Dienstag, Dezember 10, 2019
Start Baby Stillen Gesunde Ernährung während des Stillens

Gesunde Ernährung während des Stillens

Was ist wichtig und was müssen Sie während der Stillzeit beachten?

Eine gesunde Ernährung während der Stillzeit ist genauso wichtig wie die gesunde Ernährung während der Schwangerschaft. Stillende geben mit der Muttermilch Nährstoffe an den Säugling ab und haben einen erhöhten Energie- und Nährstoffbedarf.

Von daher ist eine Diät während der  Stillzeit zu vermeiden. Eine Diät führt bei der Mutter zu einem Kräftemangel und bei dem Säugling zu Unzufriedenheit. Die Ernährung einer stillenden Mutter sollte ausgewogen und regelmäßig sein:

Vollwertkost, Obst, Gemüse, Milchprodukte und auch Fleisch.

Auch auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sollte geachtet werden. Zu bevorzugen sind hier Wasser, Früchte-und Kräutertee (Fenchel, Kümmel, Anis, Milchbildungstee). Vermeiden sollte man Pfefferminz- und Salbeitee, da sie die Milchproduktion reduzieren. Kaffee und schwarzer Tee in Maßen (zwei bis drei Tassen) sind erlaubt. Zuviel Koffein jedoch macht das Baby munter und die Gerbsäure behindert die Mineralstoffaufnahme.

Generell kann die stillende Mutter alle Lebensmittel essen. Auch auf Zitrusfrüchte braucht sie nicht von Beginn an zu verzichten, nur weil Babys Po eventuell rot werden könnte. Sollte dies der Fall sein, kann man das entsprechende Lebensmittel beiseite lassen. Die stillende Mutter muss einfach ausprobieren und das Baby beobachten. Natürlich gibt es erfahrungsgemäß einige Lebensmittel, die bei Säuglingen öfter zu Blähungen führen. Dazu zählen: Kohlsorten, Erbsen, Bohnen, Linsen, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, stark kohlensäurehaltige Getränke

Bei Genussmitteln und Medikamente allerdings sollte generell Vorsicht geboten sein. Alkoholische Getränke und Nikotin gehen in die
Muttermilch über. Weiterhin führt das Rauchen zur Verringerung der Milchproduktion.

Medikamente dürfen nur eingenommen werden, wenn sie nicht in die Muttermilch übergehen oder für den Säugling unbedenklich sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bitte das Kästchen mit einem Kreuz markieren um zu senden.

  • Mit diesem Kommentarformular erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten.
  • Ihre Daten werden gespeichert und der eingetragene Name wird öffentlich angezeigt. Ihre Email wir nicht öffentlich angezeigt, außer sie vermerken diese im Kommentarfeld. Eine Speicherung oder Weitergabe der Daten zu anderen Zwecken erfolgt selbstverständlich nicht.
  • Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar.
  • Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Gesunde Ernährung während des Stillens 1



Aktuell

Mehr Rechte für ledige Väter – Sorgerecht

Mehr Rechte für ledige Väter - Bundesverfassungsgericht stärkt Sorgerecht für lediger Väter

Beliebt auf Adeba

Das ganz besondere Erinnerungsstück – Babybauchgipsabdruck

Das ganz besondere Erinnerungsstück - Babybauchgipsabdruck - So kommst Du zu einem ganz besonderen Erinnerungsstück

Elterngeld – drei Varianten im Überblick

Das Elterngeld ist eine staatliche Leistung für Eltern oder Alleinerziehende von Säuglingen und Kleinkindern. Vor mehr als einem Jahrzehnt eingeführt, wird das Elterngeld inbesondere von Vätern immer mehr genutzt. Es soll einerseits die Vereinbarkeit von Beruf und Kindererziehung stärken, andererseits Einkommenseinbußen zugunsten der Kindererziehung abmildern. Die Experten erläutern im Folgenden die drei Varianten Basiselterngeld, Eltergeldplus sowie den Partnerschaftsbonus, die beliebig kombinierbar in verschiedenen Bezugsvarianten bis zu 36 Monate genutzt werden können.

Spielend mit dem Kind in den Urlaub

Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit auch die Reisezeit! Also ab in den Urlaub – egal ob mit dem Auto, dem Flugzeug...

Europäische Impfwoche 2018

Trotz schärferer Gesetze werden weiter zu wenige Kinder gegen Masern geimpft. Das geht aus den neuen Impfquoten für Schulanfänger hervor, die das Robert Koch-Institut...