Samstag, Oktober 23, 2021
StartMagazinAllgemeinSchmerzen, keine Regel, starke Blutung – wann Mädchen zur Ärztin gehen sollten

Schmerzen, keine Regel, starke Blutung – wann Mädchen zur Ärztin gehen sollten

Auch wenn Verhütung noch kein Thema ist, ist für junge Mädchen ein Termin in der frauenärztlichen Praxis eine gute Idee. Die häufigsten Gründe sind starke, lang dauernde Regelblutungen, oder ein Ausbleiben der Regel, oder auch heftige Regelschmerzen. Schmerzen, keine Regel, starke Blutung – wann sollten Mädchen zur Ärztin gehen sollten?

Ungefähr jedes zehnte Mädchen hat so starke Schmerzen vor und während der Regelblutung, dass es in der Schule nicht mehr voll konzentriert ist. Während es den meisten Mädchen völlig ausreicht, in den ersten Tagen der Menstruation mit einer Wärmflasche zu entspannen, um ansonsten in der Schule und auch im Sport voll belastbar zu sein, helfen bei einigen Ruhe, Wärme und sogar Schmerzmittel kaum.

Ihre einzige Hoffnung ist, dass die Qual nach einigen Tagen vorüber ist, aber jedes Mal bleibt die Furcht, dass die Tortur in wenigen Wochen wieder von neuem beginnt. Manchmal beginnen die regelmäßigen, krampfähnlichen Schmerzen im Unterbauch schon, bevor die Regelblutung überhaupt eingesetzt hat.

Starke Schmerzen sind nicht normal

Starke Schmerzen sind nicht normal (Thema Schmerzen, keine Regel, starke Blutung)
Starke Schmerzen sind nicht normal (Thema Schmerzen, keine Regel, starke Blutung) Photo by Free-Photos on Pixabay

„Manche Mädchen hören von ihren Müttern oder Lehrerinnen, dass Schmerzen normal seien und dass sie nur mehr Selbstdisziplin zeigen müssten. Manchmal wird auch der Zusammenhang zwischen den Schmerzen und der Menstruationsblutung nicht erkannt, zum Beispiel dann, wenn die Schmerzen auch in den Rücken ausstrahlen oder sie schon vor der Blutung beginnen. Das alles kann dazu führen, dass die Mädchen jahrelang unnötig leiden und ohne ärztliche Hilfe bleiben“, erläuterte Prof. Dr. med. Patricia Oppelt von der Universitäts-Frauenklinik Erlangen.

„Schwere Menstruationsschmerzen, die auch das Alltagsleben einschränken, sollen unbedingt frauenärztlich abgeklärt werden. Denn es kann auch eine Erkrankung dahinterstecken, die von allein nicht abheilen kann und die behandelt werden muss. Und so gut wie immer gibt es Mittel, selbst starke Schmerzen erfolgreich zu bekämpfen, es muss nicht sofort zu einem Hormonpräparat gegriffen werden. So kann durch eine Optimierung der Schmerzmitteleinnahme, manchmal auch durch ein pflanzliches Mittel versucht werden die Schmerzen zu lindern. Es ist für die Mädchen eine unglaubliche Erleichterung, wenn sie ihre Menstruation nicht mehr als unentrinnbare Qual erleben müssen.“

Auch wenn die Blutungen länger als sieben Tage anhalten oder die Abstände zwischen den Blutungen sehr kurz sind, sollten junge Mädchen unbedingt in die frauenärztliche Sprechstunde kommen: „Wir sehen manchmal Mädchen, die durch die dauerhaften Blutungen schon eine Blutarmut haben“, so Prof. Oppelt. „Ein deutliches Symptom sind Blässe, häufiges Schwindelgefühl, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen und eine nachlassende Leistungsfähigkeit beim Sport. Langanhaltende Blutungen sollten unbedingt behandelt werden. Oft reicht es dafür aus, ein geeignetes Mittel nur über kurze Zeit zu verwenden, um den schädlichen Kreislauf zu durchbrechen.“

Veränderungen an Eierstöcken und Gebärmutter frühzeitig entdecken

keine Regel, Schmerzen starke Blutung
Veränderungen an Eierstöcken und Gebärmutter frühzeitig entdecken (Thema: keine Regel, Schmerzen starke Blutung)
Photo by Engin_Akyurt on Pixabay

Doch auch das umgekehrte Problem ist nicht selten: Sehr lange Abstände zwischen den Regelblutungen oder auch das völlige Fehlen der Blutung, das meist ein Zeichen dafür ist, dass kein Eisprung stattfindet: Wenn ein Mädchen das letzte unter den Mitschülerinnen ist, das noch keine Blutung bekommen hat, ist eine frauenärztliche Beratung oft hilfreich. Das Ausbleiben der Regel kann mehrere Gründe haben: Vielleicht ist einfach der biologische Rhythmus noch nicht so weit.

„Manchmal liegen aber auch Erkrankungen und Veränderungen an der Gebärmutter und den Eierstöcken vor, die einen normalen Zyklus und eine Menstruation verhindern“, erläutert Prof. Dr. med. Sara Brucker von der Universitäts-Frauenklinik Tübingen. „Zu uns werden auch Mädchen von weit her überwiesen, bei denen solche Veränderungen festgestellt wurden, die auch angeboren sein können. Manchmal machen sie es sogar unmöglich, Kinder zu bekommen, wenn keine Korrektur stattfindet.

Diese Mädchen sollten sich, am besten zusammen mit ihren Müttern, in der Spezialsprechstunde vor-stellen.“ Die Professorin hat eine gute Nachricht: „In sehr vielen Fällen können angeborene Veränderungen mit Hilfe von Operationen korrigiert werden, manchmal muss später noch die Kinderwunschmedizin unterstützen; dann wird der Wunsch, ein Kind zu bekommen, Realität.“ An der Universitäts-Frauenklinik Tübingen wurde sogar bei vier Frauen, die von Geburt an gar keine Gebärmutter hatten, die Gebärmutter einer nahen Verwandten transplantiert, und drei der Frauen haben inzwischen ein gesundes Kind bekommen.

Auch bei zu viel Esskontrolle kann die Regelblutung ausbleiben

Auch bei zu viel Esskontrolle kann die Regelblutung ausbleiben
Auch bei zu viel Esskontrolle kann die Regelblutung ausbleiben: Photo by RyanMcGuire on Pixabay

Häufig liegen die Ursachen für eine ausbleibende Regelblutung – im Fachbegriff „Amenorrhoe“ genannt – allerdings ganz woanders, und sie werden zunächst auch gar nicht als Krankheit wahrgenommen. „Sehr früh fangen manche Mädchen an, Diäten einzuhalten und ihre Nahrungsaufnahme intensiv zu kontrollieren, weil sie sich sonst zu dick, zu unansehnlich, zu unsportlich oder nicht genug anerkannt fühlen“, erläutert Priv.-Doz. Dr. med. Michael Stephan von der Klinik für Psychosomatik der Medizinischen Hochschule Hannover.

„Wenn ein Mädchen aber längere Zeit konsequent weniger Energie zu sich nimmt als es eigentlich biologisch braucht, kann die Menstruation auch schon bei normalem Gewicht ausbleiben.“ Denn der Körper „entscheidet“ dann selbstständig, dass nicht genug Energie vorhanden ist, um eine Schwangerschaft durchzustehen; der Zyklus wird eingestellt.

Nur ein Teil der Mädchen findet nach einer solchen Phase des sehr reduzierten und kontrollierten Essens in ein gesundes Gleichgewicht zurück. Andere entdecken, dass die starke Einschränkung ihrer Nahrung für sie persönlich nicht nur ein Mittel darstellt, um Körpergewicht zu reduzieren, sondern auch ein Weg ist, um Emotionen zu beherrschen, überlegen zu sein, nicht erwachsen zu werden und auch ihrer Sexualität aus dem Weg zu gehen. Für diese Mädchen und jungen Frauen bedeutet ihr Essverhalten kein Problem, sondern im Gegenteil die Lösung für ihre Probleme.

Wenn das, was als Diät begonnen und sich dann verselbständigt hat, über Monate oder gar Jahre fortgeführt wird, kann sich dieser Prozess allerdings gegen das Mädchen richten: Alle Gedanken kreisen am Ende nur noch um die Nahrungsaufnahme und das Vermeiden des Essens; die Konzentration, die Leistungsfähigkeit und Lebenskraft schwinden. Immer stärkere Kontrolle scheint die Rettung, führt jedoch immer tiefer in den Teufelskreis.

Was für Außenstehende – also die Eltern oder auch Ärzte – eine gute Idee scheine, nämlich der Rat „iss doch mal mehr“, stelle sich in dieser Situation aber schnell als wirkungslos heraus. „Für die Mädchen bedeutet das nur, dass da jemand ist, der sie nicht versteht und nicht verstehen will“, so Dr. Stephan. „Einen Weg aus dieser Situation heraus gibt es eigentlich nur, wenn das Mädchen oder die junge Frau selbst erkennt, dass es ihr besser gehen wird, wenn sie ihr – für sie bewährtes – Konzept der völligen Nahrungskontrolle aufgibt. Das bedeutet, sich auf einen neuen Weg zu begeben, der als gefährlich und beängstigend wahrgenommen wird.“

Rückzüge sind eher die Regel als die Ausnahme

Auch dass irgendwann die Menstruation wieder einsetzt, werde dabei nicht immer als positiv gesehen. Überhaupt sei es für manche Mädchen und junge Frauen sehr schwierig, Hilfe anzunehmen. „Es ist in der Betreuung dieser Patientinnen und ihrer Familien manchmal ein langer Prozess, sich vorsichtig zu öffnen, sich dabei nicht zu verletzen, sich zu vertrauen und dann in winzigen Schritten die Situation gemeinsam zu ändern. Rückzüge und Rückschritte sind eher die Regel als die Ausnahme.

Denn in vielen Situationen kann es immer wieder einfacher scheinen, die Kontrolle über das Leben durch eine Kontrolle des Essens zu gewinnen, statt sich damit befassen zu müssen, wie alltägliche Konflikte auf andere Weise ausgehalten und gelöst werden könnten. Aber es lohnt sich für alle, die Hoffnung und die Zuversicht nicht aufzugeben. Ein Ausweg aus der scheinbar verfahrenen Situation ist in vielen Fällen möglich.“

(1) FOKO 2021, 05.03.2021. 4. Hauptthema: Das junge Mädchen in der Gynäkolo-gie und Geburtshilfe. Priv.-Doz. Dr. med. Michael Stephan, Hannover: Essstörun-gen: Was der Frauenarzt dazu wissen muss. Prof. Dr. med. Patricia G. Oppelt, Erlangen. Blutungsstörungen. Prof. Dr. med. Sara Brucker, Tübingen: Fehlbildungen – rechtzeitig erkannt und richtig operiert.


Auf dem FOKO, dem größten jährlichen frauenärztlichen Fortbildungskongress, der im Jahr 2021 komplett digital stattfindet, berichteten ÄrztInnen aus Universitätskliniken und der Praxis von ihren Erfahrungen und Konzepten.


Starke Blutung – Keine Regel Erfahrungen und Berichte der Mütter

Starke Blutung - Keine Regel Erfahrungen und Berichte der Mütter
Starke Blutung – Keine Regel Erfahrungen und Berichte der Mütter
  1.  starke Blutung – Hämatom 14 ssw
    XbabyroseX erstellte Thema in Schwangerschaft-Forum
    …nach einem komischen druckgefühl im bauch was ich allerdings den Mutterbändern zuschrieb in der 14 ssw eine starke Blutung,ich also ab zum FA da konnte ich schon nur noch liegen weil es sonst immer mehr lief,bei der Untersuchung gings meinem krümelchen gut aber es hatte sich angeblich ein Stück von…
  2. Starke Blutung!
    Gast erstellte Thema in Zykluskurven
    …wollt mal fragen ob jemand von euch solchestarken Regelblutungen ( Blutsturz) nach der Geburt hatte das gleich der Kreislauf schlapp macht? Meiner Freundin ist so etwas Passiert sie hat am 22.12.07 Entbunden nun hat sie am Freitag ihre Regel wieder bekommen (Stillt nicht ) nur so stark das sie zus…
  3. Bin zwar nicht Schwanger aber extrem starke Blutung
    Mortisha erstellte Thema in Schwangerschaft-Forum
    …Naja und seid Mittwoch habe ich so extrem starke Blutungen das ich nach ca. 1-2 Std. trotz Super-Tampons auslaufe das mir das Blut an den Beinen runter läuft. Heute morgen konnte ich erstemal nicht auf einer Stelle gucken…es war so als wenn ich Betr
  4.  Im Oktober gelingt der GOLDENE Treffer
    Luni11 antwortete auf Luni11’s Thema in Kinderwunsch-Forum
    …Gestern hatte ich so starke Mittelschmerzen, bis INS Becken rein, obwohl ich ja dachte, dass der ES vorgestern war. Aber nun vermute ich sogar, dass er erst gestern war. Deine Blutungen sind ja seltsam, es ist ja nicht immer e
  5.  September kommt mit Sonne und wir genießen diese Wonne
    Luni11 antwortete auf DOM82’s Thema in Kinderwunsch-Forum
    …aber die Blutung hat aufgehört. Kommt Zeit, kommt Rat. Ich tippe ja fast auf eine Zyste, denn das könnte zu allen Symtpomen passen. ES nicht gewesen , Follikel zur Zyste, Zyste macht Miniblutung und nun mensartige Bauchweh. In 2 Wochen ists schon soweit, dann bin ich endlich bei meinem FA und weiß…
  6.  Sommer, Sonne, Strand und Regen – der Juli beschert uns den Kindersegen
    aerie antwortete auf Luni11’s Thema in Kinderwunsch-Forum
    …Als ich so geknickt war hatte ich am Toilettenpapier morgens so schmierblutungsartige Flecken und hab direkt nen Tampon rein, weil Urlaub und so. Der kam später allerdings nahezu blütenweiß wieder raus, wie auch die nächsten zwei im Laufe des gestrigen Tages, fast gar keine Flecken. Und heute, a
  7.  *april 2001*
    Gast erstellte Thema in Sternenkinder-Forum
    April 2001 Wir waren so glücklich, als wir erfuhren, das ich schwanger bin. Als wir zum ersten Termin gegangen sind, erfuhren wir, das so gut wie gar nichts stimmte und ich ahnte schon, das das nicht gutgehen würde. Meine Ärztin sagte ,das ich laut der größe des Babies (bzw der Fruchthöhle)höchstens…
  8. HCG Anstieg, trotz Blutungen?
    maus83 antwortete auf Zooey’s Thema in Schwangerschaft-Forum
    …Ssw eine richtigstarkeblutung. Woher das kam, konnte mir keiner sagen. Bis zur 10. Ssw hatte ich dann immer mal wieder leichteblutungen. Es war einfach furchtbar nervenaufreibend, zumal meine erste Ss in nur FG endete. Aber: ich durfte am Ende einen gesunden Jungen in armen halten. Ich drück Dir…
  9. Die Hoffnung liegt im Februar, er bringt uns unsren Wundern nah
    nici22 antwortete auf Kate144’s Thema in Kinderwunsch-Forum
    …TotalstarkeBlutung die ersten zwei Tage, dann einen Tag normal und dann maximal noch ne Dchmierblutung… Leute, ich weiß nicht wann mein NMT ist :-/ ich werd immer ganz nervös, wenn ich aufs Klo laufe…
  10. Aller Anfang liegt im Januar – ne Babyschar wär wunderbar!
    miabella antwortete auf nici22’s Thema in Kinderwunsch-Forum
    …ich hatte mit spirale immer sehr starke blutung, meistens an tag 2 oder 3. da war ich am liebsten auch immer zuhause. am 27 und 28.12 war mein ovu positiv. ich weiss aber nicht wann genau mein ES war. muss ich jetzt grad abwarten, dann weiss ich das für den nexten zyklus. NMT könnte von gestern bis…
  11. Leere und tiefe Traurigkeit
    Kartoffel erstellte Thema in Sternenkinder-Forum
    …Sollte ich Blutungen bekommen, solle ich sofort kommen. Obwohl ich gestern schon unglaublich starke Schmerzen hatte, hatte ich mich gegen Schmerzmittel entschieden. Sollte auch nur der Hauch einer Hoffnung bestehen, wollte ich einfach nichts genommen haben. An Schlaf war nicht zu denken. Obwohl ich…
  12. Der Juli der wird heiß, und für uns gibts einen Preis- unser Baby!
    kerchtje antwortete auf kerchtje’s Thema in Kinderwunsch-Forum
    Guten Morgen! Man war das ne Nacht! Wir haben noch bis um 12 auf dem Balkon gesitzt und haben in den Himmel geschaut! Dabei hab ich 2 Sternschnuppen gesehen und mir natürlich was gewünscht Mein gyn hat mir gestern noch geantwortet und meinte die Mens kann durchaus trotzdem kommen und die stärke der…
  13. Dezember – ihr Kinderlein kommet….
    laurana2005 antwortete auf Sabbelchen’s Thema in Kinderwunsch-Forum
    Ich habe immer noch brust spannen und starke Bauchschmerzen, nicht das es ein abgang war. Die blutung ist auch stark.
  14. SST negativ aberkeineRegel
    _Zerafina_ erstellte Thema in Kinderwunsch-Forum
    …kurze Schilderung: Meine letzteRegel war am 25.08., 28 Tage Zyklus, NMt: 22.09. Seit dem 14.09 habe ich U -Ziehen, Aufstoßen und noch ein paar Anzeichen. Habe gestern getestet: negativ. Dann hatte ich gestern mittag einmal etwas blutiger Schleim im Sip- okay nicht ss, die Regel kommt, dachte ich (…
  15. Lt. letzterRegel 8 ssw, lt. vaginalem Ultraschall 6 ssw u.keine Herztöne
    Chris79 erstellte Thema in Schwangerschaft-Forum…Gemäß meiner letztenRegel (15.03.08) müßte ich jetzt in der 8 ssw sein. Jedoch hat der Arzt einen vaginalen Ultraschall gemacht und auf dem ist nur ein kleiner schwarzer Fleck zu sehen. Auf meine Frage hin meinte er, ich sei ca. in der 6 SSW. Müßte man dann nicht schon Herztöne o. das Krümmelchen…
  16. Pille abgesetzt und jetzt keine Regel
    emmmu erstellte Thema in Zykluskurven
    …2 – ich war völlig panisch und hab dann die restlichen Pillen nicht genommen und bisher auch keine mehr(im nachhinein war das wohl nicht so gut). Ungefähr am 12.3. hab ich dann ne ganz leichte Blutung gehabt, aber auch nur so
  17. Keine Regel nach Fehlgeburt
    marlen erstellte Thema in Schwangerschaft-Forum
    …8Woche) keine Ausschabung, da ich sehr gut abgeblutet habe und danach wieder alles in Ordnung war.Nach meinem ersten Abgang hatte ich nach 30 Tagen meine Regel wieder und danach wieder einen regelmäßigen Zyklus von 29 Tagen.Jetzt warte ich auf meine ersteRegel nach der Fehlgeburt und es ist jetzt s…
  18. Pille abgesetzt –keine Regel aber jede Menge Ausfluss
    Raupe erstellte Thema in Kinderwunsch-Forum
    Hallo ihrs. Lange war ich immer nur stille Leserin, doch jetzt hab auch ich endlich ganz offiziell angefangen zu hibbeln. Die Pille abgesetzt hab ich am 22.04., Mens kam vom 26.04. bis 01.05. Seit dem ist Ruhe. Am 30.05. hab ich, weil sich gar nix regte einen Schwangerschaftstest gemacht – negativ….

Adeba-Forum

Seit 1997 helfen wir den Müttern bitte sage uns Deine Meinung. Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du bereits ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Adeba Forum Schwangerschaft Kinderwunsch Geburt Familie Kinder
Adeba Forum Schwangerschaft Kinderwunsch Geburt Familie Kinder

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

Immer zuerst informiert

638NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Beliebt auf Adeba