Montag, August 3, 2020
- Advertisement -
Start Baby Stillen Die Milch reicht nicht

Die Milch reicht nicht

Ursachen für fehlende Milchmenge

Sag es Deinen Freunden: Zuerst wirst Du informiert:

Ursachen für fehlende Milchmenge

Die Bildung von Muttermilch ist zwar ein automatischer Prozess, aber auch ein sehr störanfälliger Vorgang. Die Milchbildung hängt im hohen Maße mit der seelischen Verfassung der Frau zusammen. Fühlt sie sich überfordert, läuft nichts – im wahrsten Sinne des Wortes.

Deshalb brauchen junge Mütter in erster Linie viel seelische Unterstützung.

Wenn die Milch nicht reicht, gebt das Stillen nicht gleich auf. Es gibt viele “Tricks” die Milchmenge zu steigern. Es ist übrigens nicht ungewöhnlich, wenn Ihr etwa sechs Wochen nach der Geburt und nach drei Monaten das Gefühl habt, Euer Baby wird nicht richtig satt. Der große Appetit hängt mit einer Wachstumsphase zusammen: das Kind legt in dieser Zeit so kräftig zu, daß es vorübergehend kaum satt zu bekommen ist.

Vertraut als erstes Eurem Baby. Es steuert seinen Bedarf selbständig. Legt es häufiger an, auch nachts. Nach zwei bis drei Tagen hat Euer Hormonsystem die Botschaft verstanden, die Milch fließt reichlich.

Was kann ich machen, wenn die Milchmenge beim Stillen nicht ausreicht

Um die Milchbildung anzuregen, könnt Ihr mit einem “Stilltee” nachhelfen. Diesen gibt es fertig gemischt, oder Ihr bereitet ihn selbst mit je 20 g Fenchel-, Kümmel-, Anissamen und Brennesselblätter. Überbrüht zwei gehäufte Eßlöffel der Teemischung mit einem halben Liter Wasser, zehn Minuten ziehen lassen, abseihen. Trinkt davon über den Tag verteilt drei bis vier Tassen.

Achtet darauf, daß Ihr mindestens zwei Liter am Tag trinkt – aber keinen Salbeitee. Er kann die Milchbildung hemmen.

Wenn Ihr trotz allem das Gefühl habt, die Milchmenge ist unzureichend, macht eine Wiegeprobe. Legt das Baby vor und nach jeder Mahlzeit mit den gleichen Sachen und der gleichen Windel auf die Waage. Die Addition der Differenzen ergibt die Gesamttrinkmenge. Besprecht das Ergebnis mit einer Hebamme oder Eurem Kinderarzt.

Es kann viele Gründe für wenig Milch geben: zu viel körperliche Aktivität, Steß mit Geschwisterkindern, Überforderung mit der neuen Situation, Kummer und nicht zuletzt die Sorge, die Milch könne nicht reichen.

Versucht eine Lösung zu finden, die Euch mehr Ruhe und Abstand verschafft.

Gönnt Euch doch einen Trödeltag im Bett, zusammen mit Eurem Baby. Manchmal hilft es Wunder, sich ganz auf das Kind zu konzentrieren und die Außenwelt mal für einen Tag zu ignorieren.

Mögliche Stillprobleme

- Advertisement -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Die Milch reicht nicht 1

- Advertisement -

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von Adeba.de Mit dieser Kommentarfunktion erheben wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO. Unter dem Grundsatz der Datensparsamkeit und Datenvermeidung erfragen wir an dieser Stelle lediglich Ihre E-Mail-Adresse als Pflichtangabe, um – ebenfalls per E-Mail – Ihre Anfrage zu bearbeiten und darauf antworten zu können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b, c und f DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig übermittelten Daten. Da sie hier öffentlich posten werden Ihre übermittelten Daten für immer öffentlich gespeichert und angezeigt Unsere Datenschutzerklärung ist für Sie unter Datenschutzerklärung abrufbar. Um Ihre Daten zu schützen, nutzen wir für die Übertragung das TLS Verschlüsselungsverfahren (SHA256 / 2048 bit) im Sinne des §9 BDSG. Somit gewährleisten wir, dass Ihre Daten bei der elektronischen Übertragung, während des Transports und der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

- Advertisment -
Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).

Die Milch reicht nicht 1



Immer zuerst informiert

254,836NachfolgerFolgen
2,569,435NachfolgerFolgen

Sag es Deinen Freunden:
DU ZUERST:

Aktuellste THEMEN

Aktuell

Schleimpfropf – Aussehen, Funktion und Abgang

Der sogenannte Schleimpfropf verschließt während der Schwangerschaft schützend den Muttermund zur Gebärmutter hin. Kurz vor der Geburt löst er sich dann automatisch auf und...

Beliebt auf Adeba

Apfelsaft im Test – Lecker und gesund

Lecker und gesund - Apfelsaft im Test - Stiftung Warentest testet Apfelsäfte - Apfelkuchen, Apfelmus oder einfach pur. Egal wie – so ein Apfel ist einfach immer lecker. Und so steht auch Apfelsaft bei den Deutschen ganz hoch im Kurs. Nun haben die wenigsten von uns eine Apfelbaumplantage hinterm Haus und können so auf Apfelsaft aus eigener Produktion zurückgreifen. Vielmehr zieht es uns in den Supermarkt und wir greifen zu Saft in der Flasche oder im Tetrapack. Das kannst Du auch mehr oder weniger ohne Bedenken tun.

Schloss von Versailles – steingewordener Traum des Sonnenkönigs

Es gibt nur wenige Bauwerke, die einen so enormen Einfluss auf die europäische Architektur ausübten wie das berühmte Schloss von Versailles. Es setzte vom...

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – Grippe oder doch nur ein Infekt?

Husten, Schnupfen, Heiserkeit - Grippe oder doch nur ein Infekt? - So erkennst Du, was Du wirklich hast

Weltbienentag: Imkern auch in der Stadt

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat den 20. Mai als World Bee Day - also Weltbiehnentag - ausgerufen. Das Halten von einigen Bienenvölkern und...