Freitag, September 17, 2021
Wir helfen
StartBabyFerber MethodeFerber Methode - Die wichtigsten Regeln

Ferber Methode – Die wichtigsten Regeln

Ferber-Methode

Die Ferber Methode – Wie lange Ihr warten müßt, bevor Ihr Euer Kind trösten dürft, ist im Behandlungsplan detailgenau festgelegt. Allerdings hat sie der Kinderarzt Dr. Hartmut Morgenroth, der die Ferber-Methode in Deutschland veröffentlichte, erheblich verkürzt. Bei ihm dauert die längste „Aus-Zeit“ 10 Minuten (im Original 30 Minuten). Die erste „Aus-Zeit“ beträgt bei ihm drei Minuten, die zweite Fünf Minuten, die dritte und jede weitere sieben Minuten.

Drei Minuten „Aus-Zeit“ scheinen auf den ersten Blick kurz und gut zu ertragen, können aber im Ernstfall härter werden, als Ihr glaubt. Deshalb solltet Ihr strikt nach der Uhr vorgehen und nicht die Wartezeit einfach nach Gefühl abschätzen.

Hat sich das Kind nach der vorgegebenen Zeit noch nicht beruhigt, könnt Ihr wieder zu ihm hineingehen und tröstend mit ihm sprechen. Sicherlich wird es den Inhalt der Worte noch nicht verstehen, doch es kann sicher Gefühle wie Entschlossenheit und Anteilnahme spüren, die in Euren Worten mitschwingen. Quittiert das Kind Eure Anwesenheit mit besonders wütendem Geschrei, dann solltet Ihr kürzer bei ihm bleiben.

Egal nun, ob Euer Kind sich beruhigt hat oder nicht, verlasst nach spätestens zwei Minuten den Raum und kehrt erst nach fünf Minuten Wartezeit wieder zurück. Im Wiederholungsfall steigert die „Aus-Zeit“ auf sieben Minuten.

Diese Wartezeit gilt für den Rest des Abends. Den Behandlungsplan wendet Ihr jedesmal an, wenn Ihr Euer Kind ins Bett legt, also mittags wie abends. Das beschleunigt den Erfolg. Am nächsten Tag beginnt Ihr mit einer etwas längeren Wartezeit (siehe Tabelle) und steigert diese von Mal zu Mal und von Tag zu Tag. Ihr könnt Euch mit Eurem Partner abwechseln, allerdings nicht in einer Nacht.

Tipp: Derjenige, der erfahrungsgemäß konsequenter ist, sollte die ersten zwei Tage die Behandlung übernehmen.

Ferber Methode - Die wichtigsten Regeln 2
Paul Suer
er Autor Paul Suer ist Pädagoge, Buchautor, Soziologe und Familientherapeut und arbeitet mit suchtkranken Straftätern. Paul Suer Sonnenhöhe 2 49179 Ostercappeln Email: Paul Suer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

Immer zuerst informiert

638NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Die eigene Ernte verkaufen

Wer ab und zu eine Landpartie macht, kennt sie: Verkaufsstände oder Hofläden, die Obst, Gemüse, Marmelade und andere landwirtschaftliche Produkte anbieten. Viele wollen Ihre...

Beliebt auf Adeba