Werbung 1

Nach der ersten Vorsorgeuntersuchung erhält jede werdende Mutter von ihrem Arzt den 1968 eingeführten und seitdem mehrfach aktualisierten Mutterpaß. In dieses Untersuchungsheft werden alle im Verlauf der Schwangerschaft und Geburt festgestellten Daten und Befunde eingetragen. Diese Eintragungen liefern bei der Geburt oder bei medizinischen Notfällen wichtige Informationen. Ihr sollte den Mutterpass  deshalb ständig bei euch haben. Er sollte auch nach der Geburt aufgehoben werden, da die Daten für weitere Schwangerschaften von Bedeutung sein können.

Die folgende kleine Lesehilfe, soll Euch helfen, die Eintragungen im Mutterpaß besser zu verstehen. Vom medizinischen Fachpersonal werden Befunde wie folgt angegeben:

Werbung 2

Negativer Befund: neg. ; – ; Ø
Positiver Befund: pos. ; +
ohne (krankhaften) Befund: o.B.

Serologische Untersuchungen

Serologische Untersuchungen

 

Angaben zu vorangegangenen Schwangerschaften

Angaben zu vorangegangenen Schwangerschaften

Anamnese und allgemeine Befunde/Erste Vorsorgeuntersuchung

Anamnese und allgemeine Befunde/Erste Vorsorgeuntersuchung

Terminbestimmung

Terminbestimmung

Besondere Befunde

Besondere Befunde

Gravidogramm

Gravidogramm

Ultraschalldiagnostik und Cardiotokographische Befunde

Ultraschalldiagnostik und Cardiotokographische Befunde

Abschlussuntersuchung

Abschlussuntersuchung

Download des Mutterpasses 2015

https://www.g-ba.de/downloads/83-691-386/Mu-RL_Anl3_Mutterpass_2015-11-10.pdf

 

Weitere Infos und Bücher zum Thema bei unserem Partner:
Weitere Infos und alle Preise (Partner-Link)

Komm in unser großes Mütteforum mit 3 Millionen Beiträgen
Eltern und Mütter Forum

Werbung 3

Dir gefällt dieser Artikel? Ja! Du willst mehr Artikel von uns lesen? Ja! Du willst, dass wir in Adeba weitermachen? Ja! Dann unterstütze bitte unser Projekt mit einer Spende für die Kaffeetasse als Anerkennung für die vielen Autoren. :-).




Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here