Großes Kinderwunschforum auf Adeba

Im (kommt von Gravida – Schwangere), einem tabellarischem Überblick, werden die Gewichtszunahmen und der allgemeine Zustand der Schwangeren und des Kindes in der Schwangerschaft überwacht. Dadurch kann rechtzeitig erkannt werden, ob das Ungeborene normal wächst oder zu klein bzw. zu groß ist.

Auf dieser Seite im Mutterpass wird auch noch einmal an den zweiten in der 24.-27. SSW, den Hepatitis-B-Test zwischen der 32.-40. SSW und die Anti-D-Prophylaxe bei Rhesus-negativen Schwangeren in der 28.-30. SSW erinnert.

SSW ggf. Korr.

Angabe der Schwangerschaftswoche – gegebenenfalls nach einer rechnerischen Korrektur

Fundusstand

ist der Abstand des obersten Punktes der Gebärmutter vom Schambeinknochen(Symphyse=S), vom Bauchnabel (N) oder vom Rippenbogen (Rb). Er gibt Auskunft über ihr Wachstum. Die Maßeiheit ist der Querfinger. N+2 würde also bedeuten, der obere Rand der Gebärmutter befindet sich 2 fingerbreit über dem Bauchnabel.

Kindslage

Hier wird die Lage des Kindes beschrieben, was vor allem kurz vor der von Bedeutung ist. Mögliche Kindslagen sind

  • Beckenendlage=BEL
  • Schädellage=SL
  • Querlage=QL

Kindsbewegungen

Ebenso werden die Kindsbewegungen festgehalten. Spürt Ihr Euer bereits wir ein Pluszeichen gesetzt, ist dies noch nicht der Fall, verwendet der Arzt das Minuszeichen.

Herztöne

Auch das Vorhandensein der Herztöne wird vermerkt. Diese können mit Hilfe des Stethoskops abgehört werden oder sind mittels sichtbar gemacht worden.
Ödeme/Varikosis
Ödeme sind Wassereinlagerungen in Beinen und Armen der Schwangeren, als Varikose bezeichnet man das gehäufte Vorkommen von Krampfadern.

Gewicht

Die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft ist nicht gleichmäßig. Sie fällt in den ersten vier Monaten nur gering aus. (etwa 2-3 kg), wird aber danach stetig ansteigen.  Eine Gesamtzunahme um die 12 Kilogramm gilt als optimal. Dies kann jedoch stark variieren, beeinflußt vor allem durch das Anfangsgewicht vor der Schwangerschaft. Schlanke Frauen oft mehr zu als fülligere.

RR-systolisch/ RR-diastolisch

oberer/ unterer Blutdruckwert

Das Messen des Blutdrucks dient hauptsächlich zum Erkennen eines zu hohem Blutdrucks.

Hb ( Ery )

Gibt Auskunft über die Konzentration von Hämoglobin ( roter Blutfarbstoff ). Oft sinkt dieser Wert während der Schwangerschaft durch die Zunahme des Blutvolumens. Dann wird Euch der Arzt ein Eisenpräparat verordnen. Gelegentlich wird auch die Menge der roten Blutkörperchen (Erythrozyten) mitbestimmt um bestimmte Formen von Anämie zu erkennen.

Sediment

Hier sind die Ergebnisse der Urinuntersuchung zu finden. Der wird auf Eiweiß, Zucker, Nitrit und hin untersucht. So können Entzündungen, Veränderungen der Nierenfunktion, das Risiko von Diabetes sowie Harnwegsinfekte frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Vaginale Untersuchung

Bei der vaginalen Untersuchung (Untersuchung über die Scheide) wird kontrolliert, ob der Muttermund geschlossen, der Gebärmutterhals verkürzt ist oder eine Scheideninfektion vorliegt. Dadurch soll eine drohende Frühgeburt erkannt werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here