenden Eltern zeigen sich besonders stolz darauf, wie unabhängig und mutig ihre Kinder sich trauen zu sagen, was sie denken. Oft werden die Kinder aufgefordert, auf jeden Fall „die Wahrheit“ zu sagen. Die erwartete Antwort kommt dann auch mit Sicherheit, denn kein Kind kann die Enttäuschung des betreuenden Elternteils riskieren, von dem es ja abhängig ist.

An diesem Punkt zeigt die Programmierung ihre fatalen Folgen: Die Kinder haben verlernt, ihrer eigenen Wahrnehmung zu trauen und sie zu benennen. Die doppelten, widersprüchlichen Botschaften (double-bind messages), die sie erhalten, können sie nicht erkennen und nicht auflösen: „Geh mit deinem Vater/Mutter (verbal), aber wehe du gehst.“ (nonverbal) – Das macht verrückt. (Von Boch-Galhau, o.J., S. 10).

Ihr Kind empfindet keinerlei Schuldgefühle?

Antwort: Eltern-Kind-Entfremdung Schnelltest (PAS-Syndrom Test)
Von Eltern-Kind-Entfremdung betroffene Kinder empfinden keine Schuldgefühle. Sie betonen eher immer wieder wie gefühllos der abgelehnte Elternteil sei und dass die Mutter/der Vater nicht unter dem Verlust leide. Oft klingt es auch nach Bestrafung, denn Kinder äußern typische Sätze wie „das hast du jetzt davon“, „das geschieht dir nur recht“, „mach doch was du willst, aber ohne mich“. Neben den verbalen Angriffen werden zusätzlich „finanzielle Forderungen und Ansprüche ohne Skrupel angemeldet, die Kinder empfinden dies „als ihr gutes Recht“. Dankbarkeit zeigen sie nicht.“ (Von Boch-Galhau, o.J., S. 11).

Ihre Kinder übernehmen die „Szenarien“ des entfremdenden Elternteils?

Antwort: Eltern-Kind-Entfremdung Schnelltest (PAS-Syndrom Test)
Oftmals beschreiben von PAS betroffene Kinder teils absurde Szenarien und äußern Vorwürfe, die sie von dem betreuenden und entfremdenden Elternteil gehört und übernommen haben. Sie haben diese Szenarien aber nicht mit dem anderen Elternteil erlebt. Oft reicht ein Nachfragen aus, um festzustellen, dass das Kind gar nicht weiß, wovon es spricht.“ (Von Boch-Galhau, o.J., S. 11). Die Kinder sprechen sozusagen in der Farbe des entfremdenden Elternteils und haben die teils frei erfundenen „Geschichten“ über einen längeren Zeitraum dann als ihre „Wahrheit“ übernommen.

Ergebnis: Sind sie betroffen?

Erfahrungen und Berichte zur Entfremdung

Forumsbeiträge zum Thema Entfremdung:

  1. Hibbelhühnchen in der WarteschleifeDOM82 antwortete auf Flocke1983‘s Thema in Kinderwunsch-ForumMeine Freundin hat jetzt 6 Jahre Unterschied. Finanziell ging es nicht anders. Die große ging in die Schule und der kleine kam ein paar Wochen vorher auf die Welt. Super ist halt, dass sie zu Hause ist und die Tochter muss nach der Schulen nirgends mehr hin um betreut zu werden. Mein Mann hat mit s…
  2. Not-KS, geplanter KS und dann…die Gedanken, die nicht weggehen wollenMamaStina antwortete auf ~Keks~‘s Thema in Kaiserschnitt-ForumIch habe jetzt ganz lange überlegt, ob ich hier schreiben soll, weil ich aus eigener Erfahrung zum Thema KS nichts beitragen kann. Aber ich habe beim Mitlesen viel über das Thema Bindung nachgedacht und ich wollte dazu gerne etwas loswerden, auch weil die mögliche Ursache von Bindungsproblemen konkr…
  3. Wann packt ihr eure Tasche für die Entbindung???morgana35 antwortete auf rieke‘s Thema in Schwangerschaft-ForumOh Ludmilla, das hört sich alles wunderbar an! So wie Du das beschreibst, steht meine Entscheidung umso mehr! Ich habe vorhin auch schon gedacht, wer weiß, ob wir nicht sogar zur selben zeit da sind! Ach, ich habe ein richtig gutes Gefühl, was den Bauchkrümel angeht. Einen Kinderarzt wer…
  4. Vier Wochen lang zur Oma… geht das?MamaStina antwortete auf MamaStina‘s Thema in Mein Baby vom 1. bis 3. JahrDanke! Das mit der Vertretung ist so ne Sache… klar organisiere ich meine Veranstaltungen so, dass die notfalls auch ohne mich laufen würden. Es ist halt so ein bisschen der Deal bei meinem Job: Ich habe ansonsten hoch flexible Arbeitszeiten, kann Home Office machen, es gibt nie hochgezogene…
  5. Vier Wochen lang zur Oma… geht das?MamaStina antwortete auf MamaStina‘s Thema in Mein Baby vom 1. bis 3. JahrDanke für Eure Antworten! Gerade die letzten Antworten spiegeln sehr gut mein Dilemma wieder… Johannes war schon zweimal ca. eine Woche ohne mich “verreist”, dann aber eben mit Papa. Diese Seminare habe ich zwei bis viermal im Jahr und bisher war meine Mutter immer hier bei uns. Das klap…
  6. Schwanger und sitzen gelassenSini antwortete auf Rudi08‘s Thema in Schwangerschaft-Forum…Wenn es da bereits Gründe einer Entfremdung gab würde man die Situation vielleicht besser verstehen. Andererseits ist dein freund vielleicht “beleidigt” weil Du gegangen bist?! Hast ja gehört, Männer sind komisch : Erst werfen sie einem Gemeinheiten an den Kopf und wenn man dann die Flucht er…
  7. archivierte Angebote von Marian LaurinMarian Laurin antwortete auf Marian Laurin‘s Thema in ArchivBiete Euch hier mein Buch der letzten 3 Wochen an! Das Buch dreht sich um eine Ortschaft, die nicht weit von mir weg ist, deswegen hat es mich gereizt es zu lesen! Rothenburg ob der Tauber Niemands Tochter von Gunter Haug Gebundene Ausgabe Bilder:…
  8. Start mit BabyzimmerMausi88 antwortete auf Stefan Fritsche‘s Thema in Die Geburt der WorteZwecks –entfremdung
Super Beitrag? Spende JETZT an Adeba 🙂.
Super Beitrag? Spende JETZT an Adeba 🙂.
Julia Bleser (psychologischer Coach)
Julia Bleser (psychologischer Coach)http://www.juliableser.de
*28.12.1980 geschieden, Mutter von zwei Kindern MINDCLEANSE® systemischer Bewusstseinscoach - NLP Practitioner SHB (DVNLP®) - Business Trainerin BZTB® - Psychologischer Coach mit den Schwerpunkten Konfliktmanagement, Sozial- und Persönlichkeitspsychologie, Kommunikationspsychologie und Mediation. Humanenergetikerin (Q-Matrix Healing ®) - Studentin im Master of Science der Kommunikations- & Betriebspsychologie Gründerin des Instituts für systemisches Bewusstseinscoaching - Entwicklerin der MINDCLEANSE® Methode - Autorin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -Super Beitrag? Spende JETZT an Adeba 🙂.

Immer zuerst informiert

254,836NachfolgerFolgen
2,569,435NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Ergebnisse der Einschulungstest zeigen mangelnde Zahnpflege bei Kindern

Ergebnisse der Einschulungstest zeigen mangelnde Zahnpflege bei Kindern - Fast jedes zehnte Berliner Kind hat massive Zahnschäden

Beliebt auf Adeba

Bundesweite Antikörper-Studie „Leben in Deutschland – Corona-Monitoring“ startet

Wie viele Menschen haben bereits eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 durchgemacht? Wie hoch ist die Dunkelziffer, also die Zahl der unentdeckt gebliebenen Infektionen?...

Menstruation – Die ganz besonderen Tage einer Frau

Menstruation - Die ganz besonderen Tage einer Frau - Was Du über die Menstruation wissen solltest

Hilfe von Patient zu Patient

Hilfe von Patient zu Patient - Kostenloses Beratungstelefon der Glaukom-Hotline

Urlaub auf dem Bauernhof

Urlaub auf dem Bauernhof - Natur pur für die ganze Familie