Dienstag, September 22, 2020
- Advertisement -
Start Gesundheit Impfen Wundstarrkrampf (Tetanus)

Wundstarrkrampf (Tetanus)

Sag es Deinen Freunden: Zuerst wirst Du informiert:

Infolge der vorbeugenden Impfung ist die Anzahl der Tetanus-Fälle deutlich gesunken. In Deutschland gibt es im Durchschnitt knapp 15 Fälle pro Jahr. Ist die Krankheit erst einmal ausgebrochen, wird eine erfolgreiche Behandlung schwierig. Nach WHO-Schätzungen sterben weltweit jährlich über eine Million Menschen an dieser Krankheit.

Übertragung: Eintrittspforte für diese Bakterien (Clostridium tetani) sind meist Verletzungen der Haut und Schleimhaut, wobei schon minimale Abschürfungen genügen. Der Erreger hält sich besonders gut in Erde, im Pferdemist, an faulendem Holz usw., ist also praktisch überall. Die von den Bakterien produzierten Giftstoffe sind die Verursacher der Krämpfe.

Inkubationszeit: 3 – 21 Tage

Symptome: Zunächst beginnt diese Infektion mit einem Krampf der Kiefer- und Zungenmuskulatur (“sardonisches Grinsen”), danach folgen Nacken-, Rücken- und Bauchmuskeln. Dies führt bis zu Krämpfen der Schluckmuskulatur, wodurch keine Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme mehr möglich ist und des Schließmuskels (keine Ausscheidung mehr). Zwischendurch treten auch schmerzhafte Schüttelkrämpfe auf, Arme und Beine bleiben jedoch meist unbeteiligt.

Äußere Reize (wie z. B. Geräusche, Licht, Berührung,..) können zusätzlich Krämpfe auslösen. Ein Erkrankter erlebt bei vollem Bewußtsein starke Schmerzen und durch das Aussetzen der Atmung lebensbedrohliche Erstickungszustände.

Schutzimpfung: ab dem vollendeten 2. Lebensmonat drei Impfungen im Abstand von vier Wochen, ab dem 11. bis 14. Lebensmonat 4. Impfung (Abschluss der Grundimmunisierung), mit 4 bis 5 Jahren und mit 9 bis 17 Jahren jeweils eine Auffrischung, im Erwachsenenalter regelmäßige Auffrischimpfungen alle zehn Jahre. Geeignet sind auch Kombinationsimpfstoffe, die gleichzeitig gegen Tetanus, Diphtherie, evtl. Keuchhusten und Kinderlähmung schützen.

- Advertisement -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Wundstarrkrampf (Tetanus) 1

Vorheriger ArtikelU-Untersuchung
Nächster ArtikelWas ist eine Impfung
- Advertisement -

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Wundstarrkrampf (Tetanus) 1



Immer zuerst informiert

254,836NachfolgerFolgen
2,569,435NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Sicher wohnen mit Kleinkindern

Mindestens 1,84 Millionen Kinder unter 15 Jahren verletzen sich laut Bundesgesundheitsministerium jährlich in Deutschland. Das Tragische daran: Die meisten dieser Unfälle -...

Beliebt auf Adeba

Babynahrung mit unangemessen hohen Zuckergehalt.

Studien des WHO-Regionalbüros für Europa zufolge weist Babynahrung einen hohen Zuckergehalt auf und wird auf unangemessene Weise für Säuglinge vermarktet

Die Behandlung rettet ihm das Leben

George ist ein fast zehnjähriger Junge aus Bethlehem. Er leidet an einer seltenen Krankheit. Seit vielen Jahren wird er im Caritas Baby Hospital betreut....

der – eltern in spe – Test ;o) – Ultimativer Elterntest

der - eltern in spe - Test ;o) - Ultimativer Elterntest

Höchste Lebenserwartung in Baden-Württemberg

Höchste Lebenserwartung in Baden-Württemberg - Deutliche Unterschiede in der Lebenserwartung in Deutschland