Werbung 1

Wenn Sie sich nach reiflicher Überlegung und nach dem Studium des Schlaftagebuches zu dem Training mit der Ferber-Methode entschlossen haben, entwerfen Sie Ihren persönlichen Zeitplan mit ausreichendem Platz für eigene Anmerkungen.

  • Stellen Sie Ihr Kind einem erfahrenen Kinderarzt vor und sprechen Sie über Ihren Plan. Viele Kinderärzte kennen das Verfahren und verfügen bereits über gute Erfahrungen mit dem Training.
  • Damit das Kind den Unterschied zwischen Tag- und Nachtschlaf begreift, machen Sie am Abend alles anders, als wenn das Kind z.B. Mittagsschlaf hält. Ziehen Sie ihm einen “Nacht”-Schlafanzug an. Lesen Sie ihm nur Abends eine Geschichte vor oder spielen Sie nur am Abend eine bestimmte Melodie ab.
  • Legen Sie das Training möglichst in Ihre Urlaubszeit und halten Sie eine Uhr mit Sekundenanzeige bereit (Auf Ihr Zeitgefühl können Sie sich unter Stress nicht verlassen).
  • Gehen Sie nur dann zu Ihrem Kind, wenn es wirklich weint. Wenn es lediglich “knüttert” kann das ein erster Hinweis dafür sein, dass die Methode zu greifen beginnt.
  • Verlassen Sie gemäß dem vorher festgelegten Zeitplan auch dann den Raum, wenn sich das Kind noch nicht beruhigt hat. Denken Sie daran, dass sich eine “Tröstezeit” von maximal zwei Minuten in der Praxis bewährt hat.
  • Trösten Sie Ihr Kind nur “passiv”. Streicheln Sie es sanft, beruhigen Sie es mit Worten, doch geben Sie ihm keine Nahrung oder Tee. Nehmen Sie es auf keinen Fall auf den Arm oder belohnen es in anderer Hinsicht für sein Schreien.
  • Achten Sie bei allem, was Sie tun, darauf dass Sie ein gutes Gefühl haben. Sollte Ihr Kind erkranken oder in anderer Hinsicht auffällig werden, brechen Sie das Programm ab. Ein hilfebedürftiges Kind sich allein zu überlassen, wäre ein schwerwiegender Fehler und steht in keinem Verhältnis zu dem möglichen Erfolg durch das Training.

Lassen Sie sich weder von Freunden noch von Leuten, die es angeblich besser wissen, einreden, Sie seien herzlos, wenn Sie das Training anwenden. Herzlos ist es, wenn eine junge Mutter oder ein Vater sich die Nächte um die Ohren schlagen muss und die ganze Familie unter extremem Stress leidet. Denn die Ruhe, die in die Familie zurückkehrt, kommt letztlich dem Kind zugute, dem tagsüber eine ausgeruhte und vielleicht sogar glückliche Mami oder Papi zur Verfügung steht.

Werbung 2
https://magazin.adeba.de/schlafen-lernen-nach-der-ferber-methode/

Weitere Infos und Bücher zum Thema bei unserem Partner:
Weitere Infos und alle Preise (Partner-Link)

Komm in unser großes Mütteforum mit 3 Millionen Beiträgen
Eltern und Mütter Forum

Werbung 3

Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).




Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here