Sonntag, Februar 11, 2024
StartGesundheitLiebe und SexualitätBefreundet mit der Ex - nur für gestörte Psychopathen und Sex?

Befreundet mit der Ex – nur für gestörte Psychopathen und Sex?

Wenn sich Menschen scheiden lassen, wollen die meisten von ihnen keinen Kontakt zu ihrem Ex-Partner haben. Die meisten Menschen haben nicht die Absicht, mit dem Ex-Partner in Kontakt zu treten, selbst wenn er oder sie an der Türschwelle auftaucht. In der Regel sind es laut einer Studie die Menschen mit psychopathischen Persönlichkeitsmerkmalen, die mit ihren Ex-Partnern befreundet sein wollen.

Menschen mit diesen Persönlichkeitsmerkmalen haben den Wunsch, eine langfristige Beziehung mit einer Person zu führen, auch wenn der Partner sie später betrügen könnte.

Solche Menschen wollen oft von ihrem Ex-Partner in irgendeiner Form profitieren, zum Beispiel durch finanzielle Vorteile, soziale Kontakte oder Sex. Oft sind sie auch motiviert, den Ex-Partner in ihrer Nähe zu behalten, um ihn oder sie zu manipulieren, damit er oder sie die Vorteile gewährt. Dies führt dann zu Sex mit dem Ex-Partner.

Menschen, die sich von ihrem romantischen Partner getrennt haben, bleiben befreundet, weil sie glauben, dass dieser Ex-Partner ein guter Freund sein wird, und weil sie weiterhin mit diesem Ex-Partner zusammen sein wollen. Dieser Freund wird als eine wertvolle Ressource für den Ex-Partner angesehen. Wenn sie an ihren Ex-Partner denken, haben sie das Gefühl, dass er oder sie zuverlässig und vertrauenswürdig ist und auch eine Art sentimentalen Schatz darstellt. Es scheint, dass sie gerne wieder mit ihrem Ex-Partner Sex haben würden. Es ist dieselbe Art von Person, die sie einmal geliebt haben, also möchten sie weiterhin mit ihm oder ihr zusammen sein.

Ergebnisse der Studie:

Männer stuften praktische und sexuelle Gründe für die Beibehaltung der Freundschaft als wichtiger ein als Frauen.

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Beibehaltung der Freundschaft nach einer Trennung den Austausch von Ressourcen ermöglicht.

Je gestörter die Persönlichkeit war umso wichtiger waren die praktischen und sexuelle Gründe für eine Beibehaltung der Freundschaft.

Studie von: Justin K.Mogilski und Lisa L.M.Welling

Adeba-Forum

Seit 1997 helfen wir den Müttern bitte sage uns Deine Meinung. Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du bereits ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Adeba Forum Schwangerschaft Kinderwunsch Geburt Familie Kinder
Adeba Forum Schwangerschaft Kinderwunsch Geburt Familie Kinder

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Immer zuerst informiert

624FollowerFolgen

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Beliebt auf Adeba